Der schreckliche Jäger

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB292)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

288 | 289 | 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295 | 296

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 292)
PR-TB-292.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR Weltbild 24.jpg
© Weltbild Verlag

Titel: Der schreckliche Jäger
Untertitel: Windaji Kutisha – ein Mörder im Auftrag des Sothos
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Erstmals erschienen: Juli 1987
Handlungszeitraum: 434 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Bezug: Die Gänger des Netzes (Zyklus)
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 55, Weltbild Sammler­edition 24

Kurz­zusammen­fassung

Sotho Tyg Ian weitet seine Macht in der Milchstraße kontinuierlich aus. Er gründet die Fuata Jeshi und betraut den Elfahder Windaji mit dem Oberbefehl. Seine ersten beiden Aufträge sind, Galbraith Deighton zu fangen, der von Terra verschwunden ist, und die BASIS auf estartische Technik umzurüsten. Windaji bekommt Deighton auf dem Planeten Durgen zu fassen, verliert ihn dann aber an einen bewaffneten Trupp der GOI. Als Rache löscht er eine ganze Siedlung auf Durgen aus, es gibt über 3000 Tote. Tyg Ian verleiht ihm den Beinamen »Kutisha« – »der Schreckliche.

Die BASIS entzieht sich ebenfalls dem Zugriff durch Flucht aus dem Solsystem, kreuzt fortan als Großer Bruder durch die Galaxis und sammelt Wissenschaftler, Techniker und Politiker für den Widerstand gegen den Permanenten Konflikt ein. In seiner neuen Zuflucht auf Gatas bekommt auch Galbraith Deighton das Angebot, sich dem Großen Bruder anzuschließen. Ein Raumboot bringt ihn und die Akonin Yanna Cen-Ghaad zu einem Treffpunkt mit der BASIS. Doch Windaji Kutisha hat Deightons Spur wiedergefunden. Auf dem Raumboot versteckt sich der Verräter Qualik Nurr, und am Zielort überfällt Windaji Kutisha die BASIS mit einer Flotte. Rettung bringt eine von Sato Ambush erzeugte Pararealität. Deighton nutzt die Ablenkung und erschießt Qualik Nurr. Die BASIS schleust das Raumboot ein und setzt sich erfolgreich ab.

Handlung

Im Jahre 434 NGZ weitet der Sotho Tyg Ian (Stygian) seine Macht in der Milchstraße langsam, aber sicher weiter aus. Zwei Jahre zuvor hat er die Faust des Kriegers installiert. Das Psionische Netz ist nicht mehr zugänglich und innerhalb der Milchstraße durch das Stygische Netz ersetzt, das von inzwischen mehr als 8000 schwer bewaffneten Weltraumforts, den Feresh Tovaar, überwacht wird. Viele neue Upanishada entstehen. Den führenden Köpfen der Galaktiker ist klar, dass sie nicht mehr lange unbehelligt bleiben werden. Deshalb beschließt Galbraith Deighton, unterzutauchen. Mithilfe von Hekkner Taraway, dem Hausmeister seines Poloclubs, setzt er sich zunächst in ein Geheimversteck in den Sayhan-Bergen ab. Unter dem falschen Namen Orville G. Trachtman reist er dann mit der TOSCA nach Durgen; an Bord lernt er die Terraner Frank Turre und Hugot Perveillin kennen. In der kleinen Ansiedlung Saadra auf Durgen erwirbt er ein Anwesen.

Der Sotho gründet eine Jägertruppe, die Fuata Jeshi, und erteilt dem Elfahder Windaji den Oberbefehl. Seine beiden ersten Aufträge sind, Galbraith Deighton zu fangen und die BASIS mit estartischer Technik auszurüsten. Der Kommandant der BASIS, Waylon Javier, lehnt das Angebot zunächst ab und verweist auf die terranischen Behörden, die diesem Plan zustimmen müssen, genauer: die LFT-Regierung und die Kosmische Hanse. Mit Galbraith Deighton hat der Elfahder jedoch Glück. Durch das Verhör von Hekkner Taraway nimmt Windaji die Spur Deightons auf und bekommt ihn auf dem Planeten Durgen zu fassen. Er leitet persönlich die Befragung, doch Deighton weiß nichts von der neuen Widerstandsorganisation, der Group Organic Independence (GOI).

