Die Flotte der Springer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR29)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33

28 | 

29

 | 30 | 31

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Heftroman. Für den Comic, siehe: Die Flotte der Springer (Comic).

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 29)
PR0029.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Dritte Macht
Titel: Die Flotte der Springer
Untertitel: Seit 8000 Jahren besitzen sie das galaktische Handelsmonopol – weil sie jeden Konkurrenten vernichten …
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (5 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 23. März 1962
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Julian Tifflor, Humpry Hifield, Klaus Eberhardt, Mildred Orsons, Felicitas Kergonen, Orlgans, Ornafer, RB-013
Handlungszeitraum: 1982
Handlungsort: Snowman
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 4,
enthalten in Leihbuch 11

Handlung

Während die Kadetten auf der ORLA XI ihre Flucht vorbereiten, folgt Perry Rhodan am 28. Juli 1982 mit der STARDUST II, der SOLAR SYSTEM und der TERRA den Springern bis in das 320 Lichtjahre von Sol entfernte Beta-Albireo-System. Orlgans ruft eine Kampfflotte zu Hilfe.

Als die 30 Schiffe des Springers Harlgas im System auftauchen, reißt sich die K-9 von der ORLA XI los, erhält jedoch kurz darauf einen Treffer, der sie manövrierunfähig macht. Julian Tifflor, Humpry Hifield, Klaus Eberhardt, Mildred Orsons und Felicitas Kergonen setzen sich mit einem Zerstörer ab. Einheiten der Springer nehmen die Verfolgung auf und beschädigen das Boot. Das Triebwerk verliert an Leistung, und der Hyperfunk ist ausgefallen.

Als die STARDUST II erscheint und zwei Schiffe wrackschießt, zieht sich Harlgas mit seiner Restflotte zurück. Die verlassene K-9 wird von der von Rod Nyssen kommandierten TERRA aufgenommen. Rhodan und Crest erkunden ein Schiffswrack und werden zeitweilig von einer Schwerkraftbombe außer Gefecht gesetzt, bis Nyssen sie aus dem Wirkungsfeld befreit.

Anmerkung: Verwirrenderweise wird im Roman von einer »Gravitationsbombe« gesprochen, die allerdings weitaus zerstörerischer wirken würde. Das hier beschriebene Gerät arbeitet eher wie eine Art Fesselfeld.

Die flüchtigen Terraner legen inzwischen eine Notlandung auf dem zweiten der vier Beta-Albireo-Planeten hin, einer Eiswelt, die den Namen Snowman erhält. Der im Lagerraum des Zerstörers untergebrachte Roboter RB-013 wird aktiviert, und unter Tifflors Führung machen sich die sechs Gefährten auf die Suche nach einer schützenden Höhle.

Orlgans, der immer noch darauf hofft, von den Terranern die Position der Welt des Ewigen Lebens zu erfahren und den resultierenden Profit mit niemandem teilen zu müssen, schickt den Flüchtigen die Springer Mérnök und Paradicsom in einem linsenförmigen Raumboot hinterher. Allerdings gelingt es den Kadetten, den Springern das Boot abzunehmen. Dreihundert Kilometer von ihrem ursprünglichen Landeplatz entfernt verbergen sie sich in einer Höhle, die der Roboter mit aus dem Felsen gebrannten Verschlussplatten isoliert.

Zähneknirschend ruft Orlgans seinen Patriarchen Etztak zu Hilfe. Rhodan erwägt derweil, Wanderer anzufliegen, um dort Waffen zu erbitten.

Innenillustrationen