IRUNA

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1368)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1368)
PR1368.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Tarkan
Titel: IRUNA
Untertitel: Atlan trifft seine große Liebe – ein Ränkespiel beginnt
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: J. Plaster
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1987
Hauptpersonen: Atlan, Iruna von Bass-Teth, Tovari Lokoshan, Eirene, Platur gum Krozan
Handlungszeitraum: Anfang August - 25. August 447 NGZ
Handlungsort: X-DOOR, Sringal IV
Report:

Ausgabe 154: Hellste Supernova seit vierhundert Jahren (Rüdiger Vaas)

Computer: Atlan daheim!
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Während die Vorbereitungen für das Unternehmen Tarkan laufen, fliegt Atlan zusammen mit Tovari Lokoshan, Jeschwa Tomasov, Anram Kosice, Terkel Straaten, Dattu Varken, Satri Jawlahar und Eirene mit der KARMINA in das Sringal-System, um Iruna von Bass-Teth aus den Händen der Hauri zu befreien.

Bei Sringal angekommen, werden die Galaktiker in ein Ränkespiel Iruna von Bass-Teths verwickelt, mit dem die ehemalige Agentin des akonischen Energiekommandos hofft, an streng geheime Informationen über die Pläne der Hauri zu gelangen. Bis auf Eirene gerät die gesamte Besatzung der KARMINA in die Gefangenschaft der Hauri.

Die feingesponnenen Pläne von Iruna werden aber von Eirene zunichte gemacht, die, von den wahren Hintergründen nichts ahnend, sich daran macht, ihre Kameraden zu befreien. Bei der anschließenden Flucht verlieren Jeschwa Tomasov und Terkel Straaten ihr Leben. Iruna von Bass-Teth wird schwer verletzt. Es gelingt ihr aber, einen Datenspeicher mit streng geheimen Daten der Hauri zu entwenden.

Handlung

Atlan fliegt der BASIS, die noch einen Erkundungsflug zu den Randzonen Hangays unternimmt, mit der Mini-Space-Jet HAWKING voraus nach X-DOOR. Als er dort ankommt, findet er zunächst nur den Komischen Basar ROSTOCK vor. Als die BASIS schließlich ebenfalls eintrifft, begibt sich Atlan an Bord und nimmt an einer Besprechung mit den dort anwesenden Galaktischen Räten teil. Dabei gelingt es Atlan, Zweifel an der Sinnhaftigkeit der geplanten Expedition in das Universum Tarkan zu zerstreuen.

Die Besprechung wird durch die Ankunft der bereits erwarteten rund fünfhunderttausend Virenschiffe unterbrochen. Wenige Stunden später berichten Reginald Bull und Irmina Kotschistowa kurz von der aufgrund der immer öfter auftretenden Kalmenzonen gefährlichen Reise der Virenschiffe.

Atlan möchte wenn irgend möglich noch vor dem Aufbruch nach Tarkan Iruna von Bass-Teth wiederfinden. Darum ist ihm wichtig, seine KARMINA, die von Reginald Bull im Huckepackverfahren mitgebracht wurde, möglichst bald in funktionsfähigem Zustand zu wissen. Der Arkonide bittet Geoffry Waringer, den für den Übergang nach Tarkan benötigten Vektorierbaren Grigoroff als erstes in sein Raumschiff einzubauen.

Noch bevor Atlan seinen neugierig gewordenen Freunden seine Gründe erklären kann, trifft die SCHARNHORST mit Tovari Lokoshan bei X-DOOR ein. Der Kamashite berichtet Atlan im Vieraugengespräch von seinen Erlebnissen in Pinwheel.

Der Arkonide ist nicht bereit, an einen Verrat Irunas zu glauben. Unmittelbar nach dem Abschluss der Umbauarbeiten an der KARMINA bricht er daher mit dem Schiff nach Pinwheel zum Sringal-System auf. Mit an Bord befinden sich neben ihm und Tovari Lokoshan noch Jeschwa Tomasov, Anram Kosice, Terkel Straaten, Dattu Varken und Satri Jawlahar. Kurz nach dem Flugbeginn stellt sich außerdem heraus, dass sich auch Eirene an Bord geschlichen hat.

