Kat-Greer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Kat-Greer war ein Lare aus dem Trovent von Ambriador.

Erscheinungsbild

Kat-Greer hatte einen selbst für Laren bulligen Körperbau. Er war durchtrainiert. Auffallend war sein kantiges Kinn.

Seit einer Sehnenoperation, der er sich im zwölften Lebensjahr unterzogen hatte, war Kat-Greer in der Lage, stundenlang bewegungslos stehen zu können. Bei offiziellen Anlässen trug er darüber hinaus Spezialstiefel mit keilförmigen Einlagen, um eine besonders gute Haltung bewahren zu können.

Charakterisierung

Im Jahre 1343 NGZ war Kat-Greer Oberbefehlshaber der 9. Trovent-Flotte im Rang eines Generals. Er war außerdem Erster Steuermann des Großen Bootes GREER, des einflussreichsten Familienclans im Trovent nach dem Boot TAN. Er war Gebieter über die Bastion Groschir und hatte eine Tochter namens Nindel.

Kat-Greer strebte nach persönlicher Macht und verfolgte dieses Ziel absolut skrupellos. Er stand dabei allerdings unter dem Einfluss seiner Berater, der Hyptonkolonie An'Gal'Dharan, die sich unter der Bastion Groschir befand und die er immer wieder aufsuchte, um sich Rat zu holen. Er verabscheute das Gehabe der Vasallentage. Diese Zeremonien waren für ihn nur Pflichterfüllung. Er absolvierte sie, um seine Macht im Großen Boot GREER festigen zu können. Auf diese Weise wollte er sich den Ruf verschaffen, ihm seien Ehre und Treue sowie die Gesinnung seiner Vorväter wichtig.

Geschichte

Als die Posbis die Laren in den Jahren 1305 NGZ und 1307 NGZ um Hilfe beim Bau von Hochenergie-Maschinen ersuchten, veranlasste Kat-Greer die Entsendung eines von Verduto-Cruz geleiteten Wissenschaftlerteams zur Achtzigsonnenwelt. Die Wissenschaftler hatten den Auftrag, durch ihre Arbeit bei den Posbis Vorteile für die Laren zu erlangen. Dies führte zum Ausbruch des Posbi-Krieges.

Kat-Greer begründete eine Verschwörung, die den Sturz des amtierenden Ersten Hetrans Elbanger-Tan plante. Er handelte vermeintlich aufgrund eigenen Machtstrebens, tatsächlich war er jedoch nur Handlanger der Hyptons der An'Gal'Dharan - Kolonie. Die Hyptons verfolgten das Ziel, ihre für sie unerreichbar unter dem Pyramidenzirkel des Hetranats in einer zweiten Kolonie lebenden Artgenossen zu vernichten. Die wichtigsten Mitverschwörer Kat-Greers waren Handelsherr Zlakore-Buld und die »Eisfrau«, die gefährlichste Assassinin des Lichtnetzes, deren echter Name unbekannt war. Manchmal, vor allem dann, wenn der Einfluss der Hyptons schwächer wurde, litt Kat-Greer unter Schuldgefühlen und Alpträumen.

Um einen Vorwand für seinen Putschversuch zu haben, betätigte er sich als Scharfmacher in der »Exotenfrage«, bei der es um die künftige Behandlung der versklavten Fremdwesen auf Caligo ging. Er schwang sich zum Wortführer derjenigen Laren auf, die den Umgang des Hetranats mit den Fremdwesen als zu lasch kritisierten und dem Ersten Hetran Führungsschwäche vorwarfen. Kat-Greer sorgte dafür, dass vor allem die Alteraner von Dekombor als Kriminelle gebrandmarkt wurden, gegen die sich der allgemeine Zorn der larischen Bevölkerung richten sollte.

Während die Eisfrau Todeslisten von Personen in wichtigen Positionen erstellte, die nach dem Putsch beseitigt werden sollten, bereitete Kat-Greer in einer Tarnidentität den entscheidenden Anlass für den Umsturz vor. Unter dem Namen Heraklit der Dunkle nahm er Kontakt mit den Taoisten auf und brachte sie auf die Idee, ein taoistisches Transparent auf dem Stern der Laren zu entrollen. Er stellte ihnen Antigravs zur Verfügung, die mit Bomben präpariert waren. So machte er die ahnungslosen Widerständler zu Werkzeugen des Umsturzes. Mit den Bomben wurde der Stern der Laren vernichtet. Dieser Anschlag sorgte für Unruhen in der Bevölkerung Caligos. Jetzt konnte Kat-Greer gewaltsam gegen die hetranatstreuen Truppen vorgehen, denn große Teile der Bevölkerung befürworteten den Umsturz.

