1200 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahreskalender

11. Jahrhundert NGZ | 12. Jahrhundert NGZ | 13. Jahrhundert NGZ
1198 NGZ | 1199 NGZ | 1200 NGZ | 1201 NGZ | 1202 NGZ

Zyklus: Die Ennox

Das Jahr 1200 NGZ entspricht dem Jahr 4787 nach Christus.

Januar

  • 10. Januar
    • Um 5:00 Uhr startet Perry Rhodan mit der ODIN, um Beobachtungen im Weltraum durchzuführen. Um 5:33 Uhr wird das Schiff aus dem Hyperraum geschleudert. Zugleich versagen im gesamten Solsystem alle Geräte, die auf fünfdimensionaler Grundlage arbeiten. (PR 1601)
    • Mark Ryttusko stirbt durch einen Unfall, als die QUADRIGA III aus dem Hyperraum geschleudert wird. (PR 1603)
    • Die EMPRESS OF THE OUTER SPACE strandet im Leerraum. Zunächst gibt es keine größeren Menschenverluste. (PR-TB 391)
  • 22. Januar
    • Boris Siankow kehrt mit der JOANNA von Terra nach Titan ins Forschungszentrum zurück. (PR 1601)
  • genaues Datum unbekannt, aber nach dem 10. Januar landet die GECKO mit Gucky und Alaska Saedelaere auf Tramp II im Yolschor-Sektor. Dort erhalten sie einen weiteren Hinweis von ES auf die noch fehlenden beiden Kandidaten für den Zellaktivatorchip. (PR 1602)

Februar

  • 15. Februar
    • Atlan ruft auf der ATLANTIS eine Konferenz zum Abschluss der ersten Phase der Operation Tote Zone ein, auf der der wissenschaftliche Leiter der Operation, Shaughn Keefe, bekannt gibt, das der Wert der Lichtgeschwindigkeit geringfügig geringer geworden ist. Im Extremfall kann dies dazu führen, das sich die Tote Zone auf das gesamte Universum ausdehnt. (PR 1603)
    • Alaska Saedelaere und Gucky erreichen mit der GECKO den Planeten Kalith. Von den dort lebenden Unithern erhalten sie einen Hinweis und starten noch am selben Tag in Richtung Höllenwurz-Kegel. (PR 1602)

März

  • 2. März
    • Reginald Bull und Julian Tifflor fliegen den Mars an. Durch die Hyperraum-Parese ist dort ein Terraforming-Projekt außer Kontrolle geraten. Monströs veränderte Pflanzen, in deren Genpool die Erbanlagen der Wissenschaftler einer von ihnen verschlungenen Experimentalstation eingegangen sind, wachsen explosionsartig und bedrohen bewohnte Gebiete. (PR 1605)
  • 21. März
    • Philip taucht auf der ODIN auf. (PR 1607)
  • 25. März
    • Philip kehrt auf die Erde zurück. (PR 1607)
  • 31. März
    • Die Ennox Anna, der Bull den Auftrag gegeben hat, die Hyperraum-Parese zu vermessen, kehrt zur Erde zurück und überbringt Bully die entsprechenden Daten. (PR 1607)
    • Auf der ATLANTIS tauchen die Ennox Philip, Ariane, Paul und Pedro auf und belästigen mit ihrer Neugierde die Besatzungsmitglieder des arkonidischen Schiffes. Als Atlan ihnen schließlich zugesteht, allen Sitzungen des Krisenstabes der Operation Tote Zone beiwohnen zu dürfen, erklären sich die Ennox zu Botendiensten bereit. (PR 1608)

April

  • 9. April
    • Die Ennox Ariane verlässt mit einem Datenträger die ODIN, um ihn zur ATLANTIS zu bringen. (PR 1608)
  • 15. April
    • Ariane trifft endlich auf der ATLANTIS ein und übergibt den Datenträger. (PR 1608)
  • 17. April
    • Voltago erläutert Perry Rhodan, dass ein besonderes Organ der Ennox für deren Fortbewegung verantwortlich sei und dass sie ihm verdreht und verschlungen vorkämen. (PR 1608)

Mai

  • 2. Mai
    • Der Ennox Walter bringt einen neuen Datenträger Atlans zur ODIN. Als er in eine Space-Jet der Alpha Centauri-Station wechselt, die sich der ODIN nähert, stellt Walter fest, dass ihre Besatzung aus Meuterern besteht, die Perry Rhodans Schiff in ihre Gewalt bringen wollen. (PR 1610)
  • 8. Mai
    • Bei ihrer Ankunft werden die Verräter überrascht und gefangengenommen. Walter verlässt mit einem neuen Datenträger die ODIN. (PR 1610)
  • 13. Mai
    • Walter erscheint auf der ATLANTIS und übergibt Atlan den Datenträger aus der ODIN. (PR 1610)
  • 15. Mai
    • Die Tote Zone beginnt heftig zu pulsieren und verschluckt dreimal vorübergehend auch das System von Boscyks Stern, um dann nach einem starken Flackern zu verschwinden. (PR 1610)

