1206 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Jahr 1206 NGZ entspricht dem Jahr 4793 nach Christus.  

Januar

  • 17. Januar
  • 18. Januar
    • Die KAHALO gelangt in das Lakoor-System. Das Schiff wird mit Traktorstrahlen zu einer Raumstation, die um den 4. Planeten kreist, befördert und die Besatzung betäubt. (PR 1652)
  • 19. Januar
    • Die Wissenschaftler der GEVONIA haben eines der Totenschiffe geentert und machen sich am Computer zu schaffen, um von ihm Informationen über die Schiffe zu erhalten. Senta Gorgus macht sich verdächtig, das sie ferngelenkt wird, da sie die Untersuchung verhindern will. (PR 1651)
    • Bull und seine Begleiter werden in das Quidor-Netz eingebunden und müssen sich am Quidor-Spiel beteiligen. (PR 1652)
  • 22. Januar
    • Die Wissenschaftler der GEVONIA entdecken, dass es Bestattungsschiffe des Xenthro sind. Unter dem Einfluss der blauen Kristalle manövriert Senta Gorgus die drei Totenschiffe in der Pulsar, wo Xenthro seine letzte Ruhe findet. Danach fallen die Kristalle wieder von ihr ab. (PR 1651)
  • 23. Januar
    • Auf dem vierten Planeten der Sonne Vichin entdeckt Dilja Mowak amphibische Eingeborene, die ihren Planeten Gronich und sich selbst Xophach nennen. Mit der KREIT fliegt sie zurück zur BASIS, um Spezialisten für die Untersuchung zu holen. (PR 1653)
  • 31. Januar
    • Durch geschicktes Taktieren kann die Besatzung des KAHALO den Spielleiter Malassir dazu zwingen, die Galaktiker aus dem Netz des Quidor zu entlassen. (PR 1652)

Februar

  • 1. Februar
    • Dilja Mowak kommt während des Berichts von Bully über das Netz des Quidor auf der BASIS an und bittet Myles Kantor um die Begleitung einiger Spezialisten zur Untersuchung von Gronich. (PR 1653)
  • 9. Februar
    • Bei der Untersuchung der Unterwasserstädte von Gronich entdeckt die Besatzung der KREIT eine Statue der humanoiden Ureinwohner, die sich Raunach nennen. Sie steht auf einen Sockel, der mit dem Quidor-Symbol verzierten Würfel steht. Beim Versuch die Statue zu bergen, explodiert diese. (PR 1653)
  • 10. Februar
    • Philip kommt mit fünfzig weiteren Ennox zur BASIS und berichtet von einer unsichtbaren Grenze zur Großen Leere, die für die Ennox unüberschreitbar ist. Sie werden dabei auf unglaubliche Planeten geschleudert. (PR 1654)
    • Die KREIT fliegt zur BASIS zurück. (PR 1653)
    • Die KRANICH fliegt zur BASIS zurück. (PR 1654)
  • 11. Februar
    • Im Solsystem tauchen Ennox auf, unter ihnen Claudia, die bruchstückhaft von der Coma-Expedition berichten. (PR 1657)
  • 22. Februar
    • Atlan kehrt mit der ATLANTIS von einer Expedition zurück und berichtet von einem uralten Völkerzusammenschluss bei dem das Quidor-Symbol eine große Rolle spielt. (PR 1654)

März

  • 2. März
  • 20. März
    • Nach einem übereilten Einsatz der ertrusischen Landungstruppe von Lyndara müssen die Terraner, zusammen mit Koul Laffal, Noman verlassen. Lyndara muss mit den Rest ihrer Truppe im Gravitationslabyrinth bleiben. (PR 1657)
  • 22. März
    • Der Ennox Bernhard kommt ins Solsystem und bittet Homer G. Adams um Hilfe für seine bedrohte Welt. Die Landungstruppe von Lyndara hat den Weg nach Mystery gefunden und bedroht dort die Ennox auf ihrer Heimatwelt. Homer G. Adams beordert den Springerpatriarchen Mordrer Keyn Haitabu, der den verwaisten Hanse-Stützpunkt Letzter Hafen instand setzt, und dessen Walzenschiff HAITABU, nach Mystery, um die Ertruser abzuholen. (PR 1657)
  • 27. März
    • Die ODIN und die FORNAX kehren zusammen mit den Halutern und Paunaro zum Pulsar Borgia zurück. (PR 1661)
  • 31. März
    • Philip erscheint auf der BASIS und bringt die Nachricht vom Auftauchen der Kampftruppe um Lyndara auf Mystery und schlägt den Galaktikern vor, die Sampler zu untersuchen. (PR 1661)

