Kniiten

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Kniiten war ein zu den Proto-Hetosten gehörender Lajuure.

Erscheinungsbild

Siehe Lajuures. Kniiten war weniger als eineinhalb Meter groß. (PR 2802)

Charakterisierung

Kniiten gehörte zu den Anführern der Proto-Hetosten (PR 2803) und war leitender Bordwissenschaftler der LARHATOON. Guckys Einschätzung zufolge war Kniiten hart und gefühllos, Ethik und Moral waren ihm vollkommen gleichgültig. (PR 2805)

Er hatte zwei Leibwächter namens Belven-Ticmel und Aucette-Teend. (PR 2802)

Geschichte

Kniiten gehörte zur Besatzung der LARHATOON und nahm an der von den Proto-Hetosten eingeleiteten Zeitreise in die ferne Vergangenheit teil, zu der es beim Flug der ATLANC durch die Synchronie kam. Gucky erfuhr bei der Erkundung Vennbaccs Ende November 1517 NGZ RAS-TSCHUBAI-Bordzeit (20.103.191 v. Chr.) erstmals von Kniitens Existenz, als er Pey-Ceyans Gedanken las. (PR 2802)

Auf Vennbacc arbeitete Kniiten an der Umwandlung der LARHATOON in einen SVE-Raumer. Im Technopraktischen Forum verhandelten Kniiten und Avestry-Pasik mit den Rayonen, mit deren Hilfe die benötigten Aggregate hergestellt wurden. Als Ersatz für die zu den Zeiten des Hetos der Sieben von den Mastibekks sichergestellte Energieversorgung entwickelte Kniiten einen Hyperenergie-Kondensator, zu dessen Fertigstellung er PEW-Metall benötigte. Kniiten wusste, dass PEW-Metall auf Zeedun (Zeut) im Mitraiasystem (Solsystem) zu finden war. Aurelia brachte dies in Erfahrung, indem sie Kniitens Leibwächter in eine gefährliche Situation brachte, aus der sie die beiden dann »rettete«. (PR 2803)

Auf Zeedun nahm die LARHATOON massenweise PEW-Metall an Bord. So konnte ein von Kniiten konstruierter Energiezellen-Strukturstabilisator, das letzte zur Umwandlung der LARHATOON in einen SVE-Raumer noch benötigte Bauteil, vollendet werden. Kniiten trieb die Umrüstungsarbeiten selbst dann noch voran, als Zeedun von den Tiuphoren angegriffen wurde. Perry Rhodan wollte diese Arbeiten sabotieren, aber es gelang ihm nicht, Kniiten auszuschalten. Zusammen mit den Eyleshioni entwickelte Kniiten ein Verfahren zur Verschmelzung larischen Neuronal- und Knochengewebes mit PEW-Metall. Avestry-Pasik unterzog sich diesem Verfahren, ließ sich PEW-Metall injizieren und wurde mit einer Parapsychotronik verbunden, in die Kniiten zuvor larische Daten und Informationen eingespeist hatte. Avestry-Pasik erlangte dadurch neue Fähigkeiten und unermessliches Wissen. Kurz danach wurden Avestry-Pasik und Kniiten von den Tiuphoren unter dem Kommando von Poxvorr Karrok gefangen genommen. Der Umbau der LARHATOON zum SVE-Raumer wurde dennoch erfolgreich abgeschlossen. (PR 2805)

Avestry-Pasik und Kniiten wurden ins Sterngewerk TOIPOTAI gebracht. Rhodan erhielt Kenntnis hiervon und erklärte sich bereit, bei ihrer Befreiung zu helfen. (PR 2816, PR 2817)

Die Befreiungsaktion wurde am 10. Dezember 1517 NGZ nach RAS-TSCHUBAI-Bordzeit gestartet. Für Kniiten kam dies jedoch zu spät. Er war bereits am selben Tag oder am Vortag bei einem Arenakampf getötet worden. Seine ÜBSEF-Konstante war in das Sextadim-Banner der TOIPOTAI überführt worden. Aurelia erfuhr dies bei der Befragung eines Besatzungsmitgliedes des Sterngewerkes. (PR 2819)

Quellen

PR 2802, PR 2803, PR 2805, PR 2816, PR 2817, PR 2819