Die Rebellen von Ordardor

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A686)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 686)
A686 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Im Auftrag der Kosmokraten
Titel: Die Rebellen von Ordardor
Untertitel: Sie kämpfen gegen den Leuchtenden
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Christian Mögling (2 x)
Erstmals erschienen: 1984
Hauptpersonen: Atlan, Parillyon, Crell, Serk Porrjan, Jirriigs, Tess, Colemayn
Handlungszeitraum: 3818 = 231 NGZ
Handlungsort: Alkordoom, Moroa, Kippelkart, Neu-Kardoll
Atlans Extrasinn:

Rätsel um Alkordoom

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der Chewka Crell ist ein Rebell gegen Gentile Kaz und derzeit auf Moroa tätig. Er verfolgt mit seinem Partner Serk Porrjan einen Agenten von Kaz. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um einen Thater handelt. Crell stellt ihn zum Kampf, muss aber feststellen dass ihm Lähmstrahlen nichts anhaben können. Erst als Serk Porrjan dem Thater ein Messer in den Leib rammt, ist der Kampf schlagartig vorbei. Eine Untersuchung des »Leichnams« ergibt, dass es sich um einen Biorobot handelt. Um an die benötigten Informationen heranzukommen trennen sie den Kopf ab und nehmen ihn mit an Bord der KARDOLLS ENDE. Kaum an Bord wird das Raumschiff von Wespen verfolgt – nur mit Mühe können sie in ein Linearmanöver flüchten.

Die Halbraumspürer lassen erkennen, dass die Wespen weiterhin auf Verfolgungskurs sind. Es drängt sich der Verdacht auf, dass die Wespen von einem Informanten an Bord mit den Kursdaten versorgt werden, und tatsächlich wird ein Peilsender im Kopf des Bioroboters gefunden. Mit einem gewagten Manöver nahe einer roten Riesensonne kann Kommandantin Jirriigs die Verfolger ein wenig abschütteln. Unerwartet tauchen auch Kampfschiffe von Gentile Kaz auf; die Wespen interpretieren das als Unterstützungsflotte und eröffnen das Feuer auf die neuen Gegner. Beschädigt kann die KARDOLLS ENDE knapp über der Korona der Sonne in den Linearraum gehen und zu dem zehn Lichtjahre entfernten Planeten Neu-Kardoll fliehen.

Inzwischen erreicht Atlan mit Parillyon und ANIMA Kippelkart; dort soll es eine technische Station geben, die nach Hondyrtkart, der »Pforte der Weisen«, führt. Den Weg zur Station beschreitet Atlan allein; er entdeckt dort einen Transmitter und vertraut sich ihm an. Offenbar kommt es aber zu einer Fehlfunktion, Atlan verlässt die Station nicht und kehrt enttäuscht zu ANIMA zurück. An Bord meint Parillyon, dass es wichtiger sei, Gentile Kaz zu beseitigen – Atlan hält diese Idee für verrückt und schlägt stattdessen vor, Gentile Kaz zu bekämpfen. Nur ANIMA fällt der abrupte Gesinnungswandel negativ auf.

Über Neu-Kardoll angekommen, wird ANIMA von den Rebellenraumschiffen zuerst unter Beschuss genommen. Atlan befiehlt seinem Raumschiff, die Gegner zu vernichten, ANIMA verweigert aber den Befehl, der Angriff stellt sich bald als Missverständnis heraus; die Gefährten landen auf dem Planeten. Dort ist Tess der Anführer der Rebellen, Atlan kann sich aber gleich Respekt verschaffen. Plötzlich greift ein 500-m-Kreuzer Gentile Kaz' an; Atlan überredet die Rebellen, mit einem gewagten Manöver das Schiff zu entern, was auch gelingt. Die Besatzung des eroberten Schiffes wird gefangen genommen.

