Paratron-Arsenal

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paratron-Arsenale, auch Para-Arsenale genannt, waren mittels eines Paratron-Konverters aufgebaute stabile Feldblasen der Zeitpolizei, die bei ausreichend großer Energiezufuhr einen abgeschirmten stationären Aufenthalt im Hyperraum ermöglichten.

Paratron-Arsenale im Einzelnen

Basis der Schlafenden Zweitkonditionierten

Ein erstes Arsenal wurde Mitte März 2436 bei einem Kommandounternehmen von Oberst Don Redhorse entdeckt. Tro Khon flog das Para-Arsenal mit seinem mit einem Dimetranstriebwerk ausgestatteten Dolan an. In dem Arsenal schliefen etwa 10.000 Zweitkonditionierte, bis sie durch den Schwingungsalarm samt ihren Dolans geweckt wurden.

Brutstation der Symboflex-Partner

Die Station bestand aus einer gigantischen Plattform, deren Oberfläche zerfurcht und mit fensterlosen Kuppelbauten überzogen war. Auf der Plattform herrschte ein Vakuum. Das Innere der Station bestand aus einem Labyrinth an Gängen, das durch effektive Fallensysteme und separate Paratronschirme geschützt wurde. Der Einsatz von Schutzschirmen war durch Verteidigungsanlagen auf der Plattform unmöglich, des Weiteren gab es unzählige raupenförmige Roboter zur Verteidigung und alle weiteren anfallenden Arbeiten.

Das Hauptgebäude der Station war eine Stufenpyramide mit aufgesetzter Kuppel (3 Kilometer Grundfläche, Höhe von circa 800 Metern), betreten wurde es durch einen -Transmitter. Das Gebäude ließ sich in zwei Bereiche unterteilen:

  • die Brutkammern – hier schlüpften die Symbionten aus ihren Eiern
  • die Große Halle  – in dieser war, in einer frei schwebenden Kuppel, ein 5 m hohes, quallenartiges Wesen gefangen, das die Eier der Symbionten produzierte

Geschichte

In einem zweiten Gebäude befand sich die Produktions- und Konditionierungsstätte der so genannten Symboflex-Partner der Zweitkonditionierten. Mitte Mai 2436 gelang es einem halutischen Drangwäschekommando bestehend aus Pinar Alto, Hisso Rillos, Upper Kisca und dem Oxtorner Perish Mokart, mithilfe eines halutischen Dimensionskatapults dorthin vorzudringen. Es gelang ihnen, das Hauptgebäude mit den Brutanlagen zu sprengen.

Geschichte

Die Terraner kamen zum ersten Mal in den Jahren 2436 - 2437 bei der Auseinandersetzung mit den Zweitkonditionierten mit dieser Technik in Kontakt.

Vernichtung der Paratron-Arsenale

Als im September 2437 eine Flotte aus M 87 vor dem Enemy-System erschien, flogen vier Teilverbände zu je 1000 Schiffen mit ihren Dimetranstriebwerken vier Ziele im Hyperraum an. Die Terraner konnten vier Hyperimplosionen anmessen, die außerordentlich heftig in den Normalraum durchschlugen. Dabei handelt es sich wohl um die Zerstörung des Dolan-Arsenals, des Symboflex-Partner-Arsenals und zweier weiterer, den Terranern bisher unbekannter Para-Arsenale.

Ähnliche Strukturen

Die Arkoniden versteckten Mitte 1306 NGZ die 150 km durchmessende Yobilyn-Werft auf ähnliche Weise in einer Paratronblase im Hyperraum. Aufgrund der erhöhten Hyperimpedanz ist die Werft jedoch in den Normalraum zurückgefallen.

Quellen

PR 334, PR 353, PR 399