Menschen unter Cynos

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR546)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
542 | 543 | 544 | 545 | 546 | 547 | 548 | 549 | 550
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 546)
PR0546.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Der Schwarm
Titel: Menschen unter Cynos
Untertitel: Die Herrscher des Heimlichen Imperiums laden ein – zu einer Demonstration der Macht
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1972
Hauptpersonen: Dalaimoc Rorvic, Tatcher a Hainu, Peltrow Batriaschwili, Bescrilo Nonderver, Riev Kalowont, Reginald Bull, Otech, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: 3442
Handlungsort: Lokaler Schwarm, BUTTERFLY, MARCO POLO, INTERSOLAR, Diskusraumer der Cynos
Lexikon: Oldon (2), Taschkar, Molakesch
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 60

Handlung

Tatcher a Hainu findet bei einem Experiment mit einem neuen Ortungssystem von Riev Kalowont durch Zufall ein unbekanntes Raumschiff, das aus einem harten und glasähnlichen Material besteht. Als Tatcher in das vollkommen transparente UFO eindringt, findet er Hron, ein unsichtbares Wesen in Form einer kleinen Dose, das telepathischen Kontakt zu a Hainu aufnimmt und sich für ihn sichtbar macht, wenn er es zwischen Daumen und Zeigefinger hält. Während a Hainu und Kalowont das »gläserne« Raumschiff untersuchen, verlassen drei Schiffsverbände den Schwarm und gehen in Transition. Durch die starken Strukturerschütterungen wird das »Glas-Schiff« zerstört, Hron aber gelangt in a Hainus Außentasche mit an Bord der BUTTERFLY.

Zunächst wird a Hainus Zusammentreffen mit Hron als Hirngespinst bezeichnet, da niemand außer a Hainu das mysteriöse Wesen zu sehen bekommt. Kurze Zeit nachdem das CYD-Kommando an Bord der INTERSOLAR zurückgekehrt ist, taucht auf einmal ein großer Diskusraumer der Cynos auf. Kommandant des Cyno-Schiffes namens ASA ist Otech, der mit Dalaimoc Rorvic, dem Chef des CYD, reden will. Er fordert das Solare Imperium auf, sich aus den Angelegenheiten der Cynos, in diesem Fall der Schwarm, herauszuhalten und sich aus dessen Nähe zu entfernen. Des Weiteren lädt er Rorvic ein, an Bord seines Schiffes zu kommen, um ihm eine Kostprobe der Macht der Cynos zu geben. Rorvic geht darauf ein, besteht allerdings darauf, sein komplettes CYD-Kommando, bestehend aus Tatcher a Hainu, Riev Kalowont, Peltrow Batriaschwili und Bescrilo Nonderver mitzunehmen. Wider Erwarten stimmt Otech zu.

Das CYD-Kommando wechselt auf das Cynoschiff. Dalaimoc Rorvic lässt keine Gelegenheit aus, die Cynos zu provozieren, ihre wahre Gestalt zu zeigen. Es gelingt ihm allerdings nicht, einen Cyno in seiner normalen Gestalt zu sehen. Im Cyno-Schiff schließen sich 1000 Cynos zu einem Para-Block zusammen und transportieren so 28 Gramm Sextagonium in den Schmiegeschirm des Schwarms. Durch die geschaffene Strukturlücke passieren sie ihn. Im Schwarm angekommen, beeinflussen die Cynos die Besatzung der angreifenden Wachflotte, so dass diese sich selbst zerstört. Damit wollen sie bei Rorvic und der Besatzung der MARCO POLO Eindruck schinden.

Dalaimoc Rorvic zeigt sich durch diese Aktion jedoch wenig beeindruckt. Als sich Perry Rhodan mit dem Cyno-Raumer in Verbindung setzt, wird ihm von Otech »befohlen«, sich aus dem Schwarm zurückzuziehen und sich nicht weiter in Cyno-Angelegenheiten einzumischen. Otech droht zudem, dass die MARCO POLO das gleiche Schicksal ereilen könnte wie den Schiffen der Wachflotte. Auch Perry Rhodan geht nicht auf diese Drohung ein, woraufhin die Cynos versuchen, die Mannschaft unter ihre parapsychische Kontrolle zu bringen. Dieser Angriff kann von Ribald Corello abgewehrt werden.

Daraufhin fliegen die Cynos tiefer in den Schwarm. Rorvic vermutet, dass sie auf der Suche nach einem bestimmten Planeten sind. Die Cynos werden von einer weiteren Flotte des Schwarms angegriffen. Unter den Angreifern befinden sich auch Schiffe der Schwarzen Dämonen. Perry Rhodan warnt die Cynos ausdrücklich vor der Gefahr, die von diesen Schiffen ausgeht. Diese Warnung wird jedoch ignoriert. Dem CYD-Kommando gelingt es gerade noch, mit der BUTTERFLY zu fliehen, bevor das gesamte Schiff mit den 1200 Cynos an Bord explodiert.

Die BUTTERFLY wird anschließend in die MARCO POLO eingeschleust. Dalaimoc Rorvic hat eine Idee, wie man den Schwarm ohne »größere« Anstrengungen verlassen kann. Eine alte Transitions-Fernrakete wird mit 28 Gramm Sextagonium bestückt und in den Schmiegeschirm abgestrahlt. Als dieser aufreißt, verlässt das CYD-Kommando mit vielen Daten für Reginald Bull den Schwarm, die MARCO POLO bleibt für weitere Operationen zurück.

Innenillustrationen