Tatort SOL

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A660)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 660)
A660 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Die Namenlose Zone (Band 11/25)
Titel: Tatort SOL
Untertitel: Der Kampf mit Zelenzo, dem Verschwörer
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Robert Straumann (1 x)
Erstmals erschienen: 1984
Hauptpersonen: Breckcrown Hayes, Zelenzo, Eldar Sonnersy, Thala, Insider
Handlungszeitraum: 8. bis 17. Juni 3808
Handlungsort: SOL
Risszeichnung: Weltraumzecke von Paul Delavier
(Abbildung)
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 8. Juni 3808 erholt Breckcrown Hayes sich nur langsam von den Strahlenverbrennungen, die er sich bei der Auflösung Ultras zugezogen hat, wobei ihn die Solanerin Yris Langg betreut. Zelenzo hat inzwischen so viele Anhänger, dass die Ausrüstung von Beibooten, die Atlan helfen sollen, so gut wie gar nicht vorankommt. Als neuer Höhepunkt der Aktivitäten Zelenzos starten mehrere seiner Anhänger mit dem Kreuzer TIEFRAUM und versuchen, die Nabel-Station zu zerstören. Einige Korvetten können den Kreuzer jedoch vorher abfangen und zur SOL zurückschleppen.

Am 9. Juni 3808 befiehlt Bjo Breiskoll Brons Thermeck, unauffällig die Kreuzer MAGMA PLUS und ICNUSA startbereit zu machen und allmählich zuverlässige Leute zur Bemannung der Schiffe zu sammeln. Thala Sonnersy wird derweil nach jedem Sabotage-Akt am Tatort gesehen. Zwar sammelt sie nur Material für ihr Buch, in den Augen der Schiffsführung ist sie jedoch verdächtig.

Am 10. Juni 3808 führt Eldar Sonnersy einen Anschlag durch, der als Aufnahmeprüfung für die Erneuerer gilt. Bjo Breiskoll schnappt ihn, kann die Explosion des Sprengsatzes jedoch nicht verhindern. Die Schiffsführung erzählt dem verstörten jungen Mann, mehrere Menschen seien bei seinem Attentat ums Leben gekommen, bietet ihm jedoch Rehabilitation an, wenn er die Erneuerer infiltriert.

Unabhängig von den Ereignissen an Bord spürt Breiskoll, dass sich eine Gefahr aus dem All nähert. Durch seine Hinweise entdeckt die Ortung eine Ansammlung aus Felsbrocken, die sich mit einem Drittel der Lichtgeschwindigkeit auf den Nabel zubewegt. Federspiel startet mit einer Space-Jet und beobachtet das Gebilde aus der Nähe.

Thala Sonnersy erhält Besuch von Zelenzo persönlich. Dieser braucht Robotiker und hat von den Verdächtigungen der Schiffsführung gegen Sonnersy erfahren. Er bittet sie um Mithilfe. Schließlich riskiert sie es und lässt sich von zwei Robotern in das Versteck von Zelenzos Anhängern führen. Dort begegnet sie ihrem Sohn Eldar.

Am 16. Juni 3808 flüchten sie gemeinsam aus dem Versteck, wobei ihnen umprogrammierte Roboter Deckung geben. Trotzdem werden sie durch Schüsse verletzt, können aber die Schiffsführung alarmieren. Diese lässt das Versteck stürmen. Zelenzo wird jedoch nicht gefasst.

Der Felsen-Schwarm erreicht fast zur gleichen Zeit den Nabel und schickt eine Aufforderung an Zelenzo, sich auf seine eigentliche Aufgabe zu besinnen. Danach fliegt das Gebilde durch den Nabel. Als Zelenzo auf den Ruf antwortet, können ihn die Telepathen lokalisieren. Zelenzo und seine dreizehn engsten Anhänger werden gefangen genommen.

Insider trifft mit der MJAI-A ein und überbringt Atlans Auftrag, die Vulnurer zu suchen. Zelenzo enthüllt, dass er der Halb-Emulator der Zyrtonier ist. Er sagt, er habe die SOL zu ihrem eigenen Schutz vom Flug in die Namenlose Zone abhalten wollen. Zelenzo bittet um Entschuldigung für seine negativen Taten und hört zu leben auf.

Die Kreuzer MAGMA PLUS und ICNUSA starten in die Namenlose Zone, um Atlan Verstärkung zu bringen. Solania von Terra soll mit der SZ-2 starten, um in der Nähe der Zone-X nach den Vulnurern zu suchen. Als Unterstützung geht Bjo Breiskoll an Bord.

Innenillustration