Gonozal

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Khasurn. Für weitere Bedeutungen, siehe: Gonozal (Begriffsklärung).

Die Gonozal sind ein großer, bedeutender Khasurn der Arkoniden. Sie nehmen eine bedeutende Stellung im Großen Imperium ein.

Das Familienwappen schmückt ein Sonnensymbol. (Blauband 14, S. 33)

Stellung

Obwohl die Gonozal eine alte und einflussreiche Familie sind und auch viele Sonnenträger, Tatos und andere politische und militärische Führer des Imperiums stellten, dauerte es fast fünftausend arkonidische Jahre, bevor sie mit Gonozal I. ihren ersten Imperator stellten – den 106. in den offiziellen Thronlisten.

Imperatoren

Mit zwei Dynastien und einem einzelnen Imperator kam der Khasurn seitdem bei der Vergabe des Thrones zum Zuge. Er stellte in der Geschichte des Imperiums insgesamt neun Imperatoren. Dabei wurde der Thronname »Gonozal VII.« zweimal gewählt: vom ursprünglichen Träger Mascudar da Gonozal und in memoriam von dessen Halbbruder Upoc da Gonozal.

Die erste Dynastie herrschte von 6255 bis 6342 da Ark mit den Imperatoren

Die zweite Dynastie regierte von 10.386 bis 10.519 da Ark, mit einer Unterbrechung durch Orbanaschol III. mit den Imperatoren

Anmerkung: Im Prinzip hätte nun auch Veloz einen Gonozal-Thronnamen annehmen können, er entschloss sich jedoch für den Khasurn seiner Mutter und regierte als 208. Imperator Orbanaschol III. 10.483 bis 10.500 da Ark – eine generelle Regel, dass hier der Khasurn des Vaters gewählt werden muss, scheint es nicht zu geben.

Zum dritten und wahrscheinlich letzten mal 2044 bis 2114, mit einer kurzen Unterbrechung 2105/06 durch die akonische Marionette Minterol I. mit

  • Gonozal VIII. (Atlan), als 496. Imperator, als legitimer Kristallprinz, ernannt durch den Robotregenten als einziger vorhandener aktiver Arkonide mit den entsprechenden Fähigkeiten, regierte vor allem mit Hilfe seiner terranischen Freunde, was ihm viele traditionalistischen Kreise übel nahmen. (Blauband 14)

Der letzte von den Gonozal gestellte Imperator machte im Großen Imperium quasi »das Licht aus« und führte es nach einer Jahrtausende langen stolzen Geschichte in die Fremdherrschaft der terranischen Oberhoheit im Vereinten Imperium unter Großadministrator Perry Rhodan. Dies haben ihm – und den Gonozal – viele Arkoniden auch heute noch nicht vergeben.

Im April 2425 entführten ihn die Imperialisten um Kwan da Arthamin und versuchten, ihn durch Erpressung dazu zu bewegen, sich zum Imperator zu krönen. Atlan verzichtete im Laufe der Ereignisse allerdings im Hort der Entscheidungen auf Arkon I unwiderruflich auf alle Herrschaftsansprüche.

Ein Versuch, ihn nach 1147 NGZ erneut zum Imperator krönen zu lassen, wurde von Atlan nach einigem Schwanken vehement abgelehnt. Dies steigerte seine Beliebtheit und die seines Khasurn in den Traditionskreisen auch nicht gerade.

Bekannte Mitglieder des Hauses Gonozal

Stammsitz des Hauses Gonozal

Der Stammsitz des Hauses Gonozal liegt im Kogruk-Hochland auf dem Kontinent Laktranor auf Arkon I.

Quelle

Blauband 14