Duell in Terrania

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB397)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 397)
PR-TB-397.jpg
© Heyne Verlag
PR-TB-H-022.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

Titel: Duell in Terrania
Untertitel: Intrigen in der Kosmischen Hanse – die Macht aus dem Dunkeln agiert

(Taschenheft) Intrigen in der Kosmischen Hanse – die Gegner agieren aus dem Dunkeln
Autor: Konrad Schaef
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Dirk Schulz / Horst Gotta (Taschenheft)
Erstmals erschienen: April 1996
Handlungszeitraum: 1210 NGZ (siehe hier)
Handlungsort: Terra
Zusätzliche Formate: Taschenheft 22 (Printausgabe und E-Book)

Handlung

1210 NGZ: Die beiden Hanse-Spezialisten Pet Yulal und Vernon Almod kehren aus dem Urlaub nach Terrania City zurück. Ihr Vorgesetzter Noa Lodon hat bereits einen neuen Auftrag für sie: Es gibt konkrete Hinweise, dass bei Verhandlungen auf der Erde ein Attentat auf den akonischen Handelsattaché Kytan ay Marunochy geplant ist. Angesichts der zwischen Terra und dem Akonischen Reich bestehenden Spannungen muss dies auf jeden Fall verhindert werden.

Währenddessen kommt es im Galactic Trade Center der Erde zu einer schweren Explosion, als über Transmitter ein Warencontainer von Olymp für die akonische Firma Choozen Export eintrifft. Die Kameras scheinen eine Gestalt zu zeigen, die der Explosion zum Opfer fällt. Eine Untersuchung der Reste deutet auf organische Spuren hin.

Inzwischen muss Homer G. Adams eine Hiobsbotschaft hinnehmen: Ein fast sicherer Auftrag über 300 Millionen Galax ging an Unbekannte verloren. Eine Krisenkonferenz findet statt, auf der der Verdacht geäußert wird, dass es im Führungskreis der Hanse einen Maulwurf gibt.

Es sind anonyme Hinweise eingegangen, dass das Attentat in Munsano Mansion, der Villa des terranischen Wirtschaftsführers Logar Munsano, in der der akonische Attaché zwei Tage verbringen wird, stattfinden soll. Yulal sieht sich den Ort an und trifft dort Geo Sheremdoc, der als Krisenmanager der Regierung arbeitet. Sheremdoc weist darauf hin, dass Munsanos Sohn vor sechs Jahren bei einem Überfall akonischer Extremisten auf einen LFT-Stützpunkt getötet wurde. Yulal ist außerdem misstrauisch, da ihm Munsanos Leibwächer Goph Pyun nicht gefällt.

Es findet eine Dienstbesprechung mit Adams, Yulal, Almod und weiteren Spezialisten statt. Dabei wird die Information übermittelt, dass in dem explodierten Container vermutlich ein cantarischer Ektopode, also ein hochgefährlicher Cyborg, gewesen ist.

Yulal begibt sich als angeblicher Versicherungsermittler zu Choozen Export, wo er mit dem Firmeninhaber Seyit ay Choozen eine Unterredung hat. Er bekommt die Ladeliste und den Laufplan des Containers. Außerdem kann er nach einem Flirt die Telefonnummer von Choozens Sekretärin Neema Stratton erhalten. Bei der Durchsicht der Unterlagen fällt auf, dass der Container auf Vakkund, einem Steuerparadies und früheren Cantaro-Ausbildungsplaneten, gewesen ist.

Inzwischen ist Rip Selaco, einem jungen führenden Mitarbeiter der Firma Munsano Guaranty Trust, eine Zeitungsannonce aufgefallen, in der ein Unternehmen namens Vakkund Capital für einen Offshore-Deal mit einer Bürgschaft der Ferramon Bank Ltd. wirbt. Diese Bank ist aber eine Tochtergesellschaft von M.G.T., so dass Selaco eigentlich die Transaktion kennen müsste.

