Trovent

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Trovent wird der Machtbereich der Laren in der Galaxie Ambriador bezeichnet.

Ausbreitungsgebiet

Er befindet sich in der Southside Ambriadors. Das Kerngebiet besteht aus acht von Laren besiedelten Sonnensystemen in einem Raumsektor mit 200 Lichtjahren Durchmesser, sowie aus verschiedenen annektierten Systemen anderer intelligenter Völker.

Die dem Trovent nächstgelegene Welt der Alteraner ist Fort Blossom.

Gesellschaftsform

Der Trovent ist ein feudalistischer Staat, an dessen Spitze ein Erster Hetran steht. Die Trovent-Laren halten sich für die überlegene Spezies in Ambriador. Ihre Vorrangstellung demonstrieren sie nach außen hin - aber auch sich selbst gegenüber - indem sie Fremdvolk-Sklaven in Dekombor halten. Dass sie nicht mehr in der Lage sind, die Formenergie zu nutzen, ist für sie eine ständige unterschwellige Demütigung, die sie durch die geschickte Nutzung von Holo-Installationen zu kompensieren versuchen.

Große Boote

Die larische Gesellschaft in Ambriador wird in mehrere große Familienverbände untergliedert, die als Große Boote bezeichnet werden. Zu den Großen Booten gehören nicht nur Familienangehörige, sondern auch Angestellte und Soldaten, vor allem aber die durch Lehen zum Dienst verpflichteten Primär- und Sekundärfeudalen. Alle Angehörigen der Großen Boote werden als »Matrosen« bezeichnet. Oberhaupt jedes Großen Bootes ist ein so genannter Erster Steuermann.

Bekannte Große Boote:

  • GREER
  • TAN (Stellt den Ersten Hetran seit der Besiedlung Caligos)

Vasallentag

Alle »Matrosen« eines Großen Bootes versammeln sich regelmäßig beim so genannten Vasallentag, der vom Ersten Steuermann einberufen wird. Der Vasallentag ist das wichtigste gesellschaftliche Ereignis jedes Großen Bootes und wird mit entsprechend großem Pomp begangen. Üblich sind Tieropfer und Ansprachen des Ersten Steuermanns. Sinn des Vasallentages ist es, die Beziehungen zwischen dem Lehnsherrn und seinen Vasallen zu pflegen und das Gefühl der Verbundenheit zu stärken.

Trovent-Flotte

Das Rückgrat der Trovent-Flotte besteht aus Troventaaren. Nach den Jahren des Posbi-Krieges besteht sie 1343 NGZ noch aus insgesamt 7000 voll funktionstüchtigen Einheiten.

Bekannte Planeten

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt brach eine aus 22 SVE-Raumern bestehende larische Flotte von Larhatoon auf, um zu einer anderen Galaxie des Hetos der Sieben zu fliegen. Die Schiffe gerieten in einen Hypersturm und wurden von einem Tryortan-Schlund in die Galaxie Ambriador versetzt, die von den Laren den Namen Forn-Karyan (»Kleiner Wirbelsturm«) erhielt. Drei SVE-Raumer gingen dabei verloren. Die verbliebenen Schiffe, die hauptsächlich Module zum Aufbau von Stützpunkten sowie entsprechende Aggregate und Baumaschinen transportierten (außerdem waren mindestens zwei Hypton-Kolonien, aber keine Mastibekk-Pyramide dabei), materialisierten im Hypersturmriff Ereton/A. Ihre Überlichttriebwerke wurden irreparabel beschädigt, außerdem wurden die Hyperzapfanlagen beschädigt.

Die 19 SVE-Raumer legten die 13 Lichtjahre bis zum Rand des Hypersturmriffs im Sublichtflug zurück. Sie brauchten dafür 278 Jahre, die die Laren hauptsächlich im Tiefschlaf verbrachten. Erst außerhalb des Riffs war eine Ortung möglich. Die rote Sonne Illindor wurde entdeckt und angeflogen. Bis die 125 Lichtjahre entfernte Sonne im Sublichtflug erreicht war, vergingen weitere 2677 Jahre. In dieser Zeit wurden neue, an die besonderen Verhältnisse Ambriadors angepasste Technologien entwickelt. Die SVE-Raumer waren aufgrund von Energiemangel inzwischen stark geschrumpft. In den folgenden Jahrhunderten wurde Caligo besiedelt und der Machtbereich des neu entstandenen Trovent über mehrere Kolonien und Systeme anderer Völker Ambriadors ausgeweitet. Einer der Gründer des Trovent trug den Namen Kohurion. Die Laren arbeiteten in den nächsten Jahrhunderten erfolglos daran, die Formenergie wieder nutzbar zu machen und nach Larhatoon zurückzukehren.

