Die letzte Bastion

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202

196 | 197 | 

198

 | 199


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 198)
PR0198.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Das Zweite Imperium
Titel: Die letzte Bastion
Untertitel: Atlan entdeckt das Versteck des Obmanns – und Perry Rhodan stellt seinen erbittertsten Gegner …
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x) / 4. Auflage: Dirk Geiling (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Juni 1965
Hauptpersonen: Iratio Hondro, Major Ragna, Merk Nateby, Leutnant Nasaro, Nome Tschato, Dan Picot, Perry Rhodan, Atlan
Handlungszeitraum: 30. Juli – Anfang August 2329
Handlungsort: Whilor-System, Pulsa, Opposite
Besonderes:

Erstes Heft von H. G. Ewers

Zusätzliche Formate: E-Book, Perry Rhodan-Blauband 71 / Plophos 4

Handlung

Die LION wartet drei Lichttage vor dem Planeten Pulsa auf die Solare Flotte. Oberstleutnant Nome Tschato, genannt der Löwe, ist Kapitän dieses Schiffes. Der Kalup-Konverter ist zerstört, eine Menge Fragen sind aufgrund seines letzten Abenteuers noch offen, doch er konnte auch einige beantworten. Die wichtigste aber lautet nun, warum die LION angegriffen wurde, als sie von Pulsa startete.

Grund hierfür war, dass Pulsa einen seit langer Zeit gesuchten Nachbarplaneten hat: Opposite, die letzte Bastion des tyrannischen, jetzt aber gestürzten Obmanns von Plophos, Iratio Hondro. Der Beschuss erfolgte aufgrund eines übereifrigen Untergegebenen des Obmannes. Dieser hat so, ohne es zu wollen, die Position des Stützpunktes preisgegeben.

Der Obmann zwingt ihn, mit einigen anderen Freiwilligen ein Selbstmordkommando durchzuführen. Sie greifen mit einem gekaperten Bluesschiff die LION an und werden, wie nicht anders zu erwarten, vernichtet, da das Schiff der – wenn auch angeschlagenen – LION nichts entgegenzusetzen hat. Sogar Leichen von Blues, der ehemaligen Besatzung, konnten zur Unterstützung des Ablenkungsmanövers rechtzeitig im Weltall platziert werden.

Im Verlaufe der Untersuchung dieses Zwischenfalls kommt aber Perry Rhodan mitsamt eines Teils seiner Flotte vor Ort an. Nome Tschato berichtet Rhodan, Bully und Atlan von seinen Abenteuern. Zwar gelingt trotz der Rätselhaftigkeit dieses Angriffes das Ablenkungsmanöver, denn die anderen können nur ahnen, dass es noch ein Geheimnis zu lüften gibt, doch ist das Neo-Molkex interessanter.

So sucht die Flotte auf allen Planeten des Systems Antworten auf die Frage des Neo-Molkex' und der Angriffe. Nur der Zufall lässt Rhodan die Basis des Obmannes entdecken, und es kommt zur Endschlacht. Iratio Hondro wird besiegt, und im Tode erhält er die Einsicht, die ihm im Leben fehlte. Er schenkt seinen Zellaktivator seiner ehemaligen Gegenspielerin, der Revolutionärin Mory Abro, der zukünftigen Ehefrau Rhodans.

Innenillustrationen