Saryla

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Bei Saryla handelt es sich um einen der Lordrichter von Garb. Sein Aufgabengebiet um 1225 NGZ befand sich in der Galaxie Gruelfin.

AM58.jpg
Flammenstaub 10
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Er zeigt sich wie die anderen Lordrichter seinen Untergeben nur als Eishaarfeld-Projektion. Unter diesem Eishaarfeld ist er jedoch nur ein Cappin aus dem Volk der Takerer. Saryla ist circa 1,85 m groß, leicht übergewichtig und von schwächlicher Gestalt. Seine rechte Hand ist verkrüppelt, und eine Narbe quer über sein Gesicht verunstaltet seinen Körper zudem noch weiter.

Charakterisierung

Saryla verachtet das Leben seiner Untergebenen. Leben zählt für ihn nichts – nur sein Erfolg ist ihm wichtig. Angetrieben wird er schon sein ganzes Leben von dem Hass gegen die Ganjasen. Von Atlan wurde er als eine Verkörperung des Bösen charakterisiert.

Geschichte

Lebensgeschichte

Saryla wurde als Sohn eines Großgrundbesitzers auf dem Planeten Sito geboren und lebte in seiner Jugend in der Gewissheit, dass sein Vater seine schützende Hand über ihn hielt. So wurde er zum Beispiel nicht der Schule verwiesen, als er das Arbeitspult eines Mitschülers manipulierte.

Nachdem er die Schulzeit mit den besten Noten abgeschlossen hatte, begann er ein galaktowirtschaftliches Studium. Auch hierbei war er einer der Besten. Während des Studiums kam er zum ersten Mal mit der Lehre von Trodar in Berührung. Er verfiel dieser Lehre.

Nachdem er jahrelang im Sinne von Trodar auf Sito gelebt und gewirkt hatte, ließ ihn sein »Meister« fallen, in den Augen seines Meisters hatte er die Trodar-Lehre nicht verstanden. Für Saryla brach die Welt zusammen, und er ließ sich auf einen Kampf auf Leben und Tod ein. Diesen Kampf gewann er knapp, würde aber für immer von dem Kampf gezeichnet sein.

Jahre später war er ein eiskalter Geschäftsmann, der über Leichen ging, um seine Ziele zu erreichen. Sein Einfluss reichte über das ganze takerische Reich, als er vom Schwert der Ordnung aufgefordert wurde, für dieses zu arbeiten.

Wirken als Lordrichter

Um 1225 NGZ befahl er dem Takerer Komkosch und dem Zaqoor-Marquis Gymro Gabthran, den Planeten Extosch anzugreifen und in der Infothek des Planeten Informationen zu beschaffen, die das Schwert der Ordnung selbst zu verlangen schien.

Während einer Raumschlacht, welche als Falle für Atlan gedacht war, geriet Saryla in die Gefangenschaft seiner Feinde. Dies war durch das Schwert der Ordnung auch so beabsichtigt, da es sowohl den als aufmüpfig geltenden Saryla losgeworden war, als auch Atlan dazu gezwungen wurde, den Flammenstaub einzusetzen. Dies machte den Arkoniden noch verwundbarer.

Während des Fluges nach Eschens Welt, der vermeintlichen Heimat des vierten Stammes der Rhoarxi, wurde der gefangengenommene Saryla an Bord der AVACYN von Atlan verhört. Er berichtete von seinem Leben, und der Hass gegen das Schwert der Ordnung war so groß, dass er auf Atlans Seite wechselte. Doch als dieser auf Eschens Welt von Emion geschlagen wurde, wechselte der Takerer wieder die Seiten, nur um sie im Endkampf gegen Emion erneut zu wechseln. Unbewusst übernahm er dabei den Bewusstseinssplitter Ovarons von Atlan. Dieser Splitter besänftigte Saryla etwas, und dieser trat, im Einvernehmen mit Atlan, den Posten des Schwerts der Ordnung an. Auf seinen Befehl hin verließen die Garbyor Gruelfin und kehrten zusammen mit Saryla nach Vancanar zurück.

Quellen

Flammenstaub 7, Flammenstaub 9, Flammenstaub 10, Flammenstaub 12