Chemtenz

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Kraltmock)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Kontinent Chem. Für weitere Bedeutungen, siehe: Chem (Begriffsklärung).

Chemtenz ist der dritte von zehn Planeten der gelben Sonne Kraltmock und diente bis 1312 NGZ als Botschaftsplanet für Maahks und Terraner. Kraltmock liegt im äußersten Ausläufer eines Spiralarms Andromedas, der Richtung Milchstraße weist.

Astrophysikalische Daten: Chemtenz
Sonnensystem: Kraltmock
Galaxie: Andromeda
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,3 Mio. Lichtjahre
Typ: Sauerstoffwelt
Rotationsdauer: 23 h 46 min
Durchmesser: 12.022 km
Schwerkraft: 1,02 g
Mittlere Temperatur: +31 °C
Bekannte Völker
Maahks, Terraner
Hauptstadt: New Dillingen

Übersicht

Chemtenz ist bis 1312 NGZ eine paradiesische, erdähnliche Welt mit subtropischer Vegetation. Die Terraner führen Tiere und Pflanzen von der Erde ein, die sich mit der Zeit über den ganzen Planeten ausbreiten, sich aber nicht mit der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt vermischen. Es gibt drei Hauptkontinente. Der am dichtesten besiedelte Kontinent trägt den Namen Chem und ist der einzige Kontinent auf der Nordhalbkugel. Der Kontinent Barzoon ist die größte Landmasse des Planeten, der ansonsten hauptsächlich von Wasser bedeckt ist.

Die bedeutendste Stadt des Planeten und Sitz der Botschaften von Terranern und Maahks ist New Dillingen auf dem Kontinent Chem. Die Stadt schmiegt sich um eine weite Bucht. Im Osten und Nordosten steigt die Landschaft allmählich an. Hier dehnen sich riesige subtropische Wälder aus. Die terranische Botschaft liegt in New Dillingen in einem ausgedehnten Park. Die Maahks nennen die Stadt Nudilink.

In etwa 150 Kilometer Entfernung von der Hauptstadt liegt der Mount Invincible. Der Berg erreicht eine Höhe von 6200 Metern.

Während der Monos-Herrschaft sahen sich die Maahks durch den Zustrom weiterer Vertretungen veranlasst, ihre eigene Niederlassung auf dem Planeten auszubauen. Nordöstlich von New Dillingen errichteten sie die Kuppelstadt Maahkrit, die sie nur mit Schutzanzügen verlassen können, da Chemtenz eine Sauerstoffatmosphäre hat. Unter der circa drei Kilometer hohen Kuppel erschufen sie eine für Maahks atembare Atmosphäre.

Die Vertretung der Tefroder, das Tamanion, befindet sich ebenfalls auf dem nördlichen Kontinent Chem.

Geschichte

Ende der 50er Jahre des 35. Jahrhunderts ging das Kraltmock-System in den Besitz des Solaren Imperiums über. Bulmer Agbosht, der den Vertrag mit den Maahks ausgehandelt hatte, wurde zum Ersten Botschafter im Bereich Andromeda ernannt. Unter seiner Leitung wurde ab 3460 mit dem Ausbau von Chemtenz zum Botschaftsplaneten begonnen. Ein zwischen Terranern und Maahks geschlossener Vertrag gewährte den Terranern ein Aufenthaltsrecht und diplomatische Immunität für 100 Jahre.

Noch im selben Jahr forderten die von den Laren unter Druck gesetzten Maahks die Terraner von New Dillingen auf, Chemtenz zu verlassen. Dies wurde jedoch durch das Eingreifen Atlans verhindert. Zu dieser Zeit lebten bereits 4500 Menschen auf dem Planeten. (PR 681)

Nach dem Ende der Laren-Herrschaft sahen die Maahks den ohnehin nur mit einer Laufzeit von 100 Jahren geschlossenen Vertrag als nichtig an. Das System verlor damit seinen Status als terranische Enklave, Chemtenz blieb aber weiterhin Botschaftsplanet. Neben der früheren Botschaft des Solaren Imperiums, die von der LFT übernommen wurde, richtete das Galaktikum eine Ständige Vertretung ein. Blues, Akonen, Arkoniden und weitere Völker der Milchstraße folgten mit eigenen Gesandtschaften.

Während des Hundertjährigen Krieges wurde das Kraltmock-System zum Sammelpunkt für Flüchtlinge aus der Milchstraße. Bis ins Jahr 1170 NGZ wuchs die Bevölkerungszahl von Chemtenz auf 980 Millionen. Inzwischen gab es auf dem Planeten auch Botschaften der Gurrads, der Kartanin und der Tefroder.

Am 20. März 1312 NGZ wurde Chemtenz von den Flotten des Gelben Meisters angegriffen. Die Kastuns setzten ihre überschweren Intervallkanonen ein und verwandelten den Planeten in eine Wüste aus Staub und Schlamm. Danach war auf Chemtenz kein Leben mehr möglich.

Der größte Teil aller Maahks und Terraner kam bei diesem Angriff ums Leben, da die Kastuns auch Flüchtlingsschiffe abschossen. Einer der wenigen Überlebenden war Grek-665½. Das terranische Schiff TALLEYRAND entkam zwar zunächst der Vernichtung, wurde später aber von den Gy Enäi gekapert. Bis auf Aldus Chamberlain und Lui Dallapozza wurden alle Besatzungsmitglieder und Passagiere von den Gy Enäi gefoltert und umgebracht.

Aus unbekannten Gründen besuchte am 3. Oktober 1346 NGZ der Duale Kapitän Romukan den Planeten. Die Friedensfahrer Polm Ombar und Modul verpassten ihn nur knapp. (PR 2427)

Nach dem Abzug der Terminalen Kolonne TRAITOR nach 1350 NGZ wurde auf Chemtenz wieder eine Niederlassung von Völkern aus der Milchstraße geschaffen, diesmal unter einer belüfteten Prallfeldkuppel. Die von den Posbis betriebene Station dient den Handelskonvois des Galaktikums als Anlaufstelle und trägt den alten Namen der einstigen Hauptstadt: New Dillingen. (PR 2519)

Im Jahre 1463 NGZ dienten Chemtenz und das Kraltmock-System als Aufmarschpunkt der Flotte der Galaktiker in Andromeda im Rahmen der Operation Hathorjan. (PR 2519)

Darstellung

Trivia

  • Der Name New Dillingen ist eine Anspielung auf den Wohnort des PR-Autors Karl-Herbert Scheer, der mit seiner Familie in Dillingen bei Friedrichsdorf im Taunus wohnte. In einigen Romanen wird darüber hinaus ein Kwiens Hotel in New Dillingen erwähnt, offenbar eine Anspielung auf das damalige Queens-Hotel (inzwischen Mercure Hotel) in Friedrichsdorf, in dem mehrfach Autorentreffen stattfanden. Dieses Hotel hieß überdies zu der Zeit, als die Serie begründet wurde, CREST-Hotel.

Quellen