Erysgan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für den Pedopeiler, siehe: ERYSGAN (Pedopeiler).

Erysgan ist der sechste Planet der Sonne Syveron und Sitz der 21 Ganjatoren.

Astrophysikalische Daten: Erysgan
Sonnensystem: Syveron
Galaxie: Morschaztas
Entfernung zur Milchstraße: ≈35,8 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Jahreslänge: 711 Tage
Rotationsdauer: 27,18 h
Durchmesser: 13.887 km
Schwerkraft: 1,11 g
Mittlere Temperatur: +30 °C
Bekannte Völker
Ganjasen, Farrogs
Hauptstadt: Cappinoscha (Oberfläche);
Farrobana (Untergrund)

Übersicht

Im Jahre 3438 beläuft sich die Bevölkerung auf rund acht Milliarden. Auf der Oberfläche leben die Ganjasen, während der Untergrund von den Farrogs beansprucht wird. Deren Hauptstadt trägt den Namen Farrobana.

Das Oberflächenbild wird von insgesamt sieben Kontinenten geprägt. Auf dem zweitgrößten Kontinent namens Mirago wurde die Hauptstadt Cappinoscha errichtet, eine weitere Stadt heißt Ramschan. Auf Erysgan herrschen meist heiße Verhältnisse. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 30 °C – tagsüber werden im Sommer problemlos 48 °C erreicht.

Cappinoscha

Die Hauptstadt des Planeten, Cappinoscha, hat im Jahre 3438 rund 68 Millionen Einwohner. Hier befindet sich auch der Amtssitz der Ganjatoren, sowie die öffentliche Zentrale der Perdaschisten, die aber zahlreiche geheime Ausweichanlagen errichtet haben. Das Vergnügungsviertel Cappinoschas ist das Kalumbin.

Die Stadt wird von einer Gebirgskette praktisch umschlossen, deren höchster Berg eine Gipfelhöhe von 7913 Metern aufweist. Vor diesem Höhenzug liegt ein flaches Gebiet, das eine savannenähnliche Charakteristik aufweist und bis an die Ufer eines Meeres heranreicht. Am Stadtrand Cappinoschas, nahe des Raumhafens und der Müllverbrennungs-Konverteranlagen befinden sich Bunkeranlagen wie Pakolan oder Partin, die seit Jahrtausenden unangetasteter Besitz der Farrogs sind.

Kalumbin

Das Vergnügungsviertel wird von einem kuppelförmigen Energieschirm umspannt. Auf der Außenhülle des Feldes werden Bilder projiziert, die verschiedenste Abbildungen von Vergnügungsmöglichkeiten zeigen. Die Gesamtfläche des Schirms beläuft sich auf 10 km2.

Geschichte

Im April 3438 wurde die ODIKON beim Landeanflug auf Erysgan vernichtet. Die an Bord befindlichen Atlan, Perry Rhodan, Ovaron, Merceile und Sumpfhenry konnten sich zuvor mit einem Beiboot auf den Planeten retten. Die Gefährten gelangten nach Cappinoscha und wurden dort von den Perdaschisten aufgenommen.

Zeitgleich wurde die rechtmäßige Regierung von Morschaztas durch den falschen Ganjo Fenarol gestürzt: Die Ganjatoren traten zugunsten des angeblichen Ganjos zurück. Nun zog der Sextolotse Guvalasch die Fäden in Cappinoscha und mit ihm die Ganjoprester.

Die Perdaschisten konnten die Terraner zu den Farrogs weitervermitteln. In Farrobana begegneten sich Rhodan, Ovaron und Arhaeger und beschlossen, die Herrschaft Guvalaschs zu brechen und die Ganjatoren aus dem Gefängnis zu befreien. Die Kämpfe wurden bereits zuvor vor den erysganischen sowie den Ganjoprester-Truppen begonnen. Der erysganische Tetman Tarino schlug sich auf die Seite der Farrogs und Ovarons und ermöglichte Ovaron und Rhodan den Start mit der TARSON.

Während Ovaron von der Urmutter als rechtmäßiger Ganjo anerkannt wurde, wurden die Ganjoprester und Pedolotsen im Regierungsgebäude von Cappinoscha belagert. Guvalasch floh, die Pedolotsen wurden getötet. Nach den Kämpfen setzte Ovaron die Ganjatoren wieder in ihre Ministerämter ein.

Quellen

PR 484, PR 485, PR 486