VATROX-DAAG

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

VATROX-DAAG war einer der beiden Herrscher der Frequenz-Monarchie. Er war eine höhere Entität, jedoch stand VATROX-DAAG nicht im Rang einer Superintelligenz.

Geschichte

Erste Hyperdepression

In Zeitalter der Ersten Hyperdepression entstanden vor 9,86 Millionen Jahren auf dem Planeten Vat die Vatrox und ihr Vamu. Starb ein Vatrox, so waren sogenannte Vamu-Fängerinnen in der Lage, das Vamu des Verstorbenen einzufangen und in einem Gebilde aus Tiovam-Hyperkristallen zu konservieren. Dazu gab es auf Vat drei Lagerstätten dieser Hyperkristalle. Mit der Zeit wuchs die Anzahl der dort eingelagerten Vamus dermaßen an, dass sich eigene Bewusstseine herausbildeten, die Entitäten VATROX-VAMU, VATROX-CUUR und VATROX-DAAG. (PR 2575)

Mit der Zeit wurden die drei Entitäten zu den Führern der Vatrox, und es zeigte sich immer mehr, dass die eigene Weiterentwicklung den drei Wesenheiten wichtiger war als das Wohl des Volks der Vatrox. Die drei Entitäten waren an ihre Berge aus Hyperkristall gebunden und konnten diese nicht verlassen. Daher erschufen sie eine neue Entität, die das KIND genannt wurde, mit dem Ziel, die nächste Evolutionsstufe zu erreichen. Das KIND allerdings wandte sich gegen ihre Schöpfer, assimilierte VATROX-VAMU und nahm dessen Namen an. Außerdem zerstörte sie weite Teile von Vat und des Vat-Systems. Danach verschwand VATROX-VAMU mit unbekanntem Ziel aus dem System. (PR 2575)

In der Folge verließen die Vatrox gemeinsam mit VATROX-CUUR und VATROX-DAAG aus Furcht vor VATROX-VAMU das größtenteils zerstörte Vat-System und die Galaxie Vamu-Vamu und erreichten schließlich die Galaxien Andromeda und Anthuresta. Hier wurden sie zunächst zum wichtigsten Hilfsvolk der Anthurianer, begehrten schließlich aber gegen diese auf und sorgten schlussendlich für die vollständige Ausrottung der Anthurianer. Dies war zugleich die Geburtsstunde der Frequenz-Monarchie, die auch die Machtmittel der Anthurianer, darunter das Polyport-Netz, in ihren Besitz nahm. Über das Polyport-Netz erlangte sie die Herrschaft über die angeschlossenen, mindestens elf Galaxien – jeweils in Zeiten der Hyperdepression. VATROX-DAAG erwählte Anthuresta zu seinem Stammsitz, während sich VATROX-CUUR in Andromeda ansiedelte. In ihrer Furcht vor einer Verfolgung durch VATROX-VAMU begann die Frequenz-Monarchie unter Führung der Vatrox damit, das PARALOX-ARSENAL als Waffe gegen VATROX-VAMU aufzubauen. (PR 2575)

Anmerkung: Gegenüber Vorremar Corma behauptete VATROX-VAMU im Jahre 1463 NGZ, der Hintergrund für den Konflikt zwischen dem KIND und seinen Schöpfern sei gewesen, dass das KIND gespürt habe, dass die Schöpfer planten, zu einer negativen Superintelligenz zu verschmelzen und dass durch ihre Gier das »Leben an sich« gefährdet gewesen sein könnte. (PR 2561, S.43, 44) Diese Behauptung steht aber im Widerspruch zu dem, was die Geschichte der Vatrox erzählt, sowie auch zum weiteren Verhalten von VATROX-VAMU im Verlauf der Geschichte.