In Pinwheel bei den von Tovari Lokoshan gelieferten Koordinaten angekommen, ergeben sich zunächst aufgrund des von den Hauri generierten Störfeldes Schwierigkeiten, das Sringal-System zu finden.

Schließlich übernimmt Iruna von Bass-Teth per Pedotransfer Tovari Lokoshan und nutzt den Kamashiten als Sprachrohr. Iruna gibt an, sie sei eine Gefangene der Hauri, wisse aber einen Weg, wie Atlan mit seinem Schiff unbemerkt auf Sringal IV landen könne. Trotz Warnungen nicht nur von Seiten Satri Jawlahars und Eirenes sondern auch von seinem Extrasinn vertraut Atlan Iruna blind.

Der KARMINA landet auf Sringal IV. Atlan gelingt es zusammen mit Tovari Lokoshan, Jeschwa Tomasov, Anram Kosice, Terkel Straaten und Dattu Varken, in den Stützpunkt der Hauri einzudringen. Um nicht entdeckt zu werden, nutzen sie dabei auf chemischer Basis angetriebene Boden-Luft-Raketen, auf denen sitzend sie durch einen Abluftkanal in den Stützpunkt fliegen. Sie werden aber schließlich trotzdem von haurischen Truppen gestellt.

Die Galaktiker werden zu Platur gum Krozan, dem Kommandanten des Stützpunktes, geführt. Hier treffen sie auch Satri Jawlahar wieder. Sie war an Bord der KARMINA zurückgeblieben, um diese vor dem Zugriff durch die Hauri zu schützen, konnte aber von den Hauri paralysiert und gefangen genommen werden. Nun befindet sich von der Besatzung der KARMINA nur noch Eirene auf freiem Fuß, die sich kurz nach der Landung auf Sringal IV mit der NARU von ihren Begleitern abgesetzt hatte.

Platur gum Krozan erzählt seinen Gefangenen vom Projekt Zeitschluss. Dann gesellt sich Iruna zu Platur. Sie offenbart sich nun den Galaktikern als Verräterin, die nur daran interessiert war, Atlan in eine Falle zu locken. Mithilfe des Arkoniden hofft sie, den Hauri die BASIS in die Hände spielen zu können. Da sich dort aktuell ein großer Teil jener befindet, die im Galaktikum wissenschaftlich, militärische und politisch Gewicht haben, würde dies einen entscheidenden Erfolg für die Hauri darstellen. Atlan, der bis zu Letzt nicht an den Verrat durch seine große Liebe glauben wollte, ist am Boden zerstört.

Die NARU kann unterdessen kurz einseitig Kontakt zum Pikosyn von Atlans Netzkombination aufnehmen und erhält so ebenfalls die Information über Iruna von Bass-Teths Verrat. Eirene macht sich nun mit Unterstützung der Dank der in ihr verbauten überlegen querionischen Technik von den Hauri nicht ortbaren NARU daran, die KARMINA zurückzuerobern. Die Naru ist in der Lage, das magnetische Feld von Sringal IV so zu manipulieren, dass alle Lebewesen in einem bestimmten Bereich vorübergehend in Panik verfallen. Nachdem die Hauri an Bord der KARMINA so weitestgehend handlungsunfähig gemacht wurden, dringt Eirene in das Schiff ein, paralysiert die Wachmannschaft der Hauri und neutralisiert deren Roboter der Hauri mithilfe ihres Random Syntronic Pulse Initiators.

