Sternstation im Nichts

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR201)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 201)
PR0201.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Meister der Insel
Titel: Sternstation im Nichts
Untertitel: Sie sind im Abgrund zwischen den Welteninseln gestrandet – 900 000 Lichtjahre von Terra entfernt …
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x) / 4. Auflage: Dirk Geiling (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 9. Juli 1965
Hauptpersonen: Herb Bryan, Conrad Nosinsky, Perry Rhodan, Bert Hefrich, Icho Tolot, Cart Rudo
Handlungszeitraum: August 2400
Handlungsort: Twin, Power, Septim
Besonderes:

5. Auflage: gespiegeltes Titelbild

Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 21

Handlung

Power

Nachdem die CREST II zur Landung auf Power gezwungen worden ist, schickt sie vier Shifts aus, darunter die S-4, die den orangeroten Strahl, der sich am Nordpol gebildet hat, und die Auflösungsgeschwindigkeit des Planeten untersuchen sollen.

Die S-4 mit Sergeant Herb Bryan und Leutnant Conrad Nosinsky an Bord fliegt auf Nosinskys Veranlassung sehr nahe an den Strahl heran. Nosinsky steigt aus, um den Rand eines Trichters zu untersuchen, der die Grenze des Auflösungsprozesses markiert. Er gerät in den Trichter und kann nur durch Bryan gerettet werden, der ihm mit dem Shift nachgeflogen war. Bryan und Nosinsky fliegen zur CREST zurück und werden vom Großadministrator persönlich gelobt, da sie herausgefunden haben, dass der Strahl nur noch drei Stunden von der CREST entfernt ist.

Die Reparaturen werden beschleunigt. Conrad Nosinsky wird in den wissenschaftlichen Stab versetzt und entwickelt eine Methode, in das Innere des Strahles vorzudringen. Er versieht einen Shift mit einem von ihm selbst entworfenen Schutzschirm. Dabei gerät er jedoch in eine Zeitverzerrung. Er will zurückfliegen, materialisiert jedoch auf Septim.

Die CREST ist inzwischen von dem mittlerweile aufgelösten Planeten Power gestartet und fliegt, da alle anderen Planeten bis auf Septim nun von einem orangefarbenen Schutzschild umgeben sind, nach Septim.

Auf dem Flug bemerken die Wissenschaftler der CREST, dass bei der Auflösung Powers alles Wasser in seine Bestandteile aufgespalten wurde. Das Wasser ist nicht mehr künstlich herstellbar, da durch einen unbekannten Effekt die Wasserstoffatome nicht mehr mit den Sauerstoffatomen reagieren.

Septim

Die CREST entdeckt auf Septim Nosinsky und nimmt ihn an Bord. Er erzählt der Besatzung von dem Schirmfeldgenerator und zerstört diesen in einem waghalsigen Angriff, bei dem vierundzwanzig Mann sterben. Aufgrund der Zerstörung des Generators werden die orangefarbenen Schutzschirme grün.

Die Besatzung weiß, dass sie schon bald handlungsunfähig sein wird. Gerade noch rechtzeitig wird die CREST von den letzten handlungsfähigen Personen in eine Umlaufbahn um die beiden Sonnen Twins gebracht, um einer Rettungsexpedition das Auffinden des Schiffs zu erleichtern.

Innenillustrationen