April

  • 1. April
    • Auf der BASIS findet eine Konferenz statt, in der die Einsätze zu den von Philip genannten fünf Sampler-Planeten, besprochen werden. (PR 1661)
  • 2. April
    • Perry Rhodan wechselt von der BASIS auf die ODIN über. (PR 1661)
  • 22. April
    • Die HAITABU erreicht nach 38 Tagen das Enno-System. Die Ennox Claudia drängt den Springerkapitän, die Ertruser an Bord zu nehmen, die psychisch seltsam verdreht erscheinen und den Schlüssel für das Tor nach Noman fordern. (PR 1657)
  • 29. April

Mai

  • 1. Mai
    • Die HAITABU startet mit den fünfzehn Ertrusern an Bord von Mystery zu ihrer fünfundfünfzigtägigen Reise ins Solsystem. Die psychisch scheinbar geschädigten Ertruser sollen zur Untersuchung nach Mimas gebracht werden. (PR 1657)

Juni

  • 10. Juni
    • Nach Unruhen an Bord der HAITABU überwältigen Lyndara und ihre Kämpfer die Springerbesatzung und übernehmen das Kommando über das Springerschiff. (PR 1658)
  • 25. Juni
    • Lyndara und ihre Kämpfer erreichen mit der HAITABU das Solsystem und zwingen auf Titan durch die Geiselnahme von 17 Forschern den Verantwortlichen Boris Siankow zur Herausgabe des mit negativer Strangeness behafteten Zellaktivators. Lyndara bezeichnet den Zellaktivator als Schlüssel. (PR 1658)
  • 26. Juni
    • Lyndaras Gruppe flieht mit dem ausgebrannten Zellaktivator und einigen Geiseln, unter ihnen auch Boris Siankow. Zusammen mit den Springerpatriarchen und seinen Söhnen werden sie nach einiger Zeit aus dem Schiff geworfen und von den nachfolgenden terranischen Raumern aufgenommen. (PR 1658)

Juli

August

  • 11. August
    • Die HAITABU erreicht das Enno-System und stürzt auf Mystery ab. Der Zellaktivator erweist sich als wertlos. (PR 1658)
  • 22. August
    • Der kleine Schiffsverband um die DAORMEYN, mit Boris Siankow an Bord, erreicht die Galaxie NGC 7793 und finden auf Mystery die Gruppe um Lyndara, die den Irrtum mit dem Zellaktivator bemerkt haben. (PR 1658)
  • 23. August
    • Mit Yart Fulgen und den Springern der HAITABU als Geiseln erpresst Lyndara die DAORMEYN von Boris Siankow und flieht in Richtung Milchstraße. (PR 1658)

Oktober

  • Anfang Oktober
  • 3. Oktober
    • Der ODIN und ihre Begleitschiffe stoßen in einer Kleingalaxie, 35 Millionen Lichtjahre von Borgia entfernt, auf Quappenschiffe der Gish-Vatachh, die sich auf den dritten Planeten der Sonne Timk aufgehalten haben. Dort entdeckt Icho Tolot auch Mollusken-Schiffe, die schon zwei Millionen Jahre alt sind. (PR 1665)
  • 24. Oktober
    • Boris Siankow kommt mit der XENOLITH (inkl. Besatzung der DAORMEYN) und der WEIDENBURN (inkl. Besatzung der HAITABU) wieder zurück ins Solsystem. DAs GALORS wird für die Suche nach der DAORMEYN verwendet. (PR 1659)
  • 28. Oktober
    • Die DAORMEYN wird im System der Sonne Hofshor geortet. Homer G. Adams, Yart Fulgen und Boris Siankow brechen mit der QUEEN LIBERTY auf, um den fünftem Planeten, Makkom, einer bekannten Kontaktwelt der Galactic Guardians, zu erreichen. (PR 1659)
  • 30. Oktober
    • Durch das Eingreifen der QUEEN LIBERTY und galaktischer Einheiten auf Makkom kann der Unsterblichkeitschip von Ronald Tekener vor dem Zugriff von Lyndara gerettet werden. Die 15 Ertruser flüchten mit der KRONE VON HANGAY. (PR 1660)

