Die Facette von Mesanthor

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A685)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 685)
A685 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Im Auftrag der Kosmokraten
Titel: Die Facette von Mesanthor
Untertitel: Machtwechsel im Pyramidon
Autor: Peter Griese
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Robert Straumann (2x)
Erstmals erschienen: Montag, 12. November 1984
Hauptpersonen: Atlan, Flora Almuth, Arien Richardson, Zulgea von Mesanthor, Parillyon
Handlungszeitraum: 3818 = 231 NGZ
Handlungsort: Alkordoom, Crynn
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Parillyon, einer der letzten Yiker in Alkordoom, lässt sich gemeinsam mit zwei Gefährten an Bord eines Frachtraumschiffes unter Kapitän Hux nach Crynn schmuggeln. Er versucht, die Hexe zu erreichen, aber nicht etwa, um sie zu töten, sondern um um Hilfe gegen Gentile Kaz zu bitten. Über offizielle Wege kann er das nicht machen, da er zu den Rebellen von Ordardor gehört. Die fast lückenlose Überwachung auf Crynn zwingt ihn zu einem Trick; kurz vor Erreichen von Crynn paralysiert er erst seine Gefährten, dann sich selbst – und tatsächlich gelingt es ihnen, unbemerkt nach Crynn zu gelangen.

Zuerst suchen sie eine Kneipe auf, wo es rasch zu einer Rauferei zwischen Parillyon und einem anderen betrunkenen Lebewesen kommt. Der Kampf endet abrupt, als ein Integral namens Zrtoppr (genannt »Zopp« oder einfach »3339«) die Kneipe betritt. Dieses befragt auch gleich Parillyon, und da Integrale unzweifelhaft feststellen können, ob jemand die Wahrheit sagt, wird die Lage brenzlig. Das Integral zieht ab, als es Namen, Heimatplaneten und Zeitpunkt der Ankunft erfragt hat. Danach wird Parillyon von einem umstehenden Gast über die Verhältnisse auf Crynn genauer informiert, danach fliegt er mit seinen Begleitern Richtung Pyramidon, dessen Lage ihm aber nur sehr vage bekannt ist.

Integral 3339 stellt inzwischen Nachforschungen an und bemerkt, dass Parillyon an besagtem Tag nicht offiziell eingereist sein kann. Es schwebt in die Nacht hinaus und hört Hux Parillyons Namen nennen. Es verhört – und tötet dabei – den Kapitän und macht sich an die Verfolgung. Als die Gesuchten in die Nähe des Pyramidons kommen, kann Zopp den Gleiter mit Gewalt stoppen. Es tötet die Begleiter Parillyons, dieser selbst wird verhaftet und in das Pyramidon gebracht. Die Zelle ist auf fünf Seiten von massiven Wänden umgeben, die sechste Seite ist ein undurchdringbares Prallfeld.

Bald darauf erhält er Zellengenossen: Atlan, Arien Richardson und Flora Almuth. Letztere hat noch immer Gedächtnislücken, ist aber bei klarem Verstand und kann die Nähe ihrer Zwillingsschwester Marie spüren, die offenbar Gefangene Zulgea von Mesanthors ist. Als sich Flora einmal kurz den Psi-Spalter, den sie als Stirnband trägt, abnimmt, springt sie sofort Arien an die Gurgel. Erst als ihr Atlan das Stirnband wieder überstreift, wird sie normal. Sie schämt sich sehr für das, was sie offenbar unter Zulgeas Willen getan hat. Sie ist sich sicher: Wenn sie darauf vorbereitet ist, würde das nicht passieren. Und tatsächlich beweist sie das gleich darauf ihren Mitgefangenen.

Atlan entdeckt, dass sie durch eine nur schwer zu erkennende Kamera überwacht werden. Die Kamera ist aber permanent nur auf Flora gerichtet, und das macht den Arkoniden stutzig. Als ein Integral die Zelle betritt und wieder verlässt, bemerkt Atlan, dass dies mittels eines fast nicht erkennbaren kleinen Geräts das Prallfeld durchdringen kann. Er wirft sich auf es, kann gemeinsam mit dem Integral aus der Zelle heraus, entwendet ihm das Kästchen und schlägt es in die Flucht. Dann holt Atlan die Insassen aller Gefängniszellen damit heraus, um Verwirrung zu stiften. Zwei schließen sich ihnen an; Parillyon und der krötenähnliche Kjord, der sich im Pyramidon sehr gut auskennt.

