Kulliak Jon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Kulliak Jon war ein Siganese und Kybernetiker.

Erscheinungsbild

Er war circa 15 cm groß. Im Jahre 3582 war er 200 Jahre alt.

Charakterisierung

Wie bei Siganesen üblich, war auch er auf höfliche Umgangsformen bedacht. Er war äußerst pflichtbewusst und hilfsbereit.

In den vierzig Jahren seiner Einsamkeit hatte er sich angewöhnt, vor sich hinzukichern, eine Eigenschaft, die er selbst als »unangenehm« bezeichnete. (PR 767, S. 42)

Geschichte

Er war nie an der Aphilie erkrankt und ging bei dem Sturz der Erde in den Schlund nicht in ES auf. Im Jahre 3582 war er der Wächter der Kontrollstation Palatka. Zu diesem Zeitpunkt übte er diese Aufgabe seit 40 Jahren aus. Er glaubte, diesen Auftrag von Perry Rhodan erhalten zu haben. Raphael klärte ihn über diesen Irrtum auf und benannte NATHAN als eigentlichen Auftraggeber. (PR 767)

Anmerkung: In PR 804, Kap. 5 erklärt Perry Rhodan, Jon kurz vor seiner Verbannung mit der SOL beauftragt zu haben, als Wächter von Palatka zu fungieren. Somit wäre die Aussage von Raphael als falsch anzusehen. Allerdings kann es sich bei dieser Schilderung auch um einen Autorenfehler handeln.

Kulliak Jon beobachtete das Eindringen von Walik Kauk, Baldwin Tingmer, Bluff Pollard, Chara Shamanovo und dem K-2 Augustus in die Schaltstation Palatka. Er war von dem Eindringen überrascht, denn keiner der Eindringlinge besaß einen entsprechenden Berechtigungscode. Der Siganese griff nicht aktiv in die Geschehnisse ein und hielt sich im Hintergrund. Trotzdem wurde er von Bluff Pollard durch Zufall mit einem Schocker beschossen. Nachdem seine Anwesenheit entdeckt war, gab er seine Passivität auf und unterstützte die Heilung der vergifteten Kauk, Tingmer und Pollard. (PR 767)

Er stellte eine ungewöhnliche Intelligenzsteigerung und Eigenständigkeit bei Augustus fest und stieß bei einer Untersuchung des Roboters auf einen ihm unbekannten, hocheffizienten Programmcode. (PR 767)

Auf Bitten der Musketiere stellte er diesen einen Gleiter zur Verfügung. Er bat im Gegenzug darum, mit nach Terrania kommen zu dürfen. Er hatte seit längerem festgestellt, dass er nicht mehr alleine in der Station war und wollte sie daher verlassen. Im Laufe der Ereignisse gab sich Raphael als eigentlicher Herr der Schaltstation zu erkennen. Da Kulliak Jon nun das Geheimnis der Station kannte, begleitete er die Musketiere nicht und blieb auf der Station. (PR 767)

Als die Kleine Majestät ihren suggestiven Einfluss immer weiter ausdehnte, wurde auch Kulliak Jon von dem Wunsch erfasst, sich auf den Weg nach Namsos zu machen. Raphael hinderte den Siganesen daran und betäubte ihn. Anschließend legte er den bewusstlosen Jon in ein siganesischen Raumschiff, dessen Autopilot Jon nach Luna brachte. Raphael schickte Jon als Bote bewusst dorthin, da sich dort Atlan, Reginald Bull, Gucky und Geoffry Waringer aufhielten. Jon unterstützte dort den Stoßtrupp mit seinem Raumschiff im Kampf gegen Roboter der Hulkoos. (PR 804, Kap. 6, PR 805, Kap. 1)

Quellen

PR 767, PR 804, PR 805