Das Specter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2233)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2233)
PR2233.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Der Sternenozean
Titel: Das Specter
Untertitel: Ein raffinierter Plan geht auf – ein neuer Mutant entdeckt seine Fähigkeiten
Autor: Leo Lukas
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 4. Juni 2004
Hauptpersonen: Bounty Errol, Shallowain, Reginald Bull, Gucky, Das Specter
Handlungszeitraum: 26. März bis 2. April 1332 NGZ
Handlungsort: Hayok, Vhalaum
Clubnachrichten:

Nr. 367

Kommentar: Geist in der Maschine?
Glossar: Kantiran; Zeittafel (II) / Maulwurf, der / Mole
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Das arkonidische Spezialkommando war in die diplomatische Vertretung der LFT eingedrungen und arbeitete sich gewaltsam zu »Hund« Shallowains Zelle vor. Sie hatten Mal Detair, den Fuertonen, und Filana Karonadse, die Positronikexpertin, als Geiseln genommen. Unbemerkt von der Überwachung, wurde Shallowain ausgetauscht und konnte aus seiner Zelle fliehen.

Kantiran wird von Schmerzen geplagt, die durch die von den Arkoniden mitgebrachten PIEPERN stammen, und kann nicht eingreifen. Shallowain und das arkonidische Kommando fliehen durch einen verborgenen Tunnel. Es wird Alarm gegeben und die Botschaftsführung versucht, mithilfe der Biopositronik die unsichtbaren Gegner aufzuscheuchen.

Die Biopositronik ist aktiv geworden, da die Restexistenz von Mayk Molinas innerhalb der Positronik auf diese Vorgänge aufmerksam geworden ist, die ihre Welt im Innern gefährden (siehe PR 2232). Sie versucht, nach außen durchzudringen, und spiegelt den Arkoniden eine Art 3-D-Abbild vor, so dass Mal und Filana fliehen können, ohne dass der arkonidische Trupp dies bemerkt. Erst als sich diese Illusionen auflösen, erkennen sie, dass sie getäuscht wurden. Die beiden sind befreit, und Kantiran nimmt sie in Empfang.

Nach weiteren heftigen Kämpfen gelingt es Shallowain, durch einen Transmitter zu fliehen. Gucky, der am nächsten Tag in der Botschaft auftaucht, erkennt, dass Maykie nicht gestorben ist, wie es den Anschein hatte, sondern nun neu als Wesenheit »Das Specter« zu »leben« begonnen hat.

Tags darauf erfährt Kantiran, da er durch seine Parafähigkeit eine streng geheime Besprechung von Bull, Dario da Eshmale und Bounty belauschen konnte, dass das Ganze ein abgekartetes Spiel gewesen ist, weil Bull Shallowain bewusst laufen ließ. Was Kantiran aber nicht weiß, ist, dass Bull sich in eine ausweglose Situation gebracht hatte, indem er den Prozess gegen Shallowain eröffnen ließ (siehe PR 2232).

Der geflohene Shallowain schafft es zu Ascari da Vivo, die ihm sofort eine neue Mission überträgt. Er soll für sie einen bestimmten Gesichtschirurgen ausfindig machen. Shallowain findet diesen, der will aber eher sterben als Ascari zu helfen. Auch die Androhung des Ganberaanischen Folterbettes kann ihn nicht umstimmen. Shallowain findet heraus, dass der Doktor von einem hochrangigen Verräter bedroht wird, der der SENTENZA angehört. Er kann ihn entlarven und dieser nimmt sich das Leben.

Danach führt der plastische Chirurg, ein Meister seines Faches, die Operation durch, und Ascari da Vivo ist wiederhergestellt. Nun ist sie wieder voll handlungsfähig, im Besitz ihrer früheren Schönheit und gefährlich wie nie zuvor.

Innenillustration