Eine Falle für das MODUL

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR788)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792

786 | 787 | 

788

 | 789 | 790


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 788)
PR0788.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Aphilie
Titel: Eine Falle für das MODUL
Untertitel: Die Sternenfalle in Funktion – der Abgeordnete der Kaiserin wird gestellt
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Dienstag, 28. September 1976
Hauptpersonen: Kaarmansch-Xes, Perry Rhodan, Gucky, Galto Quohlfahrt, Froul Kaveer, Ranc Poser, Jurlt Tergan, Kibat Gafed
Handlungszeitraum: Dezember 3582
Handlungsort: Courstebouth
Report:

Ausgabe 10: 1981 geht die Welt unter

Computer: Eine Falle namens Courstebouth
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 92

Handlung

Die Sonne Courstebouth wurde von den Hulkoos als Falle für das MODUL präpariert. Als das MODUL sich der Sonne näherte, wurde die Falle ausgelöst und verwandelte das Sonnensystem in eine Staubwolke. Die Wolke durchmisst zwei Lichtjahre und die Staubteile sind fünfdimensional aufgeladen. Im Inneren der Wolke kämpfen die Forscher der Kaiserin von Therm um ihr Überleben.

Auch der Forscher Froul Kaveer sucht mit seiner TAUCHER nach einem Weg aus der Wolke, doch erfolglos und seine TAUCHER droht zu explodieren. Daraufhin versucht er, die Wolke mit Unterlichtgeschwindigkeit zu verlassen, was wegen der für den Forscher unbekannten Ausdehnung der Wolke ein verzweifeltes Unterfangen ist. Dabei trifft er auf den Forscher Ranc Poser. Da die TAUCHER nicht mehr sicher ist, will Froul zu Posers SCHWIMMER wechseln. Für Froul ist dieser Schritt kein leichter, denn er hat keine Erinnerungen an seine Vergangenheit und über seine Herkunft. Dass er eine Zeit lang im Vakuum überleben kann, ist ihm nicht bewusst. In seiner Verzweiflung will er dennoch den Schritt in das Vakuum wagen und plötzlich weiß er, dass er im Vakuum überleben kann. Für den Forscher ist die plötzliche Erinnerung mehr erschreckend als ermutigend.

Den Forschern Taul Daloor, Jurlt Tergan und Kibat Gafed gelingt es, die Wolke zu verlassen. Außerhalb der Wolke werden sie von einer Flotte der Hulkoos unter dem Kommando von Kaarmansch-Xes erwartet. Die Hulkoos eröffnen das Feuer auf die Forscher und zwischen den Gruppen entbrennt ein Kampf, bei denen die Forscher sich als ernstzunehmende Gegner erweisen.

Kaarmansch-Xes will mehr über seine Gegner erfahren und lässt aus einem Wrack den Forscher Kibat Gefad retten. Der Hulkoo ist über das Erscheinungsbild und das Auftreten Kibats verwirrt und er gibt den Befehl, den Forscher zu durchleuchten. Kibat gelingt es, seinen Bewachern zu entkommen und er versucht, das Flaggschiff der Hulkoos zu vernichten. Bevor er seinen Plan umsetzen kann, wird er jedoch gestellt und getötet.

Die beiden Forscher Kaveer und Poser entdecken in der Staubwolke ein großes Objekt. Sie hoffen, das MODUL gefunden zu haben. Aber als sie sich dem Objekt nähern, erkennen sie, dass es sich bei dem Objekt um einen Asteroiden handelt. Die beiden landen und hoffen, hier erst einmal in Sicherheit zu sein.

Die Hulkoos versuchen weiter, das MODUL in der Staubwolke zu finden, als Kaarmansch-Xes zwei Objekte gemeldet werden. Das eine Objekt ist eine Spur des MODULS, die zweite Ortung ist die SEIDENRAUPE, ein Beiboot der SOL. An Bord der SEIDENRAUPE sind Galto Quohlfahrt, Icho Tolot, Ras Tschubai, Merkosh, Margaux Weynard, Morl Weynard und Mentro Kosum als Pilot.

Anmerkung

  • Gucky erhält in diesem Roman nach 1469 Jahren endlich seine bestellte Daunendecke.