Yulal geht mit Neema Stratton aus. Sie erzählt ihm von mehreren Geschäftsterminen mit Waris Chukor, Immobiliendirektor bei M.G.T. – und eröffnet, dass sie genau weiß, dass Yulal nicht für eine Versicherung arbeitet, und dass auch Choozen dies weiß. Daraufhin erzählt ihr Yulal von einem Regierungsauftrag und erbittet ihre Hilfe. Im weiteren Verlauf des Abends treffen sie Rip Selaco, den Neema Stratton kennt.

Rip Selaco recherchiert am nächsten Tag die Hintergründe der verdächtigen Transaktionen. Er findet heraus, dass Waris Chukor und eine akonische Firma Eigentümer von Vakkund Capital sind, und meldet seine Funde an seinen Chef, Logar Munsano, spricht aber auch Yulal auf dessen Mailbox.

Tatsächlich sind Munsano und Choozen Verbündete, die ihre Pläne in Gefahr sehen. Goph Pyun, der in Wahrheit der Ektopoden-Cyborg ist, soll Yulal töten.

Sheremdoc konnte herausfinden, dass auf Vakkund ein Depot der Cantaro bestanden hat, das inzwischen der Firma Choozen Export gehört. Damit verdichten sich die Hinweise, dass ein Attentat geplant ist, dem nicht nur der akonische Attaché, sondern auch Adams und die Erste Terranerin zum Opfer fallen sollen.

Vor seinem Haus wird Yulal plötzlich von einem Cyborg angegriffen. Eine wilde Schießerei beginnt, bis glücklicherweise Veron Almod hinzukommt und den Angreifer mit einem Detonator zerstört. Yulal konnte erkennen, dass der Cyborg frappierend an Goph Pyun erinnert hat…

Dann findet er die Nachricht von Selaco. Da dieser auf Anrufe nicht reagiert und außerdem im Videobild ein Schatten zu sehen war, der an den Cyborg erinnert, fliegt Yulal sofort zu Selacos Apartmenthaus. Aber er kommt zu spät. Die Polizei teilt ihm mit, dass Selaco aus seiner Wohnung gestürzt und gestorben ist. Yulal und Almod erhalten als Hanse-Spezialisten Zugang zur Wohnung, wo sie die Informationen finden, die Selaco entdeckt hatte. Damit liegen genug Beweise vor.

Eine Sondereinheit aus Raumlandesoldaten wird alarmiert. Yulal verschafft sich in der Identität eines Hanse-Wirtschaftsprüfers Zugang zu Munsanos Geschäftsräumen, wo er diesen und Chukor antrifft. Er konfrontiert sie mit den bisher ermittelten Informationen und droht mit Festnahme, da aktiviert Munsano den Cyborg. Goph Pyun greift sofort an, aber der Übermacht der Elitesoldaten ist er nicht gewachsen und wird zerstört. Munsano stirbt an einer Schussverletzung, Chukor wird verhaftet.

Zeitgleich begibt sich Vernon Almod zu Choozen Export. Er konfrontiert Choozen, woraufhin sich auch in dessen Büro ein Cyborg aktiviert und angreift. Choozen will aufgeben, doch der Cyborg reagiert nicht, so dass auch hier ein Kampf mit den zur Unterstützung bereitstehenden Soldaten entbrennt, bis der Cyborg sich schließlich selbst vernichtet.

Die Gefahr ist gebannt, und die Handelsgespräche finden erfolgreich statt. Choozen wird nach Akon ausgeliefert, während Chukor auf der Erde verurteilt wird.

Anmerkungen

Personenregister

Pet Yulal Hanse-Spezialist
Vernon Almod Hanse-Spezialist
Noa Lodon Vorgesetzter von Pet Yulal und Vernon Almod
Geo Sheremdoc Krisenmanager der LFT
Logar Munsano Inhaber der Firma Munsano Guaranty Trust
Rip Selaco Angestellter des Munsano Guaranty Trusts
Waris Chukor Direktor des Munsano Guaranty Trusts und Chef von Vakkund Capital
Seyit ay Choozen Inhaber der Firma Choozen Export
Neema Stratton Sekretärin von Seyit ay Choozen
Goph Pyun Ein cantarischer Ektopode
Kytan ay Marunochy Akonischer Handelsattaché
Homer G. Adams Chef der Kosmischen Hanse
Menekes Buch-Antiquar