Da tauchen neue Kampfschiffe von Gentile Kaz auf; Atlan lässt einen Fluchtversuch der gefangenen Besatzung mit dem neu erbeuteten Kreuzer vortäuschen. Durch ein Selbstzerstörungskommando einiger Roboter gelingt es, den Kreuzer so nahe an den anderen Schiffen zu sprengen, dass diese alle beschädigt werden. Nun erobern die Rebellen mehrere der Schiffe; eines, das zu fliehen droht, will Atlan vernichten lassen; Kommandantin Jirriigs verweigert den Befehl, da viele der Kämpfer Gentile Kaz' nicht freiwillig in dessen Dienst stehen. Atlan, Crell, Porrjan und andere erobern das Flaggschiff, wobei Porrjan das Leben verliert.

An Bord dieses Schiffes wird auch Colemayn gefunden und als Gast zu den Rebellen gebracht. Auf Neu-Kardoll kommt es zu einem Gespräch Colemayns mit Atlan, wobei der Sternentramp das kompromisslose Vorgehen der Rebellen anprangert. Atlan nimmt die Kritik nicht Ernst und verteidigt sein Verhalten. Nach dem Gespräch wenden sich Jirriigs und Crell an Colemayn, um ihn zu überreden, Partei gegen Atlan zu ergreifen; dessen Verhalten werde immer rücksichtsloser; schon bei einem Landeversuch von Kaz' Truppen tötete Atlan einen der gefangenen Thater ohne zwingenden Grund. Auch ANIMA ist von ihm so enttäuscht, dass sie sich in einen Felsblock verwandelt und nicht mehr reagiert. Schließlich kommt es zu einer Rebellion unter den Rebellen; dabei wird Parillyon getötet, und Tess wird von Crell erschossen. Atlan muss sich schließlich mit Colemayn duellieren und wird von ihm mit zwei Kugeln seines Trommelrevolvers getötet.

Während das passiert, greifen 40 Schiffe Neu-Kardoll an, die Rebellen müssen fliehen. Colemayn geht zu der erstarrten ANIMA und erzählt ihr, dass das nicht der richtige Atlan war, den er erschossen hat. ANIMA glaubt ihm und nimmt ihn an Bord, um auf die Suche nach dem echten Atlan zu gehen. Als Colemayn erfährt, dass sie zuvor auf Kippelkart waren, werden die Zusammenhänge klar, denn die auf diesem Planeten beheimateten Yiker besaßen Maschinen, mit denen man komplizierte Zellverbände herstellen und beeinflussen konnte. Dadurch muss es gelungen sein, eine Kopie Atlans mit der Gesinnung Parillyons herzustellen.

Anmerkungen

  • Bereits in Atlan 685 saß Colemayn am Fuße des Mauntenn und lud seinen Revolver. Er war überzeugt, damit Atlan zu töten. Um das zu wissen, muss er in die Zukunft blicken können, denn Atlan wurde erst mehrere Tage später auf Kippelkart dupliziert.
  • Wie es Colemayn immer wieder gelingt, an Orten aufzutauchen, an denen bedeutende Dinge passieren, ist nicht bekannt. Er war auf Thorrat, Morrbatt, Crynn und nun auf einem Kampfschiff Gentile Kaz', und das alles innerhalb weniger Wochen. Nachdem er auf Crynn seinen Revolver geladen hatte (siehe Absatz oben), ging er »zum nahe gelegenen Raumhafen«. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass er dort das Kampfschiff von Kaz betreten haben kann, sind doch die beiden Facetten Kaz und Zulgea von Mesanthor verfeindet.
  • Als Atlan auf Kippelkart dupliziert wurde, scheint auch seine Ausrüstung dupliziert worden zu sein – also seine graue Kombination, sein Allzweck-Taschenmesser und auch sein Zellaktivator. Andernfalls hätte zumindest ANIMA merken müssen, dass sie nicht den echten Atlan vor sich hatte. Ob der Zellaktivator dupliziert worden ist und was aus ihm wurde, wird im Roman nicht explizit erwähnt. Colemayn erklärte, dass die Yiker Maschinen besessen hatten, mit denen man komplizierte Zellverbände herstellen konnte. Das erklärt aber noch nicht die Duplizierung der Ausrüstung; dazu hätte es schon eines Multiduplikators bedurft.

Innenillustrationen