ÜBSEF-Konstante

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

ÜBSEF ist die terranische Abkürzung für eine von den Cappins als Überlagernde Sextabezugs-Frequenz oder Hypersexta-Modulparastrahlung (später meist nur Hypersexta-Modulparstrahlung) bezeichnete Strahlung.

Allgemeines

Es ist eine nur bei hochentwickelten Lebewesen anzutreffende, individuelle sechsdimensionale Energiekonstante, die den Intellekt, das Bewusstsein der jeweiligen Person erzeugt. Stark vereinfacht könnte man die ÜBSEF-Konstante auch als Seele bezeichnen.

Anmerkung: Laut PR 1383, S. 17 ist die Interpretation als Seele falsch, da eine Seele dimensional höherwertiger ist.
Dem widerspricht wiederum eine Aussage in PR-TB 69, S. 15, wo die Seele (wissenschaftlich als IIBEA-Faktor bezeichnet) explizit als sechsdimensional bezeichnet wird.
Siehe auch: Bewusstseinsinhalt und Mentalimpuls

Jedes im vierdimensionalen Raum-Zeit-Kontinuum höher entwickelte, vernunftbegabte Lebewesen erzeugt eine Resonanz in der sechsten Dimension. Erst die Wechselwirkung zwischen dem 4D-Universum und dem 6D-Phänomen ermöglicht die Ausbildung von Intellekt und Individualität. Die Bezeichnung Hypersexta (sechsdimensional), Modul (erst an passender Stelle seine ganzen Möglichkeiten entfaltend), par (abgeleitet von »para«, nicht mit normalen Sinnen erfahrbar) und Strahlung (von einer Quelle ausgehend und an einer anderen Stelle wirkend) spiegelt die Komplexität des Aufbaus und der Wirkung der ÜBSEF-Konstante wider (PR 2947, S. 44–45)

Laut Adam von Aures bezeichnet der Begriff Modul zusätzlich die Eigenschaft der ÜBSEF-Konstante, eine Kopplung der Weltreflexzone und der Ich-Integralzone zu bilden. (PR 2947, S. 45)

Nutzung der ÜBSEF-Konstante

Quellen