Die Ausgebrochenen werden von bewaffneten Integralen gejagt. Plötzlich steht eine Frau vor Flora, die wie ihr Spiegelbild aussieht und ihren Namen ruft. Flora bewegt sich mit ausgebreiteten Armen auf diese Frau zu, aber Atlan ist schneller und wirft die Frau über ein Geländer in die Tiefe. Er hat erkannt, dass es nicht Marie sein konnte, weil sie auch die identische Kleidung wie Flora trug – inklusive Psi-Spalter. Sofort wird er parapsychisch von Flora angegriffen, die ihn töten will, als die vermeintliche Marie am Boden ankommend explodiert. Sie war also nur eine Falle, Flora erkennt ihren Irrtum und entschuldigt sich überschwänglich bei Atlan. Ein zweites, deutlich modifiziertes Abbild wird von Flora als solches erkannt und vernichtet.

Die Integrale nehmen sie immer öfter unter Feuer und es wird immer schwieriger, weiter vorzudringen. Kjord wird von ihnen getötet, Arien gefangen genommen. Er wird Zulgea vorgeführt, die ihn unter Hypnose zwingt, Informationen preiszugeben. Dem geballten psionischen Druck ist Arien nicht gewachsen, das Enzym Anti-Moosh, das gegen geistige Beeinflussung immun macht, wird nicht schnell genug von ihm produziert.

Zulgea lässt sofort ANIMA angreifen, die sich in der Südpolgegend versteckt hatte. Sie fliegt so rasch wie möglich zum Pyramidon, wird dort aber unter starken Beschuss genommen – das Pyramidon ist ein stark bewaffnetes Raumschiff. ANIMA setzt ihre Passagiere aus und lässt sich dann von der Crynn-Brigade abschießen. Sie zersplittert in zahlreiche Fragmente, eines davon wird von der Crynn-Brigade ins Pyramidon zu Zulgea geschafft. ANIMA ist aber nicht vernichtet; sie schickt alle Lebensenergie in das mitgenommene Fragment. Das wird dadurch zwar nicht intelligent, kann aber aktiv nach seinen Instinkten handeln. Vorerst ist es aber bewegungslos.

Floras Parakräfte werden immer stärker, und es gelingt ihr auch immer besser, sie willentlich zu kontrollieren. Ihre geistige Verwirrtheit ist längst verschwunden, und langsam füllen sich auch wieder ihre Gedächtnislücken. Nach einiger Zeit gelingt es Zulgea, sie in ein Fesselfeld zu hüllen und in ihren Aufenthaltsraum zu befördern. Die Hexe ist ein in Lumpen gehülltes Wesen, das einen aufgedunsenen Kopf, zahnlosen Mund, verquollene Augen und zahlreiche Wucherungen im Gesicht hat. Nur noch schwer ist zu erkennen, dass es sich bei ihr um Floras Schwester Marie handelt. Marie war schon immer recht böse gewesen, während Flora so etwas wie ihr Gegenstück war.

Es kommt zu einem psionischen Duell zwischen Flora und Zulgea; unbemerkt gelingt es dem ANIMA-Fragment, sich in ein wurmähnliches Ding zu verwandeln und Zulgeas Hals zu umschließen. Die Hexe wird davon erwürgt, ein Großteil ihres Wissens geht dabei auf Flora über. Nach dem Kampf formieren sich die Fragmente wieder zur ursprünglichen ANIMA; Flora nimmt die Stelle der Hexe von Mesanthor ein und bekundet, Kontagnat zu einem Hort des Friedens machen zu wollen. Atlan bleibt die schwere Aufgabe, Sarah Briggs die Identität und das Schicksal ihrer Mutter mitzuteilen. Parillyon begleitet sie dabei nach New Marion – er hat erkannt, dass die ursprüngliche Zulgea für seine Pläne ungeeignet war. Stattdessen will er versuchen, Atlan als Gefährten zu gewinnen.

Unweit des Pyramidons sitzt Colemayn an einem Lagerfeuer, lädt seinen Trommelrevolver und ist sich sicher, dass er mit einer der sechs Kugeln Atlan töten wird. Danach geht er zum Raumhafen.

Anmerkung

  • Der Romantitel »Die Facette von Mesanthor« wird hier irreführend verwendet, denn es gibt in Alkordoom keinen Sektor namens Mesanthor; Zulgea regierte den Sektor Kontagnat. Die Facette gab sich lediglich den Namen »Zulgea von Mesanthor« bzw. »die Hexe von Mesanthor« – wohl weil er furchteinflößender bzw. abschreckender klang als »Marie Almuth«. Wobei die Örtlichkeit »Mesanthor« nie genauer präzisiert wurde. Es kann sich dabei sowohl um einen Planeten, als auch bloß um einen kleinen Ort auf einem Planeten handeln. Richtigerweise müsste der Titel »Die Facette von Kontagnat« heißen, wenn man auf den Sektor Alkordooms, oder »Die Hexe von Mesanthor«, wenn man auf die Facette Bezug nehmen wollte.

Innenillustrationen