Das erste Zusammentreffen zwischen Laren und Alteranern erfolgte nach 900 NGZ. Die Laren befanden sich seit dieser Zeit zwar nicht offiziell im Krieg mit den Alteranern, provozierten jedoch immer wieder Zwischenfälle, bei denen alteranische Schiffe vernichtet oder aufgebracht wurden. Tausende von Alteranern wurden in die Sklaverei nach Caligo verschleppt.

Ende des 13. Jahrhunderts NGZ trafen sich Laren, Alteraner und Posbis zu einer informellen Konferenz, bei der ein Erfahrungsaustausch über die Tryortan-Schlünde stattfand. Zwischen dem Team um den Kybernetiker Verduto-Cruz und den Posbis kam es zu einem regen Technologietransfer. Verduto-Cruz erkannte, dass die Hassschaltung der Posbis von der SIEBENKOPF-Schaltung unterdrückt wurde. Sein Versuch, die Schaltungen voneinander zu trennen, gelang nicht endgültig. Die Posbis betrachteten von diesem Moment an alle Völker Ambriadors als »unwahres Leben«.

Die Auseinandersetzungen zwischen Laren und Alteranern, bei denen es um die Hyperkristall-Fundstätten Ambriadors ging, erreichten zu Beginn des 14. Jahrhunderts NGZ einen blutigen Höhepunkt, wurden aber durch den Ausbruch des Posbi-Krieges im Jahre 1307 NGZ beendet. Es kam zunächst nur zu wenigen Angriffen der Posbis auf den Trovent. Die Laren übten sich in Zurückhaltung und warteten ab, wie das Imperium Altera sich gegen die Posbis schlug.

Im April 1343 NGZ übernahm General Kat-Greer nach einem erfolgreichen Putsch gegen den bisherigen Ersten Hetran Elbanger-Tan die Macht über den Trovent, wobei Perry Rhodan ihn unterstützte. Zur gleichen Zeit befreiten Startac Schroeder und Tamra Cantu alle alteranischen Sklaven von Caligo.

Als es Verduto-Cruz am 26. Mai 1343 NGZ gelang, die SIEBENKOPF-Schaltung vom Zentralplasma der Achtzigsonnenwelt zu trennen, stellten die Posbis die Angriffe auf die Laren ein, da sie diese als »wahres Leben« akzeptierten. Sie konzentrierten ihre Attacken auf das Imperium Altera. Kat-Greer eroberte mit einer aus 5000 Troventaaren bestehenden Flotte den Planeten Fort Blossom. Danach setzte er zum Angriff auf das Alter-System an.

Inzwischen hatte Perry Rhodan jedoch den Planeten Pakuri erreicht und Kontakt mit den dort lebenden Keloskern aufgenommen. Gemeinsam starteten sie zu TRAGTDORON, einem Instrument der Kosmokraten, das für die in Ambriador herrschenden Verhältnisse verantwortlich war. Die Kelosker stellten TRAGTDORON wieder her und installierten die SIEBENKOPF-Schaltung neu. TRAGTDORON und eine Flotte aus Fragmentraumern griffen am 5. Juni in die Schlacht um das Alter-System ein. Die Laren mussten sich zurückziehen.

Als die Terminale Kolonne TRAITOR in Ambriador einfiel, wurde unter anderem auch Caligo besetzt. Kat-Greer konnte sich in den Untergrund absetzen. Der Zweite Hetran Bran-Dor wurde in seinem Sinne auf Caligo tätig und versuchte, den Dualen Kapitän Romukan durch die Hyptons der An'Gal'Dharan-Kolonie beeinflussen zu lassen. Er ahnte nicht, dass dieser Versuch bereits fehlgeschlagen war, als er ein Angebot Anton Ismaels zum gemeinsamen Widerstand gegen TRAITOR am 19. Juli 1346 NGZ ausschlug.

Quellen