TANKSTELLE

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als TANKSTELLEN werden die Einrichtungen auf Terra bezeichnet, in denen Freiwillige sich durch je ein Kollektor-Korn in Trance versetzen lassen, um den Nukleus mit ihrer Mentalenergie stärken zu können.

Das Verfahren kann nur erfolgreich sein, wenn große Mengen intelligenter Lebewesen auf engem Raum zusammenkommen und sich in einen Rausch positiver Gefühle hineinsteigern. Aus diesem Grund wurden zunächst Orte ausgewählt, die besonders viele Besucher fassen können: Fußballstadien.

Bekannte TANKSTELLEN

Organisation

Die Freiwilligen melden sich in der Solaren Residenz und werden den TANKSTELLEN zugewiesen. Dort sitzen sie wie normale Zuschauer bei einer sportlichen Veranstaltung auf den Tribünen, sind aber nicht bei Bewusstsein. Ihre Gefühle werden vom Kollektor-Korn stimuliert, so dass Mentalenergie freigesetzt wird. Diese wird dem Nukleus zugeleitet.

Die Freiwilligen wohnen in Containerdörfern in der Nähe der TANKSTELLEN, um jederzeit verfügbar zu sein. Ihr körperlicher Zustand wird permanent durch Messgeräte überwacht. Sie werden außerdem durch geschultes Personal medizinisch und vom Psychologischen TANKSTELLEN-Schutz (PTS) psychologisch betreut. Der TERRANOVA-Globus übernimmt ab dem 25. April die Selbstverwaltung der TANKSTELLEN. Die dort tätigen Personen werden als Globisten bezeichnet.

Es stellt sich heraus, dass durch die Gefühlsstimulation einerseits Depressionen hervorgerufen werden können und dass manche Teilnehmer andererseits süchtig danach werden können. Die maximale Schichtdauer jedes Freiwilligen wird deshalb auf vier Stunden begrenzt.

Geschichte

Am Tag des Endspiels der Solaren Fußballmeisterschaft teilte der Nukleus den terranischen Führungspersonen mit, er hätte beim letzten Angriff TRAITORS unerwartete Hilfe erhalten. Die vom Spiel begeisterten Menschenmassen hatten unbewusst ein Kollektiv gebildet und psionische Energien freigesetzt, ohne die es dem Nukleus nicht möglich gewesen wäre, den TERRANOVA-Schirm weiter zu stabilisieren.

Während der Siegesfeier für Luna Levitator wurde deshalb unter der Leitung von Homer G. Adams ein Experiment durchgeführt: Die Besucher wurden von einem Kollektor-Korn in suggestive Trance versetzt, ihre Gefühle wurden stimuliert. Die dabei entstehenden mentalen Energien wurden zum Nukleus weitergeleitet. Gucky beteiligte sich an der Überwachung dieser Aktion. Das Experiment gelang: Ein weiterer Angriff der Chaos-Geschwader konnte abgewehrt werden.

In der Folge entstanden drei TANKSTELLEN in Terrania City, weitere folgten auf anderen Kontinenten und später wegen der großen Begeisterung der Freiwilligen auch auf anderen solaren Planeten. Mit Hilfe der dort freigesetzten Mentalenergie konnte der Nukleus mehreren weiteren Angriffen und einem schweren Hypersturm standhalten.

Der Nukleus teilte mit, dass eine Anzahl von 200 Millionen gleichzeitig tätigen Globisten optimal wäre. Zu diesem Zweck wurden neue Versammlungsstätten aus dem Boden gestampft. Im Juli 1345 NGZ waren bereits 345 TANKSTELLEN im Solsystem eingerichtet, in denen jeweils 17,5 Millionen Globisten gleichzeitig tätig sein konnten. Im August 1345 NGZ war die Zahl der TANKSTELLEN auf 700 angewachsen. Um das vom Nukleus gesteckte Ziel zu erreichen, wären zwar insgesamt 1,43 Milliarden Globisten erforderlich gewesen, allerdings wurden die Kräfte der verfügbaren Globisten ab August 1345 NGZ durch die Salkrit-Resonatoren enorm verstärkt.

Bis zum Ende der Auseinandersetzung mit TRAITOR wurden insgesamt 4000 TANKSTELLEN errichtet, an denen zeitweise 200 Millionen Globisten aktiv waren. (PR 2576)

Als Ende April 1463 NGZ das Sol-System durch ein von der Frequenz-Monarchie entsandtes Feuerauge bedroht wurde, fanden sich viele Neo-Globisten an den TANKSTELLEN ein, an denen noch immer die Salkrit-Resonatoren standen. Von hier aus versuchten die Neo-Globisten zunächst, den Kristallschirm zu stärken, und nachdem das Feuerauge den Kristallschirm durchdrungen hatte, versuchten sie das Vordringen des Feuerauges auf Sol zu verhindern. Unterstützt wurden sie dabei von den Schohaaken, die sich zu einem Parablock zusammenfanden, sowie von den Funkenleuten und den ES-Mutanten auf der Insel Talanis. (PR 2576)

Bis zum 11. Mai 1463 NGZ hatten sich an verschiedensten Orten im Solsystem, unter anderem bei der TANKSTELLE im Magellan-Stadion in Atlan Village in Terrania, mehr als 100 Millionen Neo-Globisten eingefunden. Viele von ihnen starben an Erschöpfung bei dem Versuch, das Feuerauge aufzuhalten. Am 11. Mai 1463 NGZ gegen 13 Uhr 30 nahm die sterbende Superintelligenz ES die Bewusstseinsinhalte von 100 Millionen Neo-Globisten gegen deren ausdrücklichen Willen in sich auf, wobei die Körper dieser Personen starben. (PR 2596)

Quellen

PR 2348, PR 2349, PR 2350, PR 2351, PR 2360, PR 2437, PR 2576, PR 2596