Cart Rudo

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Epsaler. Für weitere Bedeutungen, siehe: Cart Rudo (Begriffsklärung).

Oberst Cart Rudo war der Kommandant der CREST II und III während des Krieges gegen die Meister der Insel. Er rettete das terranische Flaggschiff mehrmals durch seine überragende Reaktionsfähigkeit und sein Feingefühl für die Dimensionen des Schiffes.

Erscheinungsbild

Als typischer Epsaler war Rudo von gedrungener Statur und abhängig von den Einflüssen eines Mikrogravitators, der ihm die höhere Schwerkraft seiner Heimatwelt vermittelte.

Charakterisierung

Er war wegen seines cholerischen Temperaments und seiner so genannten Gewaltlandungen und -starts berüchtigt. Im Gegensatz zu anderen Epsalern war Rudo den Genuss von Kaffee gewöhnt und konnte ihn trinken, ohne davon körperliche Nebenwirkungen zu bekommen. (PR 253, S. 40)

Geschichte

Cart Rudo wurde im Jahre 2363 geboren.

2400

Rudo kommandierte die CREST II, als diese am 19. August 2400 durch den Sonnentransmitter im Zentrum der Milchstraße in das Twin-System abgestrahlt wurde. (PR 200)

Während des Aufenthalts im Twin-System erkrankte Rudo wie alle anderen Besatzungsmitglieder Mitte September an den Sporen des Drung. Das Drung nötigte ihn zu einem Angriff auf den Haluter Icho Tolot, der aber für beide ohne schwerwiegende Folgen blieb. (PR 204)

Als Oktober 2400 ein Bleistiftraumer über dem Planeten Quinta auftauchte und das Posbi-Schiff BOX-8323 zerstörte, gab er den Befehl, dass sich vier Beiboote einem etwaigen Angriff des fremden Raumschiffes entgegenstellen sollten. Die Kommandanten dieser Beiboote waren Captain Sven Henderson, Leutnant Orsy Orson, Leutnant Finch Eyseman und Leutnant Conrad Nosinsky. Atlan und Perry Rhodan befanden sich zu diesem Zeitpunkt an Bord der C-8 und suchten die Justierungsstation des Sonnentransmitters. Der Befehl, der einem Selbstmordkommando gleich kam, wurde von Atlan sofort nach Kenntnisnahme rückgängig gemacht. Perry Rhodan stimmte dem Arkoniden zu. Rudo rechtfertigte seine Entscheidung mit dem Opfer der Posbis und dem notwendigen Zeitaufschub, um die Schaltung des Sonnentransmitters betätigen zu können. (PR 205)

2401

Am 1. Januar 2401 nahm er an dem erfolglosen Unternehmen teil, den Potential-Verdichter auf dem Südpol von Horror zu zerstören. (PR 213)

2404

Im Jahre 2404 kommandierte Cart Rudo die CREST III beim Vorstoß nach Andromeda. Die erste große Herausforderung für den Kommandanten war im Januar 2404 der Flug in die Dunkelwolke Hades, in der wegen ihrer enormen Materiedichte schwierige Flugbedingungen herrschten. Nachdem die KC-15 mit Perry Rhodan, Atlan, Gucky, Icho Tolot und weiteren Besatzungsmitgliedern über dem Planeten Bengal im Smaragd-System abgeschossen worden war, geriet die CREST III in den kosmischen Irrgarten des Bluul. Das auf Smaragd I lebende Bluul wollte seine auf Bengal lebende Mutterstufe, das Praem, schützen.

Mit der tatkräftigen Unterstützung von John Marshall gelang es Rudo, mit der CREST III aus diesem Irrgarten ins Smaragd-System zurückzufinden. Dort erkannte Rudo, dass Smaragd I bei den Bemühungen, die CREST III von Bengal fernzuhalten, eine zentrale Rolle spielte. Er schlug John Marshall die Vernichtung von Smaragd I vor. Als die CREST III von starken Fesselfeldern festgehalten wurde, musste Marshall diesem Vorschlag schweren Herzens zustimmen. Smaragd I wurde mit einer Arkonbombe zerstört. (PR 253, PR 254)

...

Ehrungen

Im Jahre 3430 war ein Raumschiff der SOLAR-Klasse nach ihm benannt, im Jahre 425 NGZ ein Raumschiff der STAR-Klasse. (PR-Terminus 4, PR 1082)

Quellen