Das große Feuerwerk

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR839)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
835 | 836 | 837 | 838 | 839 | 840 | 841 | 842 | 843
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 839)
PR0839.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Bardioc
Titel: Das große Feuerwerk
Untertitel: Ein Diktator kehrt zurück – und der Abschied von Terra beginnt
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Dienstag, 20. September 1977
Hauptpersonen: Trevor Casalle, Jentho Kanthall, Grukel Athosien, Walik Kauk, Bluff Pollard, Augustus, Viana
Handlungszeitraum: November 3584
Handlungsort: Terra, Medaillon-System, Ganuhr
Risszeichnung: Privatraumer vom Typ PAGODE XR-3 von Heiner Högel
(Abbildung)
Computer: Das Feuerwerk
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 98

Handlung

Im November 3584, kurz nachdem EDEN II aus dem Planeten Goshmos Castle entstanden ist, materialisieren knapp drei Milliarden Konzepte auf der Erde. Die meisten von ihnen sind harmlos und praktisch als Touristen da. Doch als Homer G. Adams eine Gruppe von Konzepten beobachtet, erkennt er Trevor Casalle, das Licht der Vernunft, den Anführer der früheren aphilischen Regierung.

Trevor Casalle ist der letzte überlebende Aphiliker. Als einziger Aphiliker hat er sein nicht aphilisches Mitbewusstsein umgebracht. Und er hat Pläne: Durch Terror will er sich die Bevölkerung der Erde, Menschen und Konzepte, untertan machen, und dazu braucht er Waffen, die er in Imperium-Alpha finden will. Um zunächst Verwirrung zu stiften, bringt er ein Konzept mit bloßer Hand um, und schiebt die Schuld auf den Terraner Tero Kalasanti. Jentho Kanthall schafft es gerade noch, die Sache zu bereinigen.

Während die Konzepte mit Feiern beschäftigt sind und die Terraner nach Trevor Casalle suchen, wird EDEN II über Transmitter und mithilfe der zehn Großraumschiffe von Luna aus mit allen möglichen Zivilisationsgütern ausgestattet. Überraschend schaltet NATHAN die Stromversorgung auf Terra wieder ein. Der automatische Gleiterverkehr zwischen den Städten funktioniert wieder. Aber auch etliche aphilische Roboter werden wieder eingeschaltet, was zu einigen Problemen führt.

Als Bluff Pollard eine alte Lagerhalle nach Lebensmittelvorräten untersucht, kann er ein Konzept befreien, das ausgerechnet in der abgeschlossenen und dunklen Lagerhalle materialisiert war: Eine junge Frau namens Viana. Die beiden kommen sich schnell sehr nahe und verbringen die Nacht zusammen. Doch dann kommt eine böse Überraschung: Sie fallen Trevor Casalle in die Hände, der die beiden als Geiseln nimmt.

Als sie von Mitgliedern der Terra-Patrouille entdeckt werden, erschießt Casalle das Konzept Vania mit einem Nadelstrahler. Gegen alle Vernunft greift Bluff Pollard Casalle voller Wut an und kann ihn überwältigen. Casalle erleidet einen Schlaganfall. Kurz bevor er stirbt, verliert die Aphilie ihren Einfluss auf ihn, und er bittet um Verzeihung für die vielen Verbrechen, die er begangen hat. Bluff Pollard verliert Vania, die nur auf EDEN II am Leben erhalten werden kann.

Grukel Athosien gibt einige Informationen preis: Als die Erde in den Schlund stürzte, wusste ES, dass sie in einer von BARDIOC beherrschten Galaxie auftauchen würde. NATHAN musste abgeschaltet werden, um nicht BARDIOC zum Opfer zu fallen. Eine Sicherheitsschaltung sorgte dafür, dass NATHAN erst wieder eingeschaltet werden konnte, wenn sich mindestens zwei Milliarden Menschen auf der Erde aufhielten. Das ist der Grund für die Anwesenheit der Konzepte: Sie sorgen für die Wiedereinschaltung von NATHAN, und nun beginnen Armeen von Robotern, die Erde aufzuräumen.