Sternenlotos (Planetenroman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB114)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118

1. Walty Klackton-Abenteuer

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planetenroman. Für die Pflanzenintelligenz, siehe: Sternenlotos.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 114)
PR-TB-114.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR Weltbild 25.jpg
© Weltbild Verlag

Titel: Sternenlotos
Untertitel: Die Boten des tödlichen Friedens kommen – Ein Sternen­abenteuer der USO.

(Weltbild) »Der USO-Spezialist machte im Glashaus inmitten des exotischen Parks eine grausige Entdeckung. Er fand Leichen von drei Männern, umgeben von verwelktem Sternenlotos.«
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Ende April 1973
Handlungszeitraum: 2410
Handlungsort: Florina, Rustoner
Bezug: Atlan 26
Zusätzliche Formate: Weltbild Sammler­edition 25

Handlung

Am 1. Januar 2410 tötet Roland Macysther seine Frau Deborah, die einen Strauß Sternenlotos von den Blumenkindern von Florina zugesandt bekommen hat. Bei einem späteren Verhör unter Beisein des Telepathen Fellmer Lloyd erinnert er sich an eine Blume, die unterhalb der Brust aus dem Körper seiner Frau wuchs. Beim Versuch die Blume herauszureißen, verblutete seine Frau.

Gemeinsam ist vielen Menschen der Bann, den der Sternenlotos bei den Betroffenen auslöst und der sie nach Florina fliegen lässt. Eine Beeinflussung ist aber nicht nachweisbar.

Dann bekommen Frauen von Politikern, Wirtschaftsbossen, Wissenschaftlern und einflussreichen Persönlichkeiten von den Blumenkindern von Florina den Sternenlotos zugesandt, auch Mory Rhodan-Abro.

Korporal Walty Klackton wird durch einen Funkspruch von Quinto-Center der Besuch einer USO-Delegation unter Leitung von Atlan in Begleitung von Annemy Traphunter angekündigt, in die er einseitig verliebt ist. 10.000 Sternenlotos, für den Besuch geordert, sterben unter der Besprühung des vermeintlichen Düngers, der sich als Vertilgungsmittel herausstellt, und der liefernde Blumenhändler wird von einem Zigarettenstummel an der Brust verletzt und beginnt überraschenderweise stark zu bluten. Der Instinkthandler Klackton hatte zugeschlagen. In seiner Verzweiflung betrinkt Klackton sich, erwischt aber wieder das Vertilgungsmittel.

Mittlerweile landen die Space-Jets des USO-Kreuzers LAMBDA EUGAUL und des Flaggschiffes IMPERATOR auf Rustoner, dem 14. Planeten der Wega. Nachdem der noch angeschlagene Klackton gefunden wurde, gibt ihm Atlan den Auftrag, mit Leutnant Traphunter und weiteren 20 USO-Spezialisten nach Florina zu fliegen.

Atlan berichtet auch vom rätselhaften Verschwinden der Mannschaft des USO-Schiffes EXZENTRIK unter dem Kommandanten Major Jaro Jez, nachdem sie von der Posbiwelt Pharadisa gekommen waren.

Der Plan ist, dass Mory Rhodan-Abro in Begleitung des USO-Teams als Köder zum Schein auf die Faszination der Wunderblume eingeht und nach Florina fliegt.

Das USO-Schiff ist die LAMBDA EUGAUL unter dem Kommando von Hauptmann Erno Phramot. Die Handlungen von Klacktons Unterbewusstsein sollen den Spezialisten wertvolle Hinweise liefern, so Atlan.

Nachdem Klacktons Erfahrung mit dem Sternenlotos bekannt wird, suchen Spezialisten die Blumenhändler auf, finden aber nur drei schon verwesende Leichen.

Während des von Klacktons Unterbewusstsein mit Missgeschicken begleiteten Fluges lädt Mory Rhodan-Abro zu einem gemeinsamen Essen ein. Für sie ist die Blume harmlos. Sie erträgt aber die Nähe von Klackton nicht. Dieser glaubt, der Fehler läge bei ihm, und sucht Mory auf. Als er in ihren Raum eindringt, erblickt er auf Morys Rücken einen Sternenlotos. Mory paralysiert ihn.

Währenddessen erkennt Atlan Zusammenhänge, so auch, dass Rhodans Frau dem Drang eines Parasiten nachgegangen war, als sie dem Vorhaben zustimmte. Doch die LAMBDA EUGAUL ist nicht mehr zu erreichen.