November

  • 2. November
    • Mit dem haurischen Schiff MOJENAZ werden Julian Tifflor und Nia Selegris zum Ohnkgem-System gebracht. Die PERSEUS folgt dem Haurischiff. Ein Funkspruch aus der Milchstraße warnt Julian Tifflor vor Lyndara, die es auf seinen Zellaktivator abgesehen hat. (PR 1660)
  • 4. November
    • Die KAHALO erreicht ihr Ziel und findet den Planeten Tornister auf dem es keinen Schatten gibt. Die Eingeborenen nennen ihre Welt Owigo und sind Bully und den Galaktikern freundlich gesinnt. (PR 1662)
  • 12. November
    • Ronald Tekener kommt mit der LEPSO nach Kyrlon, um Julian Tifflor zu befreien, der von politischen und kriminellen Gruppierungen gefangen gehalten wird. Doch er kommt zu spät. Zusammen mit Dao-Lin-H'ay verfolgt er weiter die Spur, die zum Planeten Miihaya führt. (PR 1660)
  • 15. November
    • Das Fest der Owigos beginnt, und die Eingeborenen beschwören die Geister der Schatten. Nach dem Fest sind die Owigos plötzlich feindlich gegen die Galaktiker eingestellt. (PR 1662)
  • 16. November
    • Obwohl die Eingeborenen den Galaktikern feindlich gesinnt sind, besuchen sie die Hafenstadt Droovonton auf dem in Äquatornähe gelegenen Kontinent Yllaess. Von dort aus führt Kapitän Klundan zwei Shifts der HAMILLER zur Insel der Schatten. (PR 1662)
  • 19. November
    • Die ersten Shift fliegen den Planeten Shaft an, um ihn zu erforschen. Unter einer Geröllfläche findet sie einen Schacht. Philip nannte diesen Planeten auch den Schachtplaneten. (PR 1661)
  • 21. November
    • Keith Junker findet auf Shaft das Quidor-Symbol. (PR 1661)
  • 21. November, 10:37 Uhr
    • Jan Ceribo besichtigt das Quidor-Symbol. (PR 1661)
  • 22. November
    • Julian Tifflor befindet sich in der Gewalt des haurischen Waffenhändlers Zopran pak Tiil und Lyndaras, die mit ihm nach Normon fliegen will. (PR 1660)
  • 23. November
    • Norman Bliss löst das Rätsel des stabilen fünfdimensionales Wasserstoffs H-5. (PR 1661)
  • 25. November
    • Durch Messungen wird festgestellt, dass der Schacht auf Shaft tiefer ist als der Planetendurchmesser, außerdem kann er mit Sonden nicht erforscht werden. (PR 1660)
  • 27. November
    • Als Lyndaras Geliebte Seyna schwer verletzt wird, lässt die Ertruserin Tifflors Zellaktivatorchip herausoperieren. Im letzten Augenblick erscheinen Tekener, Dao-Lin-H'ay und Nia Selegris und retten ihren todgeweihten Freund. Lyndara wird verhaftet. (PR 1660)
  • 28. November
    • Nachdem an diesen Tag insgesamt 8 Versuche fehlschlugen, dem Schacht sein Geheimnis zu entreißen, werden die Versuche eingestellt Die drei Wissenschaftler Junker, Hagen und Bliss begeben sich heimlich in den Schacht und verschwinden nach Erreichen einer Tiefe von 2.060km. (PR 1660)

Dezember

  • 15. Dezember
    • Rhodans Expedition erreicht die kleine irreguläre Doppelgalaxie mit dem Sampler Trantar, dem einzigen Planeten einer gelben Sonne. (PR 1665)
  • 17. Dezember
    • Mila und Nadja Vandemar betreten in Voltagos Begleitung den Planeten und begegnen Boccu, einem Eingeborenen, der verbannt wurde, weil er sich nicht der geistigen Beschränktheit seiner Umgebung unterwerfen will. (PR 1665)
  • 22. Dezember
    • Ein Teil der auf Trantar gelandeten Shifts kehrt in den Orbit zurück, aber Rhodan wird mit einigen Begleitern von dem Volk der Voch gefangen genommen. (PR 1666)
  • 23. Dezember
    • Bocca fordert den König der Voch zu einem Zweikampf heraus und siegt, dadurch wird er neuer König der Voch und Rhodan und seine Begleiter erhalten wieder die Freiheit. (PR 1666)
  • 27. Dezember
    • Rhodan entdeckt, das die Voch, die auf ihr Tal beschränkt sind, ihren Nachwuchs zur Nahrungsbeschaffung benutzen. Die Galaktiker brennen den Voch einen Weg in das fruchtbare Hochland, um ihnen den Weg zu einer anderen Nahrungsbeschaffung zu ermöglichen. (PR 1666)
  • 29. Dezember
    • Die Voch verraten Rhodan und seinen Begleitern den Tafelberg als das weite Land, wo die uralte Kraft wohnen soll. (PR 1666)
  • 30. Dezember
    • Bocca, Rhodan und seine Begleiter landen auf dem Tafelberg, und entdecken in dem Labyrinth unter dem Berg eine Scheibe, in dem die Entfernungen verfälscht werden. Nach einigen Experimenten mit Robotern dringt Voltago in die Scheibe ein, und verschwindet. (PR 1666)
  • 31. Dezember
    • Gucky und Alaska Saedelaere können Kress, den Henker von Sloughar entfliehen und die beiden verschollenen Raumfahrer Lott Firgan und Urgan Frier aus seinen Händen befreien. Sloughar erweist sich als ein Planet, auf dem die Städte älter sind als der Planet selbst. (PR 1664)