Obeah

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Obeah war ein Gänger des Netzes vom Volk der Duara.

Erscheinungsbild

Er war anderthalb Meter groß. Sein Rumpf besaß die Form einer Halbkugel mit der Basis nach unten. Der ebenfalls halbkugelige, massige Kopf ruhte in einer Hautschürze und konnte in beide Richtungen um über 180 Grad gedreht werden. Drei im Dreieck angeordnete Augen dominierten das Gesicht. Das obere war hellgrün, die beiden unteren leuchtend blau. Unterhalb der Sehorgane lag eine lamellenförmige Membran, die die Atemöffnung verdeckte. Der Mund war breit und dünn, anstelle von Zähnen besaß Obeah knöcherne Kauplatten. Er bewegte sich gewandt auf vier kurzen, von seinem Rumpf fast verdeckten Lauffüßen fort. Für manuelle Tätigkeiten konnte er je nach Bedarf Arme und Greifwerkzeuge formen. (PR 1300)

In seiner Freizeit trug er einen kurzen Rock, gehalten von schlecht sitzenden Schulterträgern. (PR 1300)

Seine Stimme war tief und gluckernd. (PR 1300)

Charakterisierung

Eine besondere Bedeutung für Obeah besaß sein Garten, den er, wie bei den Duara üblich, ohne technische Helferlein pflegte. Mit anderen Freunden der Landschaftspflege konnte er stundenlang über verschiedene Anbaumethoden parlieren. (PR 1300)

Geschichte

In seinen jüngeren Jahren probte Obeah den Aufstand gegen den Ewigen Krieger Krovor. Er gründete eine Widerstandsorganisation, die im Lauf der Zeit Krovor und dessen Garde in arge Bedrängnis brachte. Kurz vor einem möglichen Sturz Krovors griffen die anderen Krieger der Mächtigkeitsballung Estartu ein. Obeah wurde eine Falle gestellt. Im Angesicht des beinahe sicheren Todes rettete ihn ein Gänger des Netzes. Die Organisation sagte ihm zu, und er nahm das Angebot einer Mitgliedschaft an. (PR 1300)

Etwa zwei- bis dreitausend Jahre später, im Jahre 445 NGZ, zählte Obeah neben den Querionen zu den ältesten Mitgliedern der Gänger des Netzes. Sein Haus auf Sabhal lag in direkter Nachbarschaft zur Heimstätte von Perry Rhodan, Gesil und ihrer Tochter Eirene. Für Eirene zählte er schon seit frühester Kindheit zu den engsten Freunden. Bei ihrer Initiierung am 15. September dieses Jahres gehörte er zu den geladenen Gästen. (PR 1300)

Von einem Flug in das Kosmonukleotid DORIFER kehrte Obeah nicht zurück, Anfang Dezember 446 NGZ meldete DORIFER-Station ihn als vermisst. Gegen alle Regeln der Organisation plante Fellmer Lloyd eine Rettungsmission, musste aber feststellen, dass DORIFER-Tor unpassierbar war – ein bislang einmaliger Vorfall. Der Flammenkranz hatte sich geschlossen. In der Folgezeit öffnete und schloss sich das Tor immer wieder in unberechenbaren Abständen. Während einer der Öffnungsphasen ortete Lloyd zufällig Obeahs DORIFER-Kapsel und konnte ihn nach Sabhal abschleppen. (PR 1348)

Als im Frühjahr des Jahres 447 NGZ das von den Gängern des Netzes nutzbare Psionische Netz sich aufzulösen begann, war Obeah gerade unterwegs. An der Generalversammlung der Gänger des Netzes am 22. März 447 NGZ nahm er nicht teil. Auf Sabhal vermutete man, dass er auf einer der Welten von Absantha-Shad festsaß. (PR 1356)

Quellen

PR 1300, PR 1348, PR 1356