Es kam zu schweren Kämpfen zwischen den Laren beider Parteien, Kat-Greer kämpfte persönlich an vorderster Front mit. Die Attentäter der Eisfrau ermordeten alle Personen, die auf den Todeslisten standen. Kat-Greer treu ergebene Laren übernahmen deren Positionen. Trotzdem gelang es Kat-Greer nicht, schnell für stabile Verhältnisse zu sorgen. Elbanger-Tan verschanzte sich im uneinnehmbaren Pyramidenzirkel, die Kämpfe wurden für Kat-Greer immer verlustreicher. Da griff Perry Rhodan ein, der auf der Suche nach Verduto-Cruz nach Caligo gekommen war. Rhodan nahm Kontakt mit Kat-Greer auf und bot ihm an, die funktionsunfähigen Käfigtransmitter-Nachbauten, die sich sowohl im Hetranat als auch in der Bastion Groschir befanden, einsatzbereit zu machen. Auf diese Weise gelang die Eroberung des Pyramidenzirkels schnell. Dem alten Ersten Hetran wurde vorgeworfen, er hätte die Vernichtung des Sterns der Laren initiiert. Er wurde hingerichtet, Kat-Greer nahm seinen Platz ein und vernichtete die Hyptonkolonie Tar'Kor'Fharan, die bisher das Großen Boot TAN und den von ihm gestellten Hetran beraten hatte.

Kat-Greer zögerte zunächst, auf Perry Rhodans Forderungen einzugehen. Die Hyptons beeinflussten ihn jedoch erneut. Sie begriffen, dass der neue Erste Hetran genau wie sein Vorgänger tatenlos zusehen würde, wie die Posbis das Imperium Altera vernichteten. Den Hyptons war bewusst, dass danach auch das Ende des Trovents nahe gewesen wäre. Es lag deshalb in ihrem Interesse, dass Rhodan einen Weg fand, die Posbis zu befrieden. Letztlich ließ Kat-Greer Perry Rhodan ziehen und versprach außerdem, Verduto Cruz nach Fort Blossom zu schicken. Dabei verfolgte er jedoch erneut eigene Ziele: Der Wissenschaftler sollte erneut versuchen, die Posbis im Sinne der Laren zu beeinflussen.

Als diese Versuche Erfolg hatten und die Laren von den Posbis als wahres Leben anerkannt wurden, sammelte Kat-Greer (wiederum unter dem Einfluss der Hyptons) eine Flotte aus 5000 Troventaaren für den finalen Angriff auf das Imperium Altera. Er führte diese Flotte persönlich mit seinem Flaggschiff ILLINDOR an. Am 3. Juni 1343 NGZ eroberte die Flotte Fort Blossom. Es kam zu einer kurzen Raumschlacht, bei der die Systemverteidigung vernichtet wurde. Der Planet wurde besetzt. Kat-Greer befahl Goberto Hos Erschießung vor laufenden Kameras, weil der Administrator die Kapitulation verweigert hatte.

Am 5. Juni erreichte Kat-Greers Flotte das Alter-System. Allerdings erwiesen die Kämpfe sich als verlustreich für beide Seiten, da Laertes Michou nicht an Kapitulation dachte. Die Schlacht wurde mit der Ankunft TRAGTDORONS und der befriedeten Posbis beendet. Kat-Greer gab angesichts dieser Übermacht auf und befahl den Rückzug.

Als die Terminale Kolonne TRAITOR in Ambriador einfiel, gelang es Kat-Greer, sich in den Untergrund abzusetzen und sich dem Zugriff der Kolonne zu entziehen. Der Zweite Hetran Bran-Dor wurde in seinem Sinne auf Caligo tätig und versuchte, den Dualen Kapitän Romukan durch die Hyptons der An'Gal'Dharan-Kolonie beeinflussen zu lassen. Er ahnte nicht, dass dieser Versuch bereits fehlgeschlagen war, als er ein Angebot Anton Ismaels zum gemeinsamen Widerstand gegen TRAITOR am 19. Juli 1346 NGZ ausschlug.

Quellen