Die Piraten-Lady

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR404)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 404)
PR0404.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Die Piraten-Lady
Untertitel: Sie jagen nach Beute – doch der Supermutant durchkreuzt ihre Pläne
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x)
Erstmals erschienen: 1969
Hauptpersonen: Tipa Riordan, Kawa Dantroff, Dr. Koy Kiyomi, Atlan, Alaska Saedelaere, Sergeant Antony Larall, Anson Argyris, Galbraith Deighton, Ribald Corello
Handlungszeitraum: 8. - Mitte Februar 3432
Handlungsort: Ursus, Olymp, DREADFUL, eine unbekannte Eiswelt
Lexikon: Extrapolation, Extrema
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 45

Handlung

Am 8. Februar 3432 trifft der transmittergeschädigte Logiker Alaska Saedelaere auf Quinto-Center ein, um Atlan bei der Beobachtung der drei feindlichen Großreiche Imperium Dabrifa, Carsualscher Bund und Zentralgalaktische Union zu unterstützen. Mitten in das Gespräch platzt ein Anruf der Piratin Tipa Riordan, in dem sie Atlan bittet, sich mit ihr am 12. Februar auf Olymp zu treffen. Den Grund verrät sie nicht.

Während der Vorbereitung eines Angriffes auf ein dabrifanisches Waffenlager zehn Stunden zuvor erhielt die Piratin einen Notruf eines ihrer Raumschiffe, das von einem sechzig Meter durchmessenden Kugelraumschiff angegriffen wurde. Die schnell zur Hilfe herbeieilende DREADFUL, das Flaggschiff der Piratin, kommt jedoch zu spät und findet nur noch Trümmer und drei Überlebende vor. Einer der Überlebenden berichtet, dass sie sich nicht wehren konnten, da sie durch eine innere Stimme davon abgehalten wurden.

Die Flotte der Piraten setzt den Angriff auf das Waffenlager fort und entdeckt beim Anflug das auf dem Planeten gelandete kleine Kugelraumschiff. Der Deserteur Antony Larall ist mit einer Space-Jet im Anflug auf das fremde Schiff, um dem unbekannten Kommandanten die Nachricht zu überbringen, dass Perry Rhodan noch lebt. Tipa Riordan beschließt, diesen Verrat zu verhindern, und lässt den Kugelraumer angreifen. Als die Lage für das kleine Schiff trotz parapsychischer Beeinflussungsversuche aussichtslos wird, vernichtet es sich selbst. Larall und weitere Personen werden von den Piraten gefangen genommen, und Riordan will Atlan den Verräter und Hintergrundinformationen präsentieren und beruft deswegen das Treffen am 12. Februar ein.

Beim Verhör der Gefangenen aus dem Kugelschiff strahlten sie plötzlich parapsychische Impulse aus, bis schließlich ihr Gehirn explodierte. Nur einer überlebte, da er von den Wissenschaftlern der DREADFUL schnell in Kälteschlaf versetzt worden ist. Diese Information veranlasst Atlan, an eine unbekannte Macht zu glauben, die das Versteck der Menschheit in Gefahr bringen könnte. Die Aussage von Larall verstärkt diesen Verdacht: Er sei während eines Landurlaubs von einer mentalen Macht beeinflusst worden, um Abhöranlagen an Bord seines Schiffes zu installieren. Dadurch erfuhr er von dem Fall Laurin und war gezwungen, diese Information weiterzugeben.

Der auf Olymp eingetroffene Galbraith Deighton lässt Larall verhaften und ins Solsystem bringen. In seinem Beisein wird der in Kälteschlaf liegende, überlebende Gefangene erweckt. Der mentale Vernichtungsblock ist jedoch immer noch aktiv, und so ist es schwer, Informationen aus ihm herauszubekommen. Unter Schwierigkeiten kann der Verhörte den Namen Ribald Corello herausbringen, bevor die die anwesenden Mediziner das Verhör abbrechen. Auf Anweisung Perry Rhodans soll er – zum Unmut Atlans mit der DREADFUL – auf den Medizinplaneten Tahun verlegt werden, wo man sich mehr Erfolg erhofft. Atlan und Saedelaere begleiten den Transport an Bord des Piratenschiffes und lassen es von einer kleinen Flotte unter dem Kommando Deightons verfolgen.

Auf dem Flug versucht plötzlich die mentale Kraft, die Besatzung des Schiffes unter ihre Gewalt zu bringen. Dank Mentalstabilisierung sind Atlan, Saedelaere sowie Riordan und Kawa Dantroff immun gegen den Angriff. Da sie sich keine Chance ausrechnen, lassen sie den Mutanten gewähren. Er dirigiert das Schiff auf eine nahegelegene Eiswelt und zwingt es zur Landung; Atlan schlägt für die ungastliche Welt den ironischen Namen "Tante Tipas Eisbox" vor. Die vier verlassen die DREADFUL und suchen Zuflucht in einer Eishöhle. Corello gelingt es, den Gefangenen zu töten, und will die Welt verlassen, als sein Schiff die Immunen ortet. Gerade als die Lage aussichtslos wird, trifft Deighton mit der Flotte ein und vertreibt das Schiff des Mutanten. Atlan und seine Begleiter sind jedoch im Eis eingeschlossen.

Nach einer dramatischen Rettungsaktion wird der Tod des Gefangenen durch den Bordarzt Dr. Koy Kiyomi genauer untersucht. Es stellt sich heraus, dass Corello eine Art natürlicher Fiktivtransmitter sein muss, da in den Lebenserhaltungsgeräten Sprengkapseln und in den Organen des Toten merkwürdige, schnellwachsende Gewebekugeln gefunden wurden, die auf normalem Weg dort nicht hingelangen konnten.

Innenillustrationen