Im Hort der Drieten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:AM43)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
 <<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | >>>
Überblick
Serie: Atlan-Miniserien (Band 43)
(Fortlaufende Nummerierung erst ab Obsidian 1)
AM43.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Intrawelt
Titel: Im Hort der Drieten
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Andreas Adamus
Erstmals erschienen: Freitag, 16. Dezember 2005
Hauptpersonen: Atlan, Albia, Emball, Eggober, Peonu
Handlungszeitraum: 1225 NGZ
Handlungsort: Intrawelt
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Atlan, Jolo, Albia und Tuxit sind auf dem Weg nach Hüffen, dort soll sich ein Hort der Drieten befinden. Mit der Gondel des Maulspindlers Auchloch sind sie unterwegs zur Bodenstation FCBM-272.

In Karaporum hält es derweil Peonu nicht mehr aus, irgendwie beunruhigt ihn die Seelenverbindung mit Atlan, irgendwie "schmeckt" sie ihm nicht, bzw. "schlägt ihm auf den Magen". Er beschließt, seine Unrast dadurch zu bekämpfen, indem er dem alten Arkoniden folgt. Er begibt sich zur Bodenstation XACK-331 und lässt sich von Abertack befördern. Die ungefähre Richtung spürt er über die Seelenverbindung.

Der Anstize Eggober ist der verantwortliche Abschnittshauer der Parzelle Corl 22. Doch momentan geht es hier drunter und drüber, und der Anstize ist ein wenig verzweifelt, da sich zu allem Übel auch noch sein Vorgesetzter Sobensten zu einer Inspektion ankündigt. Deshalb kommt es ihm gerade Recht, dass die kleine Gruppe um Atlan eintrifft. Eggober beschließt, ihnen die Schuld in die Schuhe zu schieben.

Die kleine Gruppe gelangt bis zum Hort der Drieten, und Albia stößt direkt zu ihren Artgenossen, die ebenfalls sehr unruhig sind. Albia gebiert ein Kind, deshalb die ganzen Probleme, nachdem das Kind auf der Welt ist, beruhigen sich die Drieten wieder. Doch Eggober greift mit einem Desintegrator die anderen drei an, diese können den Anstizen aber überwältigen, bis sein Vorgesetzter erscheint.

Das Chaos klärt sich danach auch zügig auf, ein als Bajare getarnter Rapider wollte den Bau sabotieren. Nachdem sich dies geklärt hat, veranlasst Albia, dass Sobensten ihre drei ehemaligen Begleiter in die Bodenwelt bringen soll. Dort würden sie hoffentlich mehr über den Flammenstaub erfahren. Die Hohe Frau aber bleibt im Hort der Drieten, bei ihren Artgenossen, zurück.

Nachdem sich Atlan, Jolo und Tuxit verabschiedet haben und weitergezogen sind, erreicht Peonu den Hort, er stellt Albia zur Rede, doch die verwandelt sich wieder in den Breiten Mann Albion, und als Peonu nach ihrer Seele greifen will, stößt er ins Leere. So etwas hat der ehemalige Chaosdiener noch nicht erlebt. Er schwört Rache und macht sich auf zur weiteren Suche nach dem Arkoniden.