Demetria

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Demetria ist der Name eines Sternhaufens in der Milchstraße. Er ist 11.500 Lichtjahre vom Solsystem entfernt.


Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten und Monde

Bekannte Völker

Geschichte

Circa 15.000 v. Chr. wurde Demetria vom Imperium der humanoiden Magadonen bzw. den Regenten der Energie beherrscht. In dieser Zeit tobte ein Krieg gegen die Arkoniden, in dessen Verlauf Magadon vernichtet wurde. Nach der Niederlage der Regenten zogen sich zehn der »Hohen Herren« nach Magadona zurück und begaben sich in einer großen Tiefseebasis in Kryostase. Eine Schlafphase von 20.000 Jahren war geplant. Die übrigen Magadonen entwickelten sich weiter zu den Magadu.

Die Magadu bewohnten im 22. Jahrhundert 50 Planeten des Demetria-Sternhaufens, es handelte sich seit der Vernichtung ihrer Heimatwelt Magadon um eine versprengt lebende, unbedeutende Population. Die Arkoniden wurden zur vorherrschenden Macht in Demetria.

Der Planet Trafalgar im Victory-System wurde von Terranern kolonisiert. Die Siedler bezeichneten sich als Victorier. Im 22. Jahrhundert galt Demetria als aufstrebendes Regionalzentrum.

Am 4. März 2166 - in der Frühzeit des Vereinten Imperiums - wurde von Androiden, die als Victorier getarnt waren, in Imperium-Alpha ein Attentat auf Perry Rhodan verübt. Drahtzieher war Lok-Aurazin.

Die Spur der Täter führte den Großadministrator in den Demetria-Sternhaufen. Dort trafen er und Mitglieder seines Mutantenkorps auf die letzten Regenten der Energie, die aus der Kryostase erwacht waren und im Konflikt mit den dortigen Terranern standen. Der Sternhaufen war zu diesem Zeitpunkt ein aktives Hypersturm-Gebiet, so dass kein Funkkontakt zur Außenwelt bestand.

Quellen