Nach der Stasis

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2465)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468 | 2469

2455 | 2464 | 

2465

 | 2466 | 2467

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2465)
PR2465.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Nach der Stasis
Untertitel: Ihr Schlaf währte Äonen – die neue Zeit nach der Mentalen Revision
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 14. November 2008
Hauptpersonen: Inkh Selexon, Mondra Diamond, Taffanaro
Handlungszeitraum: Juli 1347 NGZ (Autorenfehler?)
Handlungsort: CHEOS-TAI
Clubnachrichten:

Nr. 424

Kommentar: Erranten, Paddler, Metaläufer (I)
Glossar: Einsatzgruppe Mondra Diamond / Heromet / Inkh Selexon / Kalitt Lindbak / Mentale Revision / Taffanaro / Thermodyn-Ingenieure
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Mondra Diamonds siebenköpfiger Einsatztrupp verbirgt sich weitgehend unbemerkt in CHEOS-TAI. Durch Beobachtungen und das Abhören von Funksprüchen macht Mondra sich ein Bild von den aktuellen Geschehnissen im GESETZ-Geber.

Nur 321 Tibirian Melech haben die Erweckung durch die Heromet überlebt. Die Fiktiv-Ankläger leiden unter einer Art Verwandlungszwang: Schubweise beginnen ihre Körper, sich zu verändern, so als ob sie eine gänzlich andere Form annehmen wollten. Wem es nicht gelingt, diesen Prozess durch eine Willensanstrengung zu stoppen, zerplatzt förmlich oder löst sich auf. Die Tibirian Melech können die von den Heromet in sie gesetzten Hoffnungen nicht erfüllen, denn auch sie haben nur wenig Ahnung davon, wie ein GESETZ-Geber gesteuert werden kann. Außerdem wurden sie wie die Heromet im Zuge von Umstrukturierungsmaßnahmen einer Mentalen Revision unterzogen und erinnern sich deshalb nur noch bruchstückhaft an ihre Vergangenheit. Nur ein Thermodyn-Ingenieur wäre in der Lage, normale Verhältnisse herzustellen. Der Tibirian Melech Inkh Selexon wird von CHEOS-TAI als befehlsberechtigt anerkannt und leitet die Maßnahmen ein, die zur Vertreibung der JULES VERNE führen. Er entdeckt die Aufzeichnungen des Thermodyn-Ingenieurs Eregitha Math Gaum, der seinerzeit den kosmokratischen Befehl zur Umstrukturierung des GESETZ-Gebers ausgeführt und alle Tibirian Melech in Tiefschlaf versetzt hat. Selexon kommt zu dem Schluss, dass er und sein Volk sowie die Heromet nach der Mentalen Revision schlicht und ergreifend vergessen worden sind.

Aufgrund dieser bitteren Erkenntnis beschließen die Tibirian Melech, den GESETZ-Geber für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Das riesige Schiff erreicht die Kleingalaxie Barmand-Sternborn, in der es neben einigen kleineren Machtblöcken eine Organisation gibt, die als Antikrieger-Bund bezeichnet wird. Selexon wählt das Vakacool-System als erstes Ziel aus, denn dort soll es besonders fähige Genetiker geben. Deren Hilfe wird dringend benötigt, denn immer mehr Tibirian Melech unterliegen dem Verwandlungszwang, der sogar dazu führt, dass andere Anwesende quasi »mitgerissen« werden. Derweil entdeckt der Heromet Taffanaro eine Stasis-Kammer, in der Eregitha Math Gaum ruht. Taffanaro beginnt eigenmächtig mit der Erweckungsprozedur – er möchte dies den Tibirian Melech verheimlichen, da er ihnen nicht mehr vertraut und es satt hat, dass die Fiktiv-Ankläger die Heromet wie lästigen Abschaum behandeln. Taffanaros Artgenosse Kafarain verrät das Vorhaben jedoch an Selexon. Dieser erwürgt den erwachenden Ahomelech eigenhändig.

Innenillustration