Lyndaras Kämpfer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1658)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1654 | 1655 | 1656 | 1657 | 1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1658)
PR1658.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Große Leere
Titel: Lyndaras Kämpfer
Untertitel: Gefährliche Fracht von Mystery – Ertruser proben den Aufstand
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 3. Juni 1993
Hauptpersonen: Mordrer Keyn Haitabu, Lyndara, Homer G. Adams, Pia Starrow, Boris Siankow
Handlungszeitraum: Juni – August 1206 NGZ
Handlungsort: Terra, Titan, verschiedene Orte
Computer: Noch einmal zurück nach Noman
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Nachdem Mordrer Keyn Haitabu die Gruppe der Ertruser, die auf dem Planeten Mystery erschienen war, abgeholt hat, kommt es auf dessen Raumschiff - der HAITABU - zu Unruhen: Die Ertruser beginnen nach und nach das Schiff in ihre Gewalt zu bringen. Schließlich sind sie damit am 10. Juni 1206 NGZ erfolgreich - 15 Ertruser haben damit die Kontrolle über die Springerwalze mit 689 Mann Besatzung.

Zur gleichen Zeit begegnet Homer G. Adams auf Terra einer gewissen Pia Starrow, die - von Ronald Tekener geschickt - fortan als seine persönliche Beauftragte arbeitet, doch das nicht ohne Eigennutz: als ehemalige Galactic Guardian befindet sie sich ohne mächtigen Schutz in Lebensgefahr. Und Homer G. Adams soll diese Schutzperson für sie darstellen. Zusammen begeben sie sich auf den Saturnmond Titan in die Stahlfestung. Dort erhält Adams erstmals Informationen über den Verlauf der Expedition der BASIS an der Großen Leere. Homer G. Adams muss dann jedoch wegen eines »Hilferufs« Julian Tifflors am 21. Juni das Solsystem verlassen.

Auch die HAITABU hält am 25. Juni Kurs auf Titan. Lyndara sabotiert indes ein Hilfskraftwerk im Heckbereich der Walze, um einen Unfall vortäuschen zu können. Zudem zwingt sie Mordrer Keyn Haitabu dazu, vorzugeben, dass auf dem Schiff alles in Ordnung sei, als der Routine-Anruf von Titan erfolgt. Kurz vor der Landung zünden die Ertruser dann den Sprengsatz im Heck. Das Schiff wird durch diesen Sprengsatz nicht ernsthaft beschädigt, trotzdem fliegt der Pilot als Täuschung ein Schlingermanöver. Nach der Landung nehmen die Ertruser sich in der Kantine der Forschungsstation 17 Forscher als Geiseln, und zwingen damit den momentanen Bevollmächtigten der Station - Boris Siankow - zu ihnen.

Von ihm erpressen die Ertruser den defekten Zellaktivator mit der negativen Strangeness. Nachdem sie diesen erhalten haben, begeben sie sich mit ihrer Geisel wieder in die Springerwalze und verlassen Titan. Unterdessen hat man in der Festung auch die Strangeness der Ertruser ermittelt: Sie ist negativ, die Ertruser scheinen Zeitreisende zu sein. Ebenfalls bemerkt man, dass Lyndara des Öfteren von dem Zellaktivator als »Schlüssel« spricht. Nach einiger Reise werden Siankow, Keyn Haitabu und vier seiner Söhne dann von den Ertrusern aus dem Schiff geworfen. Drei dem Springerschiff nachgeschickte Raumer nehmen sie auf und bringen sie zum Titan zurück. Die Spur des gekaperten Schiffes wird dabei aber verloren. Siankow vermutet aber, dass die Ertruser zurück nach Mystery wollen, und so bricht er wenige Tage später mit drei Schiffen ebenfalls nach Mystery auf.

Und tatsächlich findet er die Ertruser am 22. August 1206 NGZ auf Mystery wieder. Das Springerschiff ist aufgrund einer Bruchlandung nicht mehr flugfähig, und wegen einer Unvorsichtigkeit gelingt es den Ertrusern wiederum, Siankow zu erpressen. Diesmal fordern sie einen Raumer, weil das mit dem Aktivator nicht geklappt habe. Sie erhalten die DAORMEYN, die vorher jedoch so präpariert wird, dass sie ein Signal sendet, wenn sie vom Hyperraum wieder in den Normalraum übertritt, um sie verfolgen zu können.

Homer G. Adams ist unterdessen mit Pia Starrow im Humanidrom angekommen. Nach einer Weile Marschierens durch die Gänge bemerkt er plötzlich eine kurze Veränderung in dem Klappern ihrer Stiefel. Kurz darauf erscheinen Roboter, die das Feuer auf die beiden eröffnen. Zuerst sieht es so aus, als solle ein Anschlag auf Adams verübt werden, doch als die Roboter abziehen, nachdem sie Starrow getötet haben, wird ihm klar, dass der Anschlag nicht ihm, sondern ihr galt. Er schämt sich dafür, dass er ihr den Schutz, den sie brauchte, nicht geben konnte.

Innenillustrationen