Klackton, mittlerweile Gefangener auf Florina, wird von Leutnant Traphunter befreit und berichtet von dem Gesehenen. Er erkennt die Zusammenhänge, dass die Blumenhändler über Atlans Besuch durch Mory informiert waren und ihn mit den Sternenlotos infizieren wollten. Der Teleschizomat Klackton hatte die Gefahr beseitigt. Die Schiffsbesatzung war unter Mithilfe von Mory schon infiziert.

Walty und Annemy machen sich zum dortigen USO-Stützpunkt auf.

Dort erwartet sie Major Fregon Launghit mit einem Funkspruch von Atlan für Klackton, dass er jetzt das Oberkommando habe. Der Versuch, Walty und Annemy zu Wirten zu machen, misslingt, dabei besiegt Klacktons Unterbewusstsein die Besatzung und versendet unwissentlich eine wichtige Nachricht an Atlan.

Annemy Trapunter wird von Mory Rhodan-Abro festgesetzt und infiziert.

Klackton, unter einem Deflektorschirm, entdeckt zufällig, dass der Sternenlotos eine bestimmte 5-D-Strahlung zum Leben benötigt. Daher kann Florina nicht die Ursprungswelt sein.

Inzwischen weiß Atlan, dass der Parasit Intelligenz besitzt. Ihm waren Wissenschaftler als Sporen im All schon begegnet.

Mit Annemy als Druckmittel wird Klackton zur Aufgabe gezwungen. Da die Nähe zu Klackton für die Sternenlotosträger tödlich ist, soll er sterben.

Annemy und Klackton werden von Blumenhassern befreit und gelangen auf der Suche nach einem Hyperkomgerät unfreiwillig auf den Raumhafen, wo ein Fragmentraumer der Posbis sich als Sternenlotostransporter erweist. Dabei erkennt Klackton, dass seine geliebte Annemy auch eine Blume trägt.

Er schneidet den Stiel ab, doch die folgende Blutung kann er nur durch eine Bluttransfusion in der Krankenstation des Fragmentraumers stoppen. Sein durch Pflanzengift verunreinigtes Blut rettet Annemy.

Sie landen auf Pharadisa, das mittlerweile eine Blumenwelt ist. In der bevorstehenden Blütezeit würden die Sporen auf schon Betroffene fallen und den Wirtskörper als Nährboden nutzen und so töten.

Klackton und Traphunter beschließen, die dort lagernden Roboter ohne Plasmazusatz als Sternenlotosjäteroboter einzusetzen. Gleichzeitig gelingt es ihnen, Mory Rhodan-Abro in eine Falle zu locken. Doch die Blütezeit beginnt. In diesem Moment verändert sich die Strahlung der Sonne, und der Sternenlotos auf den Feldern und den Körpern der Wirte, die nur eine Blume trugen, sterben.

In diesem Moment taucht Atlan mit einer Flotte von 40 Schiffen unter der Führung der IMPERATOR auf. Klacktons Funkbotschaft hatte es ermöglicht, die Sonne Pharadisos als idealen 5-D-Strahler zu erkennen. Durch den Einsatz der USO-Schiffe konnte das Strahlungsspektrum verändert werden.

Der Tod des Sternenlotos führt anfänglich zu Entzugserscheinungen der angenehmen Suggestion. Bevor Atlan den schrecklichen Korporal Klackton mit einer Beförderung belohnen kann, entlädt sich dessen Unterbewusstsein gegen Atlan.

Personenregister

Roland Macysther Er tötet seine Frau
Deborah Macysther Ehefrau von Roland Macysther und Opfer
Armagnion Lazy Makler auf Rustoner
Noel Aladin Restaurantbesitzer auf Rustoner
Fellmer Lloyd Mutant, Telepath
Mory Rhodan-Abro Prominentes Opfer des Sternenlotos
Walty Klackton Der Schrecken der USO
Atlan Lordadmiral der USO
Leutnant Annemy Traphunter Walty Klacktons Angebetete
Subleutnant Axniod Ropetta USO-Spezialist
Major Jaro Jez Kommandant der EXZENTRIK
Hauptmann Erno Phramot Kommandant der LAMBDA EUGAUL
Oberleutnant Raimo Buish 1. Offizier der LAMBDA EUGAUL
Major Fregon Launghit Leiter der USO-Station auf Florina
Limbo Tranj Anführer der Blumenhasser
Virdo Blumenhasser, früher Barmixer im Sequoia-Hotel