Das Archaische Programm

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2464)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2460 | 2461 | 2462 | 2463 | 2464 | 2465 | 2466 | 2467 | 2468
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2464)
PR2464.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Das Archaische Programm
Untertitel: Sie sind Zauberlehrlinge wider Willen – die Vergangenheit erwacht
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 7. November 2008
Hauptpersonen: Curcaryen Varantir, Mondra Diamond, Perry Rhodan, Taffanaro
Handlungszeitraum: 2. Juli 1347 NGZ (Bordzeit)
Handlungsort: CHEOS-TAI
Report:

Ausgabe 417: Der erschossene Neandertaler – Präzisionswaffen in der Urzeit

Kommentar: Wundertüte Jules Verne?
Glossar: CHEOS-TAI / Evolux; der Planet / Laosoor / On- und Noon-Quanten
Besonderes:

Extra: Das große PR-Sternenozean-Gewinnspiel zu Weihnachten

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Die Galaktiker nutzen die für die Reise zur Milchstraße veranschlagte Flugdauer von zwei Monaten, um sowohl den GESETZ-Geber als auch die von den Metaläufern in der JULES VERNE vorgenommenen Umbauten zu erkunden. Während auf dem Hantelraumer ein weiterer neuer Energiezapfer entdeckt wird, durch den die Ursprungsleistung verdoppelt wird, kommt Curcaryen Varantir beim Versuch, CHEOS-TAI manuell zu steuern, weniger gut voran. Der GESETZ-Geber akzeptiert nur Perry Rhodans Befehle. Daraufhin setzt dieser die gesamte Befehlshierarchie außer Kraft, erreicht damit aber nur, dass CHEOS-TAI sich noch eigenwilliger verhält als zuvor. Außerdem erscheinen plötzlich überall goldfarbene, an Echsenwesen erinnernde Kampfroboter, die sich aber zunächst ruhig verhalten. Mondra Diamonds Erkundungsteam entdeckt derweil Räume, in denen Strangeness herrscht, sowie mehrere noch immer funktionsfähige Biotope und Hallen, in denen Hunderte von Lebewesen im Tiefschlaf gehalten werden. Offenbar ist also doch nicht die gesamte Besatzung während des nach der Retroversion Tare-Scharms ausgebrochenen Chaos ums Leben gekommen. Allerdings zerfallen all diese Wesen zu Staub, sobald man versucht, sie zu erwecken.

Curcaryen Varantir ist bald mit seiner ohnehin knappen Geduld am Ende und fordert auf gut Glück Servo-Unterstützung an. CHEOS-TAI bestätigt diesen Befehl ausnahmsweise, aber zunächst einmal tut sich nichts – so jedenfalls denkt der Algorrian. Tatsächlich erwachen auf seinen Befehl hin circa 1300 Heromet aus der 29 Millionen Jahre dauernden Stasis. Diese entfernt biberähnlichen Wesen erfüllen in CHEOS-TAI verschiedene Unterstützungsaufgaben, das heißt sie sind »Servos«. Ihr Oberhaupt Taffanaro beobachtet die Eindringlinge misstrauisch. Er beschließt, zunächst nicht für sie tätig zu werden und die Tibirian Melech zu erwecken, um diese so genannten Fiktiv-Ankläger auf die Fremden anzusetzen. Die Tibirian Melech haben die Aufgabe, die Gesinnung jedes Lebewesens zu überprüfen, das sich auf CHEOS-TAI aufhält, und sie sind mit starken mentalen Kräften ausgestattet. All dies geschieht im Verborgenen – die Galaktiker ahnen von diesen Vorgängen nichts.

Anscheinend kommen die Tibirian Melech zu dem Ergebnis, dass die Galaktiker als Feinde einzustufen sind, denn die goldenen Kampfroboter eröffnen ohne jede Warnung das Feuer. Zum Glück werden alle Erkundungsteams von Laosoor begleitet, so dass die Gruppen schnell zur JULES VERNE evakuiert werden können. Nur Mondra Diamonds Team, zu dem auch Pothawk gehört, schafft den Rückweg nicht rechtzeitig. Sie sehen gerade noch, wie der Hantelraumer durch Traktorstrahlen aus dem Hangar geschleudert wird, in dem er geparkt war. Perry Rhodan kann seinerseits nichts mehr tun, denn CHEOS-TAI ignoriert all seine Befehle. Der GESETZ-Geber nimmt Fahrt auf und lässt die JULES VERNE zurück - immer noch 44 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Innenillustration