Die Zeitbrüder

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR446)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 446)
PR0446.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Die Zeitbrüder
Untertitel: Ein Mann begegnet sich selbst – und löst das Geheimnis seiner Herkunft
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1970
Hauptpersonen: Ovaron I, Ovaron II, Perry Rhodan, Atlan, Professor Tajiri Kase, Sir Anthony, Moshaken, Gavasor
Handlungszeitraum: Zeitreise ins Jahr 196.585 v. Chr.
Handlungsort: Titan
Lexikon: Ovaron, Gavasor
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 49

Handlung

Acht Tage nach der ersten gescheiterten Expedition zum Geheimdepot Ovarons macht sich die zweite Expedition auf, um das Geheimdepot zu beobachten und die Ankunft Ovarons mitzuerleben. Aus Sicherheitsgründen wird das Wrack des Shifts, das die erste Expedition zurückließ, verbrannt.

Die Teilnehmer haben sich in den Bergen vor der Station, gut getarnt, versteckt und beobachten die Ankunft eines 2500 Meter langen, eiförmigen Raumschiffes. Ein Beiboot, 40 Meter lang und auch eiförmig, setzt auf dem Plateau vor der Station auf. Cappins steigen aus, unter ihnen auch Ovaron II (zur Unterscheidung von Ovaron I, der mit der Expedition aus der Zukunft kam).

Die Expeditionsteilnehmer können den Helmfunk der Cappins mithören. Ovaron II wird als Ganjo des Ganjasischen Reiches bezeichnet. Aber noch immer wollen sich die Erinnerungen bei Ovaron I nicht einstellen. Gucky bemerkt, dass ein Mitglied der Gruppe um Ovaron II, der Ganjase Gavasor, ein Verräter ist. Aber noch immer ist es ein Rätsel, warum der Regierungschef eines Imperiums persönlich einen Geheimdiensteinsatz durchführen will.

Das klärt sich in einem Gespräch zwischen Moshaken, dem Kommandanten des Schiffes, und Ovaron II. Die Takerer auf der Erde haben ihren Geheimdienstchef verloren und erwarten als Ersatz einen Tryzomkörper-Träger, das ist bei den Ganjasen nur der Ganjo. Es ist dem ganjasischen Geheimdienst nicht möglich, Tryzomkörper vorzutäuschen, daher kommt nur Ovaron als Agent in Frage. In der Station berichtet das Kommandogehirn von den Geschehnissen vor acht Tagen, als jemand mit den (dem Kommandogehirn damals noch nicht bekannten) Individualimpulsen Ovarons sich Zutritt verschaffen wollte. Ovaron II ist fassungslos. Trotzdem will er den Plan nicht aufgeben und seinen Posten als Geheimdienstchef auf der Erde antreten.

Zu diesem Zeitpunkt macht sich Ovaron I mit Guckys Hilfe auf den Weg in die Geheimzentrale. Gucky und Ras Tschubai bringen die beiden Ovarons zum Nullzeitdeformator. Um Verwechslungen vorzubeugen, malt Gucky Ovaron I eine römische »I« auf den Anzug. Ovaron II spricht das Codewort »Tajkondor« aus, das Ovaron I seine Erinnerungen zurückgibt.

Ein Gespräch beider Ovarons klärt die Fronten. Es ist klar, dass die Experimente der Takerer die Entwicklung der Ersten Menschheit auf der Erde beschleunigen. Ovaron I lässt Ovaron II wissen, dass er einen Verräter mitgebracht hat. Dieses Wissen gibt Ovaron II schriftlich an Moshaken weiter, der den Verräter erschießt. Ovaron II lässt sich in der Station seine Erinnerungen nehmen und geht in den Einsatz.

Nachdem alle Cappins den Stützpunkt verlassen haben, kehrt Ovaron noch einmal zurück und bekommt vom Kommandogehirn das dringend benötigte Sextagonium.

Innenillustrationen