Juni

  • 25. Juni
    • Die ODIN und die TARFALA treffen in der Nähe des Hyperdim-Attraktors ein. (PR 1616)
    • Die FORNAX dringt mit ihren beiden Grigoroff-Projektoren in den Lokalen Attraktor ein. Es zeigt sich aber, dass das Schiff mit der vorhandenen Technik dort nicht gehalten werden kann. (PR 1616)
    • Nach dem Fehlversuch der FORNAX startet die TARFALA den gleichen Versuch, und Paunaro versucht, das Schiff durch eine Raumzeitfalte zu schützen. Das misslingt ebenfalls, so dass er, Tolot und Tennar, die sich ebenfalls an Bord befinden, in einem Paralleleuniversum stranden. Sato Ambush versucht, die drei und das Schiff durch Einsetzen seines Kis zu retten, scheitert aber auch und strandet ebenfalls in irgendeiner parallelen Wirklichkeit. (PR 1616)

Juli

  • 1. Juli
    • Auf der ODIN taucht eine materielose Erscheinung Sato Ambushs auf, der in irgendeiner parallelen Wirklichkeit gestrandet ist, als sein Ki bei einem Experiment versagte. (PR 1617)
  • 15. Juli
    • Die ODIN verlässt M 3 und bricht zum Solsystem auf, obwohl die TARFALA und Ambush weiter verschollen sind. (PR 1617)

August

  • 2. August
    • Rhodan startet, auf Bitten Atlans, mit der ODIN zum Pungin-System, nachdem die Akonen dort einen Terroranschlag auf die Regierungsfamilie verübt haben. In der geheimen GAFIF-Station auf Dandor, dem achten Pungin-Planeten, findet er jedoch nur Yart Fulgen vor. Atlan ist noch nicht eingetroffen. (PR 1619)
  • 5. August
    • Die BASIS und die FORNAX erreichen den Panot-Sektor um die fünfhundert Lichtjahre entfernte Tote Zone zu untersuchen. (PR 1619)
  • 10. August
    • Die ODIN bricht ebenfalls zum Panot-Sektor auf. (PR 1619)
  • 15. August
    • Atlan wird auf Arkon von dem Ennox Philip aufgesucht. (PR 1623)
  • 16. August
    • Die ODIN trifft bei der, im Panot-Sektor stehenden, BASIS ein. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin ist die neue Tote Zone mit 5000 Lichtjahren Durchmesser kleiner, stationär und pulsiert. (PR 1623)
  • 20. August
    • Philip erreicht mit Nachrichten von Atlan für Rhodan und Yart Fulgen die BASIS. (PR 1623)

September

  • 1. September
    • Ronald Tekener, der mit seinem Schiff, der LEPSO, ebenfalls den Panot-Sektor erreicht hat, startet in die Wechselzone, dem periodisch von der Toten Zone erfassten Bereich, um eine robotische Beobachtungsstation auf dem Planeten Accaro III zu installieren. (PR 1624)
  • 14. September
    • Eine Anhörung vor dem Galaktischen Gerichtshof im Humanidrom, bei der Perry Rhodan seine Klage wegen der akonischen Besetzung Bolans vertritt, wird zur Farce, da die Ennox eine lautstarke Diskussion während der Sitzung veranstalten. (PR 1624)
  • 27. September
  • 30. September
    • Die EIDOLON erreicht mit Ellert an Bord die Erde. Der Bote der Superintelligenz und Voltago, der Ellerts Aussagen interpretiert, erklären, dass Gucky bei seiner Suche nach den Empfängern der beiden verbleibenden Zellaktivatorchips versagt habe, obwohl er dem Ziel zum Greifen nah gewesen sei, und seinen Abschied nehmen müsse. (PR 1625)

Oktober

  • 14. Oktober
    • Atlan dringt auf Arkon II in eine Projektion eines großen Raumschiffes ein und hält nach deren Erlöschen einen Kristall in der Form eines 21-seitigen Pyramidenprismas in den Händen. (PR 1628)

November

  • Anfang November
    • Gureod, ein Botschafter der Somer aus der Galaxie Siom Som in der Mächtigkeitsballung Estartu trifft im Solsystem ein, um Gerüchten nachzugehen, nach denen im Bereich der Milchstraße eine Schädigung des Hyperraums eingetreten ist. Als der Somer bei einem Empfang mit Koka Szari Misonan, der Ersten Terranerin, Perry Rhodan und Homer G. Adams von ES' Absicht erfährt, zwei Zellaktivatorchips an die Spiegelgeborenen zu vergeben, bricht er mit der GOMAN nach Wanderer auf, wird jedoch von der Kunstwelt zurückgestoßen. (PR 1631)
  • 16. November
    • Im Panot-Sektor erfährt man, dass Maahks auf Kaahar, dem zweiten Planeten der in der Wechselzone gelegenen Sonne Nonduke am 3. November eine Spiegelung beobachtet haben. Roi Danton, der Nexialist Boris Siankow und der Korrelationist Xii-Gien-Qek, brechen daraufhin mit der MONTEGO BAY zu dem Wasserstoff-Methan-Riesen auf, den die Maahks mit Billigung des Galaktikums als Experimentalwelt nutzen. Als Spiegelungen bezeichnen die Wissenschaftler um Myles Kantor mittlerweile die in der Toten Zone auftretenden Erscheinungen fremdartiger Landschaften, Raumschiffe oder Kristalle aus einer unbekannten Realitätsebene. (PR 1632)
  • 18. November
    • Die MONTEGO BAY kehrt zur BASIS zurück. (PR 1632)