15. Jahrhundert NGZ

Am 8. Februar 1463 NGZ lieferte sich VATROX-DAAG außerhalb des Stardust-Systems mit seinen Schlachtlichtern eine Schlacht gegen VATROX-VAMU mit seinen Raumern der Jaranoc. Diese Schlacht verlor er jedoch und musste vor VATROX-VAMU fliehen. (PR 2541, PR 2561)

Nachdem VATROX-CUUR in der Schlacht um Andromeda gegen den Bund von Sicatemo am 25. April 1463 NGZ aufgehört hatte zu existieren, war VATROX-DAAG der einzige und alleinige verbliebene Herrscher der Frequenz-Monarchie. Gegen Ende April 1463 NGZ gewährte VATROX-DAAG dem Frequenzfolger Vastrear und seinen Begleitern Bhustrin und Satwa eine Audienz auf dem Handelsstern JERGALL. Während Vastrear von der Entität für sein Versagen beim Handelsstern FATICO abgestraft wurde, erkannte VATROX-DAAG, dass in Bhustrins und Satwas ein bisher unentdecktes Potential schlummerte, daher formte VATROX-DAAG aus beiden ein eigenes Team. Ihre erste Aufgabe war es, Perry Rhodan in Anthuresta ausfindig zu machen. (PR 2565)

Als der Frequenzfolger Sinnafoch kurz darauf auf JERGALL ankam, wurde er vom Frequenzmittler Demeiro zunächst als Strafe für die Verluste in Andromeda auf den Planeten Bargeron gebracht, wo er sich einem Zweikampf mit dem Okrill Philip stellen musste. Als Sinnafoch Philip fast besiegt hatte, übernahm VATROX-DAAG Philip und sprach durch ihn zu Sinnafoch. Sinnafoch wurde von allen Vorwürfen reingewaschen, und VATROX-DAAG machte ihn zu seinem Statthalter in Anthuresta. Ihm wurden neben Philip und Kruuper auch Satwa und Vastrear an die Seite gestellt, die ihn bei der Suche nach Perry Rhodan unterstützen sollten. (PR 2566)

Sinnafoch übernahm daraufhin die Initiative, während Vastrear immer wieder versuchte, gegen Sinnafochs Pläne zu insistieren. Wurden die Diskussionen zwischen den beiden Frequenzfolgern zu hitzig, wurden sie von VATROX-DAAG in Gestalt von Philip abgestraft. Schließlich wurde die Entscheidung getroffen, beim Polyport-Hof MASSOGYV-4 eine Falle für Perry Rhodan aufzubauen. Dieses Vorhaben ging schief, da Rhodan die Falle erkannte und stattdessen mit seinen Verbündeten den Polyport-Hof ESHDIM-3 eroberte. (PR 2570)

Am 8. Mai 1463 NGZ startete Perry Rhodan mit allen acht Silberkugel der Oldtimer, die in der Stardust-Felsnadel auf Aveda gefunden worden waren, einen Angriff auf TZA'HANATH, das geheime Forschungszentrum der Frequenz-Monarchie. Dieser Angriff konnte spätestens mit dem Eingreifen VATROX-DAAGS ins Geschehen als gescheitert angesehen werden. Die Silberkugeln traten daraufhin den Rückzug an, aber VATROX-DAAG gelang es, der MIKRU-JON auch bei einer Hyperraumetappe mit 100 Schlachtlichtern zu folgen. Am Zielort wurde die MIKRU-JON eingekreist, und VATROX-DAAG erschien in der Gestalt eines Vatrox auf der Brücke der MIKRU-JON. Er bot Perry Rhodan an, die MIKRU-JON zu verschonen, wenn sich Rhodan im Gegenzug mit der Frequenz-Monarchie gegen VATROX-VAMU verbündete. Er schien sogar gewillt, im Gegenzug auf das PARALOX-ARSENAL und das Polyport-Netz verzichten zu wollen, auch wenn Rhodan dies für eine Lüge hielt. Rhodan lehnte das Angebot ab, worauf VATROX-DAAG verkündete, er habe den Zündbefehl für das Feuerauge im Sol-System gegeben. Bevor allerdings die MIKRU-JON zerstört werden konnte, erschien der Netzweber Radyl-im-Abstrakten und brachte die MIKRU-JON in Sicherheit. (PR 2580)

Zur selben Zeit, als Perry Rhodan zu seinem Angriff auf TZA'HANATH startet, hielten sich auch Sinnafoch und Vastrear mit ihrem Gefolge im Forschungszentrum auf. Der von VATROX-DAAG beherrschte Okrill Philip zog sich dort an einen unbekannten Ort im Inneren eines der Handelssterne zurück. (PR 2584)

