Die Kokon-Direktive

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2977)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2973 | 2974 | 2975 | 2976 | 2977 | 2978 | 2979 | 2980 | 2981
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2977)
PR2977.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Genesis
Titel: Die Kokon-Direktive
Untertitel: Reginald Bull gegen den Techno-Mahdi – das Solsystem soll befreit werden
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz
Erstmals erschienen: Freitag, 7. September 2018
Hauptpersonen: Gucky, Reginald Bull, Kaleb Barasi, Lephart Yutong, Lima Portomessa
Handlungszeitraum: 4. bis 7. Mai 1552 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Clubnachrichten:

Ausgabe 551

Glossar: LORETTA-Tender: Allgemeines / LORETTA-Tender: Technische Angaben / LORETTA-Tender: Verwendung / TERRANOVA-Schirm: Erzeugung
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Da Hekéner Sharoun den Techno-Mahdisten auf dem Verhandlungswege nur kleinere Zugeständnisse abringen konnte (angesichts des Hyperlicht-Effekts, unter dem sie genauso zu leiden haben wie alle anderen, bereuen manche Mahdisten ihr bisheriges Vorgehen und versuchen zu helfen), wird Reginald Bull zur Durchführung der Operation Kokon-Direktive ermächtigt. Es gilt, den TERRANOVA-Schirm wieder unter terranische Kontrolle zu bringen. Man kann die LORETTA-Tender, von denen er aufrecht erhalten wird, nicht einfach vernichten, denn der weitaus größte Teil der jeweils 1200 Personen starken Besatzungen wird von den Mahdisten quasi als menschlicher Schutzschild missbraucht. Zur Deaktivierung des systemumspannenden Schutzschirms müssen 20 Tender erobert oder außer Betrieb gesetzt werden. Plan A sieht die Unterwanderung der Mahdisten von innen vor. Ein führender Mahdist soll zu diesem Zweck »umgedreht« werden. Lephart Yutong ist ein geeigneter Kandidat. Der Hyperphysiker arbeitet in LORETTA-108 und kontrolliert den Tender gemeinsam mit Lima Portomessa. Im Gegensatz zu ihr zweifelt er Geheimdienstberichten zufolge an den Methoden des Adam von Aures.

Um zu Yutong vordringen zu können, geht Gucky am 7. Mai 1552 NGZ mit dem Spiegelteleporter Kaleb Barasi in den Einsatz. Der Mausbiber holt den unerfahrenen Mutanten terranisch-epsalischer Abkunft im TIPI ab. Barasi besitzt die Fähigkeit, die Energie von Schutzschirmen anzuzapfen, um einen Spiegelpartner zu erschaffen. Dieses zweite Ich kann er an einen beliebigen Ort schicken und wie einen Avatar lenken. Im Parablock mit Barasi kann Gucky sogar durch die Augen dieses Avatars sehen. Während die beiden Parabegabten die Lage im Tender sondieren, wird dieser angegriffen – zur Ablenkung und zur Erprobung der Schutzschirme, die nicht modifiziert wurden, wie bei dieser Gelegenheit festgestellt werden kann. Die Kontaktaufnahme mit Yutong gelingt. Seine Kollegin beobachtet den Vorgang und beabsichtigt Yutong zu paralysieren, aber die Mühe kann sie sich sparen. In Wahrheit ist Yutong Adam von Aures treu ergeben und wurde dem Geheimdienst als Lockvogel präsentiert. Yutong beabsichtigt Gucky mit einer Parafalle zu fangen. Der Mausbiber wäre das perfekte Faustpfand für Adam von Aures. Barasi wird wahrscheinlich in der Falle sterben, doch das stellt für Yutong nur einen akzeptablen Kollateralschaden dar. Mit vereinten Kräften entgehen Gucky und Barasi der Falle, wenn auch nur sehr knapp.

Im Verlauf dieser Geschehnisse gerät Limas Überzeugung, der Techno-Mahdi tue das Richtige, gewaltig ins Schwanken, zumal Sharoun eine öffentlich gehaltene Rede Tango Buroschs als Lüge entlarvt. Der zum Wohlfahrtsrat gehörende Mahdist hat behauptet, der Hyperlicht-Effekt sei eine Strafmaßnahme der Superintelligenz ES, die durch Bostichs Tod automatisch ausgelöst worden sei. Ziel sei es, den Gehorsam der Menschheit gegenüber den Statthaltern von ES zu erzwingen. Außerdem würde eine Abschaltung des TERRANOVA-Schirms nur dazu führen, dass sich der Hyperlicht-Effekt milchstraßenweit verschlimmert. Viele Mahdisten lassen sich von Sharoun überzeugen. Sie denken an Aufgabe. Derweil setzt Bull Plan B in Kraft. Einzelne Tender werden mit chirurgischer Präzision angegriffen, bis ihre Schutzschirme zusammenbrechen. Dann werden die Energiezapfanlagen unter Feuer genommen. Alles läuft perfekt, bis der Schutzschirm von LORETTA-97 überraschend deaktiviert wird, so dass der Tender beim nächsten Treffer explodiert.

Innenillustration