Der letzte Zeithüter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A591)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 591)
A591 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Hidden-X (Band 42/50)
Titel: Der letzte Zeithüter
Untertitel: Im Zeittal gefangen
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Berle, Uryde, Groch, Skohl, Zeithüter-Null, Cpt'Carch, Insider, Oggar
Handlungszeitraum: 3804
Handlungsort: Sinohr, Technokrat
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Auf dem Planeten Sinohr lebt das Volk der Dymohden in kleinen Dörfern. Wenn das Fell eines Dymohden anfängt zu ergrauen, ist es Brauch, dass er in die Stadt Uhranzhar wandert. Als sich der Dymohde Skohl zu alt fühlt, um den Weg zu bewältigen, begleiten ihn die jungen Dymohden Berle, Uryde und Groch.

Unterwegs müssen sie gegen die Urshaddin kämpfen, die in Uhranzhar hausen und die Alten auf dem Weg plündern. Die Stadt selbst erweist sich als düster und verfallen. Ein vollständig ergrauter Dymohde namens Lokh, der in der Stadt lebt, ist der Beweis, dass die alten Dymohden lange vor ihrer Zeit zum Sterben nach Uhranzhar gehen.

Die Halle der Erkenntnis erweist sich als Anlage, um die Lebensenergie der alten Dymohden abzuzapfen und ins All abzustrahlen. Die drei jungen Dymohden durchschauen den Betrug und zerstören die Anlage. Im Quell des Lebens wird eine Substanz in das Wasser des Planeten gemischt. Die Dymohden zerstören auch diese Anlage und entkommen aus der Stadt, die nun vollständig zerfällt.

Damit endet die Zeit der Großmächtigen auf Sinohr, die früher auch mit Sternenschiffen auf den Planeten gekommen sind und gelegentlich Dymohden ins All mitgenommen haben.

Auf dem Planeten Technokrat existieren noch ein Computer und Zeithüter-Null. Bei diesem handelt es sich um einen entkörperten Dymohden, der durch die Energie aus der Halle der Erkenntnis unsterblich ist. Durch den Verfall der Anlage zeigt er Alterserscheinungen.

Als Insider und Cpt'Carch nach Technokrat kommen, lässt er sie aus Langeweile passieren. Jedoch lässt der Computer sie in die Zentrale, als die beiden Extras sich als Zeithüter ausgeben. Zeithüter-Null muss sie sogar herumführen, obwohl er Zweifel an ihrem Status hegt. Insider und Cpt'Carch entdecken eine Steueranlage für das Zeittal, in dem die SOL und die CHART DECCON gefangen sind. Zeithüter-Null warnt, dass ein Abschalten des Zeittals zu einem Sturz der Schiffe in die Zukunft führen könnte. Auf Geheiß der beiden Extras holt er die Rettungskugel mit Atlan an Bord in die Nähe der HORNISSE.

Zeithüter-Null wird von Oggar angegriffen und verliert, da die Anlage auf Sinohr zerstört worden ist. Danach findet sich Oggar in Pers-Mohandot wieder, wo er von Chybrain neue Energien erhält.

Angesichts des Endes von Zeithüter-Null und der Zweifel an der Berechtigung der beiden Extras verweist der Computer sie von Technokrat. Insider und Cpt'Carch kehren zur HORNISSE zurück, während der Rechner sich zum letzten wahren Zeithüter ernennt.