Als etwa um die 10. Mai 1463 NGZ der Großangriff von VATROX-VAMUS Jaranoc auf die Frequenz-Monarchie begann, kehrte der von VATROX-DAAG beherrschte Philip zu Sinnafoch zurück. Sinnafoch selbst plante, die Verteidigung der Frequenz-Monarchie von TZA'HANATH aus zu koordinieren. VATROX-DAAG allerdings hatte andere Pläne mit ihm. Durch seinen Splitter in Philip überbrachte er Sinnafoch den Befehl, sich mit seinem Schlachtlicht VAT-DREDAR nach ESHDIM-3 zu begeben, um dort die Lage zu erkunden. Sinnafoch selbst hielt diesen Befehl für widersinnig, befolgte ihn aber. Bei ESHDIM-3 konnten sich Sinnafoch, Philip und VATROX-DAAG nur davon überzeugen, dass eine kleine Flotte von Schlachtlichtern, die zur Rückeroberung des Polyport-Hofs ausgesandt worden war, von Netzwebern aufgerieben worden war. (PR 2588)

Zeitgleich fanden die Kämpfe um die Hibernationswelten Hibernation-7 und Hibernation-8 statt. Durch das Eingreifen von VATROX-DAAG sah es zunächst danach aus, als könne die Frequenz-Monarchie bei Hibernation-7 die Oberhand gewinnen. Als VATROX-DAAG aber erschöpft war und VATROX-VAMU den Jaranoc zur Hilfe kam, wendete sich das Blatt, und die Jaranoc konnten Hibernation-7 zerstören. (PR 2588)

Danach wurde Hibernation-8 zum Schauplatz des Geschehens. Hier verhielt es sich ähnlich wie bei Hibernation-7. Die waffentechnisch unterlegenen Schlachtlichter der Frequenz-Monarchie, unterstützt von 100 Sektorknospen, gewannen dank VATROX-DAAGS Unterstützung zunächst die Oberhand, bis VATROX-VAMU kam und die Jaranoc unterstützte. Das Kampfglück wandte sich mehrmals hin und her, je nachdem welche Entität sich stärker engagierte. Dann brachte VATROX-DAAG zwei Feueraugen gegen VATROX-VAMU zur Explosion, in der Hoffnung, VATROX-VAMU so zerstören zu können. Die Wirkung blieb allerdings weitgehend aus, da VATROX-VAMU die freiwerdende Energie im Wesentlichen in sich aufnahm und danach gestärkter wirkte als zuvor. Daraufhin zog sich VATROX-DAAG vom Kampfgeschehen zurück, und den Kegelstumpfraumern der Jaranoc fiel es nun vergleichsweise leicht, Hibernation-8 zu zerstören. (PR 2589)

VATROX-DAAG begab sich nun erneut zum eigentlich unbedeutenden Polyport-Hof ESHDIM-3. Gleichzeitig beorderte er 96 Feueraugen hierher. Er hatte wohl den ansonsten bedeutungslosen Hof als Austragungsort für seinen letzten Kampf gegen VATROX-VAMU vorgesehen. Dieser erschien kurz Zeit später. Nach einem kurzen Abtasten jagte VATROX-DAAG alle 96 Feueraugen auf VATROX-VAMU, wohl in der Hoffnung, die Explosion der Feueraugen würde VATROX-VAMU zerreißen. Die Explosion fiel aber bei weitem nicht so drastisch aus, wie man es von fast 300 Kilogramm Psi-Materie hätte erwarten können. Das lag daran, dass VATROX-VAMU einen Großteil der Energie in sich aufsog. Danach verschlang VATROX-VAMU dann auch noch VATROX-DAAG. ESHDIM-3 wurde bei der Explosion der Feueraugen zerstört. (PR 2589)

Das Ende von VATROX-DAAG sowie die Zerstörung der beiden letzten Hibernationswelten waren wohl gleichbedeutend mit dem Ende der Frequenz-Monarchie. (PR 2589, S. 52)

Nach dem Sieg der Superintelligenz ES über VATROX-VAMU am 11. Mai 1463 NGZ ging auch VATROX-DAAG in der neuen Entität VAMU auf. (PR 2599)

Quellen

PR 2541, PR 2561, PR 2565, PR 2566, PR 2570, PR 2575, PR 2580, PR 2584, PR 2588, PR 2589, PR 2599