Im Reich der Dynurer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A570)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 570)
A570 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Hidden-X (Band 21/50)
Titel: Im Reich der Dynurer
Untertitel: Auf den Spuren des Schalters
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Oggar, Sternfeuer, Cpt'Carch, Insider, Hapeldan, Chale Bennjyk, Takkar Sours, Sephir Gripec
Handlungszeitraum: 3792 bis 3802 (unfreiwillige Zeitreise)
Handlungsort: Auxonia, Auktan, Dynur
Atlans Extrasinn:

Wer bin ich?

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Bei der Verfolgung des Zentralkegels entfernt sich OGGARS HORT immer weiter von Pers-Mohandot. Um Hapeldan einzuholen, unternimmt das Dreier-Bewusstsein Oggar-Sternfeuer-Cpt'Carch einen gewagten Meditationsversuch. Durch diesen Versuch wird der HORT ohne das Wissen seiner Insassen fast 10 Jahre in die Zukunft versetzt.

Hapeldan erreicht den Sternenhaufen Auxonia, der von den Dynurern bewohnt wird. Auf dem Planeten Auktan zerstört er drei Atomkraftwerke, wodurch der Planet evakuiert werden muss und Hapeldan den Zentralkegel dort verstecken kann. Dann tötet er den Regierungschef Monzelback Hedhergin und nimmt dessen Platz ein. Von nun an verbreitet er die Legende, dass in zehn Jahren ein Schiff kommen und gnadenlos die Welten der Dynurer angreifen wird. Damit setzt er den Bau mehrerer Planetenfestungen durch und zieht immer mehr Macht an sich.

Zytarr Wenk, Mitglied des Regierungsforums, baut heimlich eine Widerstandsorganisation auf, die OK. Kurz vor Ankunft des HORTS begeben sich die OK-Mitglieder Takkar Sours und Chale Bennjyk von Huka-Tin nach Shatmar, um in den Sümpfen eine deponierte OK-Nachricht abzuholen. Sie erhalten den Auftrag, den Ursprung der Gerüchte von der Ankunft des Schiffes zu finden. Von dem Shatmarer Wusch erkaufen sie die Information, dass vor fast zehn Jahren vielen Dynurern im Traum ein kleines, grünes Wesen (der Molaate Hapeldan) erschienen ist, das vor dem Schiff gewarnt hat.

Mit diesem Wissen wollen sie nach Huka-Tin zurückkehren. Jedoch lauern ihnen beim Eingang zum Raumschlauch die so genannten Ehrlichkeitsjäger auf. Der Ehrlichkeitsjäger Sephir Gripec rettet sie zum Schein, um sich ihr Vertrauen zu erschleichen. Sours und Bennjyk nehmen ihn mit nach Huka-Tin, wo sie tatsächlich den Namen des OK-Anführers verraten. Gripec betäubt die beiden und macht sich auf den Weg zum Raumschlauch.

Inzwischen hat der HORT Huka-Tin erreicht und holt Gripec, Sours und Bennjyk an Bord, um Informationen zu erlangen. Erst nach mühsamer Überzeugungsarbeit sind die Dynurer von den friedlichen Absichten des seit Jahren angekündigten »Feindes« zu überzeugen.

Nachdem man Informationen ausgetauscht und Hapeldan durchschaut hat, begeben sich die drei Dynurer nach Dynur, um dort den Sturz des falschen Regierungschefs vorzubereiten. Der HORT fliegt nach Auktan, um den Zentralkegel und nach Möglichkeit die Leiche des echten Regierungschefs zu finden. Oggar dringt in den Zentralkegel ein und entdeckt das Logbuch der SOL zusammen mit einem Materietaucher, mit dem Hapeldan das Logbuch gestohlen hat. Oggar zerstört den Materietaucher und nimmt das Buch an sich.

Die Bergung des toten Regierungschefs dauert jedoch zu lange, so dass die OK auf Dynur schon aktiv wird. Es kommt zu Auseinandersetzungen, bis OK-Chef Zytarr Wenk Hapeldan als Betrüger und Fremdwesen überführen kann. Hapeldan flieht zum Zentralkegel und verlässt mit diesem Auxonia. Oggar lässt ihn ziehen, da er einen Kontakter im Kegel versteckt hat, der in der Nähe des Flekto-Yns aktiv werden soll.