Voltago

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Kyberklon)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Voltago wurde als der Kyberklon bekannt. (PR 1593)

PR1665.jpg
Heft: PR 1665
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1546Illu 2.jpg
Kyberklon Voltago hält Gesil
Heft: PR 1546 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1712.jpg
Heft: PR 1712
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Er ist von weitgehend humanoider Form, jedoch laufen die Unterschenkel in Stümpfen von quadratischem Querschnitt aus; er hat keine Füße, sondern schwebt stets in einigen Zentimetern Höhe über dem Grund. Die Hautfarbe, sofern hier von Haut die Rede sein kann, ist tiefschwarz. (PR 1593)

Charakterisierung

Voltago ist ein undurchdringliches Wesen. Er kann sehr energisch seine Ziele durchsetzen und dann wieder jahrelang ohne eine Regung in einer Ecke stehen. Sein durch Taurec eingeimpftes Programm erfüllt er um jeden Preis. Alles andere ordnet er diesem Ziel unter. Voltago zeigt kaum jemals Gefühle; dass er überhaupt welche hat, zeigt sich nur an gewissen Eigenheiten wie seiner ausgeprägten Abneigung gegen die Ennox (die im Übrigen auf Gegenseitigkeit beruht. Voltago und die Ennox bezeichnen sich gegenseitig als »verdreht«). (PR 1649)

Herkunft und Fähigkeiten

Der Kosmokrat Taurec kam 1144 NGZ auf der Monochromwelt in den Besitz einer Spindel und des dazu gehörenden Segments vom Planeten Charon. Bei der Entstehung des Spindelwesens stoppte er den Prozess und gab die entstandene Biomasse seinem Gehilfen Mamerule. Dieser klonte aus der Masse Voltago und stattete den Klon mit kybernetischen Implantaten aus. (PR 1699)

Voltago ist somit zum größten Teil ein Spindelwesen, jedoch wurde er von Taurec und dessen Gehilfen Mamerule genetisch (und wohl auch technisch) verändert bzw. aufgewertet. Die Bezeichnung »Kyberklon« rührt von Implantaten, die ihn unter anderem befähigen, Energiestrahlen aus seinen Wadenblöcken zu verschießen. Auf seine Spindelwesen-Natur ist wohl der Effekt des Gesichtswechsels zurückzuführen, der in unregelmäßigen Abständen dazu führt, dass die Gesichtszüge Voltagos zu zerschmelzen scheinen, während er in schneller Folge das Gesicht vieler verschiedener Spezies ausbildet, denen er bisher begegnet ist. Vermutlich ist es ihm durch seine Implantate möglich, rechnergesteuerte Maschinen und Anlagen zu beeinflussen, das reicht von simplen Manipulationen an Überwachungssystemen bis hin zur hochkomplexen Fähigkeit, Dreizack- und Ayindischiffe zu fliegen. (PR 1594, PR 1712)

Geschichte

Im Jahre 1171 NGZ wurde Voltago erst Gesils Diener und Wächter auf deren Weg zu Taurec. Noch im selben Jahr wurde er Perry Rhodan zum Geschenk gemacht. Viele Jahre steht er nun regungslos in Rhodans Haus am Goshun-See, aber stets in Richtung Große Leere blickend. Er wurde erst wieder aktiv, als Terra im Januar 1200 NGZ von der 10.000 Lichtjahre durchmessenden Toten Zone heimgesucht wird. Er begibt sich auf die ODIN, die vier Lichtmonate vor Alpha Centauri aus dem Hyperraum gestoßen wird. (PR 1546, PR 1594, PR 1600)

Im Juli 1200 NGZ macht er gegenüber Perry Rhodan die Andeutung, dass er Teil eines Mosaiks sei, das der Terraner irgendwann zusammenfügen wird. (PR 1617)

Er nimmt an der Expedition zur Großen Leere teil, wo er Mentor der Spiegelgeborenen Nadja und Mila Vandemar wurde. Nur durch seine Anwesenheit war es möglich, dass sich die Schwestern eine gewisse Zeit lang voneinander trennen konnten. So wurde die Bergung der 20 Spindeln möglich. Auf einem der Sampler-Planeten sah er zusammen mit den Schwestern ein Abbild der Brücke in die Unendlichkeit und sagte voraus, das Perry Rhodan eines Tages diese Brücke betreten müsse. (PR 1669, PR 1677)

Seine Existenz als Spindelwesen wurde Voltago aber erst bewusst, als er dem Spindelwesen Fünf begegnete. Er kam auch seiner Bestimmung nach und trug auf seinem Sampler-Planeten zur Öffnung des Übergangs ins Arresum bei, wobei er als einziges Spindelwesen diesen Prozess überlebte. (PR 1700, PR 1712)

Er erforschte dann gemeinsam mit den Aktivatorträgern das Arresum und benutzte dazu das von den Ayindi gestohlene Rochenschiff MAMERULE. (PR 1732)

Im Dezember 1220 NGZ tat er sich mit der Hamiller-Tube zusammen und beide zusammen ermöglichten mithilfe des Kospienschlüssels das Booten Gomasch Endreddes in der Galaxie Hirdobaan. So kam es auch zur Erweckung des 8. Mächtigen Aachthor und zur Fertigstellung des 8. Sporenschiffes AACHTHOM. (PR 1790, PR 1792, PR 1794)

Voltago vereinigte sich am 24. Dezember 1220 NGZ mit Aachthor, als dieser im Sterben lag und lenkte das Sporenschiff ins Arresum, um dort neues Leben zu säen. (PR 1798, PR 1799)

Quellen

PR 1546, PR 1593, PR 1594, PR 1600, PR 1617, PR 1649, PR 1669, PR 1677, PR 1699, PR 1700, PR 1712, PR 1732, PR 1790, PR 1792, PR 1794, PR 1798, PR 1799