Drei von der galaktischen Abwehr

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR182)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 182)
PR0182.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Das Zweite Imperium
Titel: Drei von der galaktischen Abwehr
Untertitel: Sie kennen das Geheimnis von Plophos – deshalb wartet der Tod auf sie …
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Themistokles Kanellakis (1 x)
Erstmals erschienen: 1965
Hauptpersonen: Oberst Arthur Konstantin, Rhonda Konstantin, Felip Ardez, Peder Felje, Iratio Hondro, Kato Jennsen, Iko Kainnen
Handlungszeitraum: November 2328
Handlungsort: Plophos
Zusätzliche Formate: E-Book, Perry Rhodan-Blauband 68 / Plophos 1

Handlung

Arthur Konstantin ist Polizeichef der Stadt Four Rivers auf Plophos und ein Spion der Galaktischen Abwehr. Er erhält einen Funkspruch mit höchster Dringlichkeit, Informationen über den Zusammenhang zwischen dem Zwischenfall auf Beauly II und Plophos zu beschaffen. Unterstützt wird er dabei von seinen beiden Mitarbeitern Kato Jennsen und Iko Kainnen, einer überaus attraktiven Frau.

Er erhält von Johnson Gerrimer, ebenfalls Spion der Galaktischen Abwehr auf Plophos und getarnt als Straßenhändler, einen Tecko, der mit ihm über ein winziges Gerät hinter Arthur Konstantins Ohr kommunizieren kann. Ein Tecko ist ein circa acht Zentimeter langes Tier, dessen Kopf genauso groß wie der Rest seines Körpers ist. Es hat zwei Hinterbeine wie eine Heuschrecke und ein weiches Fell wie eine Maus.

Der Stein kommt ins Rollen, als der Tecko Arthur Konstantin mitteilt, dass Gerrimer ermordet worden ist.

Die Ankunft des Raumschiffs HONDRO V kommt Arthur Konstantin bei seinen Ermittlungen gelegen, er lässt unter dem fingierten Vorwand eines begangenen Hochverrats den Kapitän des Schiffes sowie dessen Ersten Offizier festnehmen und von Kato Jennsen und Iko Kainnen verhören. Dabei erfährt er, dass Perry Rhodan noch lebt. Anschließend löscht Arthur Konstantin das Gedächtnis der beiden Männer wieder und pflanzt ihnen künstliche Erinnerungen ein.

Die plophosische Abwehr hat inzwischen den Körper Gerrimers obduziert und in dessen Tasche ebenfalls einen Tecko entdeckt, der wie der Tecko von Arthur Konstantin ebenfalls mittels mikromechanisch-hypnotischer Geräte mit Gerrimer kommunizierte. Bei den weiteren Ermittlungen erfährt Iratio Hondro, dass Arthur Konstantin ein Spion der GalAb ist und beschließt, ihn sowie Kato Jennsen und Iko Kainnen gefangen nehmen zu lassen.

Unter einem Vorwand bestellt Iratio Hondro Iko Kainnen zu sich, lässt sie verhaften und von der plophosischen Abwehr in Gefangenschaft nehmen.

Dann bestellt Iratio Hondro Art, der noch nichts von der Fahndung nach ihm weiß, ebenfalls zu sich, um ihn verhaften zu lassen, doch Arts Tecko warnt ihn vor Hondro und dem zweiten Tecko, der sich im Nachbarraum befindet und mit einem Polizisten der plophosischen Abwehr verbunden ist. Arthur Konstantin schafft es in einer verzweifelten Aktion Iratio Hondro zu entführen, aus dem Präsidentenpalast zu fliehen und Hondro in der Wüste auszusetzen. Damit Hondro den Weg zurück in die Stadt findet, markiert Art die Himmelsrichtung mit einem Pfeil im Wüstensand.

Als Hondro wieder im Palast angekommen ist, lässt er Iko in die Informationszentrale von Plophos bringen, da er weiß, dass Art zum einen versuchen wird, dorthin zu gelangen, um Iko zu befreien, und zum anderen, dass er dort die benötigten Informationen bekommen kann, die er so dringend braucht. Hondro lässt das Gebäude von einem Ring aus Granatwerfern umgeben, welche die drei Spione beim Betreten des Gebäudes töten sollen.

Doch Hondro lässt Iko aus taktischen Gründen von Robotern, anstatt von Menschen bewachen. Diese geben, da sie den drei Robotergesetzen gehorchen müssen, Art die geforderten Informationen.

Art, Iko und Kato schaffen es noch, mit dem dort installierten Hypersender einem Schiff der Abwehr mitzuteilen, dass Perry Rhodan lebt, bevor sie unter einem Granatenhagel sterben.

Innenillustration