CREST (Raumschiff)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Flaggschiff der Solaren Flotte bis 2328. Für weitere Bedeutungen, siehe: Crest (Begriffsklärung).

Die CREST war im Jahre 2328 das Flaggschiff des Solaren Imperiums.

PR Plophos1.jpg
Plophos 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Anmerkung: Der Name CREST wurde oftmals auch vereinfachend für das jeweils neueste Raumschiff desselben Namens, unter Weglassung der fortlaufenden Nummer, verwendet, beispielsweise für die »CREST IV«. (PR-TB 62)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Der Kugelraumer CREST war das erste einer Reihe von mindestens zwölf Flaggschiffen der Solaren Flotte, die nach dem Arkoniden Crest benannt wurden. Das genaue Datum ihrer Indienststellung ist unbekannt.

Im Mai 2328 flog das neue Superschlachtschiff nach einer Lagebesprechung auf Arkon III ins Verth-System. Dort wurden mit ihrer Unterstützung in einer Kommando-Aktion der Mutanten die Molkex-Vorräte der Gataser mit – durch das B-Hormon stabilisiertem – Wasserstoffsuperoxyd behandelt. Diese wurden zu Neo-Molkex und unterlagen dem Drive-Effekt. Die Terraner riegelten am 6. Mai das System der nun waffentechnisch unterlegenen Blues ab und stellten ihnen ein Ultimatum. Nach zwei Tagen waren die Gataser verhandlungsbereit und funkten die CREST an und erfragten die Bedingungen, unter denen die Terraner abziehen würden.

Nach der Nennung der Bedingungen erfolgte bis nach dem Ablauf des Ultimatum keine Antwort. Perry Rhodan schickte nun Gucky als Unterhändler, der die gatasische Regierung zum Einlenken bewegen konnte. Am 10. Mai erfolgte der Friedensschluss, überwacht von der im Orbit stationierten CREST. (PR 177)

PR0180.jpg
Heft: PR 180
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Das Superschlachtschiff der IMPERIUMS-Klasse operierte im August 2328 im System von Beaulys Stern und deckte dort eine geheime Waffenentwicklung der Plophoser auf. Nach der Vernichtung der Zentrale auf dem Mond des Planeten Stup, in der ein Emotio-Strahler montiert und an den Bewohnern Stups getestet wurde, nahm das Schiff drei festgenommene Angehörige der Blauen Garde auf. (PR 179)

Am 4. Oktober 2328 griffen 20 Schiffe der Plophoser, darunter drei Superschlachtschiffe, die CREST ohne Vorwarnung an. Das Schiff floh aus dem System, verfolgt von der feindlichen Übermacht. Das plophosische Superschlachtschiff PHOENIX setzte sich vor sie. Durch einen direkten Treffer wurde die Zentrale der CREST nahezu vernichtet. Der Kommandant Kors Dantur starb in den Trümmern seines Kommandopultes. Die zusammengeschossene CREST flog, von Perry Rhodan von einer der Notzentralen aus gesteuert, in ein unbekanntes System. Dort stürzte sie auf dem zweiten, unbenannten Planeten, der Heimatwelt der Teper, ab und grub sich bis zur oberen Polkuppel in die Oberfläche des Planeten. Die circa 300 überlebenden Besatzungsmitglieder konnten sich aus dem Schiff retten.

Später wurden sie von plophosischen Truppen, die auf der Suche nach der Führungsriege um Rhodan waren, systematisch eliminiert.

Das brennende Wrack der CREST wurde von vier plophosischen Schiffen mit Thermogeschützen zusammengeschmolzen, und es wurde ein Angriff der Blues vorgetäuscht, um die Stellvertreter Rhodans auf die falsche Fährte zu locken. (PR 180)

Nachfolger der CREST als Flaggschiff war die THORA.

Quellen