Im Stützpunkt der Hauri werden die gefangenen Galaktiker einem harten Verhör ausgesetzt. Als Atlan und Tovari Lokoshan eine Pause gegönnt wird, nutzt der Kamashite die Gelegenheit, um Atlan neue Informationen von Iruna weiterzugeben. Demnach war ihr vorheriges Auftreten lediglich gespielt. Sie will mehr über die Stützpunkte der Hauri in Meekorah sowie die Fähigkeit der Fremden dem Strangeness-Schock zu widerstehen erfahren. Sie hofft mit den gefangenen Galaktikern als Köder an die wahren Befehlshaber heranzukommen, von denen sie lediglich die Bezeichnungen »Propheten des Hexamerons« und »Fürst des Feuers« kennt. Atlan ist sich zwar darüber klar, dass das alles lediglich eine weitere Falle sein mag, ist aber dennoch bereit, Iruna von Bass-Teth ein weiteres Mal zu vertrauen.

Doch da dringt Eirene in den Stützpunkt ein, um ihre Kameraden zu befreien. Konfrontiert mit der neuen Situation, hilft Iruna ihren Freunden nun bei der Flucht. Sie selbst bleibt zunächst zurück, um die Hauri abzulenken. Trotz der Unterstützung durch die Akonin kommt es zu einer Zufallsbegegnung mit vier Hauri, die gerade Reparaturarbeiten ausführen. Im darauf folgenden Feuergefecht verlieren Jeschwa Tomasov und Terkel Straaten ihr Leben.

Als Iruna schließlich mit einem Beiboot ihren Kameraden zur KARMINA folgt, sind ihr drei weitere Beiboote der Hauri dicht auf den Fersen. Noch bevor die KARMINA eingreifen kann, gerät Irunas Beiboot unter Beschuss. Das Schiff stürzt ab und Iruna wird schwer verletzt. Atlan kann sie aber aus dem Wrack bergen und zur KARMINA bringen, die unmittelbar danach von Sringal IV flieht.

Iruna überreicht auf dem Krankenbett Atlan einen Datenspeicher, den sie Platur gum Krozan stehlen konnte. Sie ist davon überzeugt, dass der Speicher detaillierte Informationen über die Pläne der Hauri enthält. Möglicherweise auch Informationen darüber, warum das 3. Viertel Hangays nicht wie geplant am 4. August im Standarduniversum ankam. Danach verliert sie das Bewusstsein.

Am 25. August 447 NGZ wird Iruna von Bass-Teth aus dem Bordhospital der BASIS entlassen. Dank ihrer erhöhten Selbstheilungskraft hat sie sich wieder vollständig erholt. Atlan teilt ihr mit, dass der Datenspeicher gründlich ausgewertet wird. Außerdem erzählt er ihr von einem Besuch Peregrins. Der Bote von ES versicherte, dass die Superintelligenz das Unternehmen Tarkan unterstützen wird, indem sie die Substanz der Virenschiffe dafür zur Verfügung stellt. Die Mentoren der Virenschiffe wurden daher vorsorglich in den Kosmischen Basar ROSTOCK evakuiert. Zehn 200-Meter-Kugelraumer wurden mit Vektorierbaren Grigoroffs ausgestattet und stehen bereit, um nach Tarkan aufzubrechen.

Tovari Lokoshan ist derweil mit der HAWKING aufgebrochen, um in Hangay nach Lullog zu suchen.

Anmerkung

  • In PR 1368, S. 24 - 27 wird die Ankunft der Virenschiffe in der Milchstraße für den 10. August erwartet. Dort sollten mit Ausnahme der Mentoren und einiger weiterer wichtiger Personen alle die Schiffe verlassen. Erst danach sollten die Schiffe den Treffpunkt vor Hangay anfliegen. Es ist nicht klar, wie viel Zeit vom Beginn der Geschichte bis zur Ankunft der Virenschiffe bei X-DOOR vergeht. Es ist ebenfalls nicht klar, wie lange die Virenschiffen für den Flug dorthin benötigten. Es liegt aber nahe zu vermuten, dass die Handlung des Romans irgendwann nach dem 10. August einsetzt.

Innenillustration