Kristallbaronie

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kristallbaronien waren bedeutende Nachfolgerstaaten des Kristallimperiums.

Überblick

Der Name Kristallbaronie entstand in Anlehnung an die Sternenbaronien der Grenzmarken des alten Großen Imperiums. (PR 2915 – Glossar) Die Kristallbaronien konnten als Monarchie, Demokratie oder eine Mischform beider Systeme regiert werden. Das Oberhaupt der Baronien wurde Kristallbaron (arkonidisch: Gos'Nert) genannt. (PR 2915, S. 13)

Bekannte Kristallbaronien

Geschichte

Die Kristallbaronien bildeten sich in dem Machtvakuum, das nach dem Übergang von Vizeimperator Hozarius und Teilen der alten Adelsgeschlechter in die Messingwelt entstanden war. Unabhängig von ihren inneren politischen Strukturen wirkten sie sich stabilisierend auf die Lage auf den Welten des angeschlagenen und nur noch auf dem Papier existierenden Kristallimperiums aus. Sieben der mächtigsten Kristallbaronien betrachteten sich in der Mitte des 16. Jahrhunderts NGZ als gemeinschaftliche Erben des Kristallimperiums. Dabei wurde von ihnen der nominell in Abwesenheit des Imperators herrschende Zarlt von Zalit nur noch als ein Vermittler und eine Symbolfigur angesehen. (PR 2915 – Glossar)

Die Kristallbaronien übernahmen manchmal den militärischen Schutz kleinerer Baronien des ehemaligen Kristallimperiums. Als Beispiel kann die Kristallbaronie Tharkon genannt werden, die mit der Baronie Saka verbündet war. (PR-Olymp 9, S. 28)

Quellen