Testfall MARCO POLO

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR470)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 470)
PR0470.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Testfall MARCO POLO
Untertitel: Die galaktische Prüfung beginnt – und Perry Rhodan setzt alles auf eine Karte
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (4 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 21. August 1970
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Ovaron, Gucky, Patulli Lokoshan, Dr. Ingwar Bredel, Elas Korom-Khan, Hartom Manis, Der Alte
Handlungszeitraum: Februar 3438
Handlungsort: Gruelfin, im Weltall
Lexikon: Pralitzsche Wandeltaster, Feynschest, First Love, Engramm
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 51

Handlung

Die MARCO POLO kreist im Ortungsschutz einer Sonne, als Ovaron plötzlich zusammenbricht. Auch die Mutanten sind betroffen, allerdings nicht so stark, sie spüren nur eine gewisse Übelkeit. Ovaron wird noch einmal wach und sagt mit klarer Stimme: Es sind die Aggregate der MARCO POLO! Und wird bewusstlos.

Die MARCO POLO wurde vor kurzem mehrfach von nicht identifizierbaren Impulsen sechsdimensionaler Art getroffen. Der Sender scheint seinen Standort quer durch Gruelfin zu wechseln. In der Nähe sind takerische Flotten aufgetaucht. Die Takerer scheinen jetzt systematisch nach der MARCO POLO zu suchen.

Auf der Krankenstation sind die Mediker hilflos. Ovaron ist bewusstlos und windet sich trotz stärkster Medikamente vor Schmerzen. Die Aggregate der MARCO POLO reagieren anscheinend mit den Tryzom-Körperchen Ovarons. Erst als das Schiff trotz der Ortungsgefahr in den freien Weltraum geht und alle Maschinen abstellt, hören auch die sechsdimensionalen Aufladungsimpulse auf. Ovaron erholt sich schnell.

Bei den Verantwortlichen der MARCO POLO wird darüber diskutiert, ob hier in Gruelfin etwas Ähnliches passiert wie damals zur Zeit der Dritten Macht, als Perry Rhodan das »Galaktische Rätsel« lösen musste, um die Unsterblichkeit zu erlangen. Danach müssten weitere Tests folgen.

Kurze Zeit später stöhnt Ovaron auf. Etwas zwingt ihn, eine Pedotransferierung vorzunehmen. Ovaron springt von Terraner zu Terraner. Die Übernahmeversuche können abgewehrt werden, aber alle spüren die grausamen Schmerzen Ovarons. Perry Rhodan nimmt es auf sich, seinen Freund zu beherbergen. Nach drei Stunden beruhigt sich Ovaron wieder, der zweite Test ist beendet.

Nur kurze Zeit später fängt die Funkzentrale einen Hyperfunkspruch auf, der die galaktische Position der MARCO POLO bekannt gibt. Das Schiff muss die Position schnell wechseln. In der Folgezeit wird die MARCO POLO gehetzt von den Flotten der Takerer. Schekonu gibt den entscheidenden Hinweis auf die Pralitzschen Wandeltaster. Das sind wichtige Nebenaggregate des Dimesextatriebwerks. Die Wandeltaster, obwohl nicht in Betrieb, emittieren sechsdimensionale Impulse, die geortet werden können.

Die Impulse lassen sich nicht verhindern oder blockieren. Als einzige Möglichkeit bleibt das Ausstoßen der Wandeltaster. Allerdings funktioniert das Dimesextatriebwerk nicht ohne Wandeltaster. Trotz großer Proteste und schwerwiegender Argumente seitens Elas Korom-Khan, Pawo Restonow und Pradin Lützow entscheidet Perry Rhodan, dass die Wandeltaster abgestoßen werden. Damit ist das Schiff in Gruelfin gefangen. Es ist jedoch auch keine Verfolgung mehr möglich, das Schiff kann die Takerer endlich abhängen. Auch der dritte Test ist beendet.

Kurze Zeit später bekommt Ovaron über sein Kombiarmband eine verschlüsselte Nachricht. Ovaron wird vom Absender aufgefordert, auf dem »Planeten der ersten Liebe« zu landen. Damit ist der Planet Lohkrath gemeint, auf dem sich Ovaron in Na'Neila verliebte. Die MARCO POLO macht sich auf den Weg zum Treffpunkt mit dem großen Unbekannten.

Lohkrath ist eine atmosphärelose Ödwelt, von der Kursanweisungen kommen. Das Schiff folgt den Anweisungen zu einem Hochplateau und landet in der Nähe. Auf dem Hochplateau tauchen vier Kuppeln auf. Perry Rhodan wird vor den Kuppeln von einem alten Mann begrüßt, der sich Der ALTE nennt. Während Perry Rhodan die Station betritt, schweben die Pralitzschen Wandeltaster aus einer Schleuse. Die MARCO POLO nimmt die Wandeltaster umgehend wieder an Bord.

Der ALTE bittet Rhodan, noch ein wenig zu warten, und schickt ihn wieder zurück ins Schiff.

Innenillustrationen