Als sich Stygian nicht mehr länger hinhalten lässt und in der BASIS obendrein eine verschlüsselte Warnung von Julian Tifflor eintrifft, der vor längerer Zeit verschwunden ist, beschließt Javier, das Fernraumschiff in Sicherheit zu bringen. Bei der Flucht aus dem Solsystem vernichtet die BASIS Windajis Flaggschiff, die GOMBANA, und ein weiteres Schiff des Sothos.

Windaji muss Deightons Verhör abbrechen, da Stygian ihn nach Terra beordert. Was keiner von beiden ahnt: ausgerechnet auf Durgen gibt es eine starke Abteilung der GOI. Ein bewaffneter Trupp unter Leitung von Hugot Perveillin befreit Deighton, wobei der Elfahder scheinbar stirbt. Deighton taucht erneut unter. Windaji ist aber nicht tot, sondern hat flüchten können. Er rächt sich bitter, indem er die gesamte Siedlung Saadra vollständig auslöscht. Es gibt über 3000 Tote. Auf Fürsprache des Animateurs Kralsh erhält der Elfahder eine Audienz beim Sotho und wird trotz seines zweifachen Versagens von diesem nicht nur rehabilitiert; er erhält aufgrund seiner Taten den Beinamen »Kutisha« verliehen. Windaji Kutisha, wie er jetzt heißt, bedeutet »der schreckliche Jäger«. Zu Ehren des Sothos verzichtet er zukünftig darauf, die Elfahderrüstung zu tragen, und gibt seinem Körper die äußere Form eines Pterus.

In der Milchstraße beginnen Gerüchte über den Großen Bruder zu kursieren. Wissenschaftler, Techniker und hochrangige Politiker werden aufgerufen, sich dem Widerstand gegen den Permanenten Konflikt anzuschließen. Windaji Kutisha hat die Spur von Galbraith Deighton wieder aufgenommen und rechnet damit, dass dieser ihn über kurz oder lang zum Großen Bruder führt, hinter dem er die BASIS vermutet. Tatsächlich liegt er damit richtig: Bereits in den ersten sechs Wochen sammelt die BASIS weit über 3000 fähige Köpfe aus Wissenschaft und Politik ein.

In der neuen Identität als Lavon Perth findet Deighton Zuflucht in der Siedlung Viin-Taale auf Gatas. Hier leben zahlreiche Exilanten, weil der Arm des Sothos noch nicht bis in die Eastside der Milchstraße reicht. Galbraith Deighton und die Akonin Yanna Cen-Ghaad, mit der er eine Liaison eingeht, werden vom Großen Bruder kontaktiert und vereinbaren, sich ihm gemeinsam anzuschließen. Mamboi Arik, ein Agent des Großen Bruders, übermittelt ihnen die Zeit, wann, und den Ort, wo sie sich zur Abholung bereithalten sollen. Zur vereinbarten Stunde finden sie an besagter Stelle ein voll automatisiertes Raumboot, das sie aufnimmt und startet.

Nach einigen Stunden Fluges stellt sich heraus, dass sie nicht allein an Bord sind. Deighton und Cen-Ghaad finden Ariks Leiche. Ein Agent des Sothos ist an Bord – Qualik Nurr, ein Exilant aus Viin-Taale und vermeintlicher Freund der beiden! Der Topsider entwaffnet das Paar. Am Rendezvouspunkt mit der BASIS angekommen, nimmt Windaji Kutisha Kontakt mit dem Raumboot auf und zeigt sich dabei in seiner neuen Gestalt. Eine Flotte von 2400 Raumschiffen greift die BASIS an. Dann gibt es eine große Verwirrung, als Sato Ambush, ein Wissenschaftler der BASIS, eine Pararealität erschafft. In dem gesamten Raumsektor wimmelt es plötzlich von zehntausenden Schiffen, die sich eine Raumschlacht liefern. Galbraith Deighton nutzt die Ablenkung und erschießt Qualik Nurr. Die BASIS schleust das Raumboot ein und setzt sich erfolgreich ab.

Trotz der Misserfolge hält Sotho Tyg Ian an Windaji Kutisha fest, der die Fuata Jeshi zu einem bedeutenden Machtfaktor ausbaut und seinem Herrn in den nächsten zwölf Jahren treu dient.

Personenregister

Galbraith Deighton Der Unsterbliche ist auf der Flucht.
Hekkner Taraway Hausmeister des Rolling Polo Club Terrania.
Vlan Flambert Mannschaftsmitglied des Rolling Polo Club Terrania.
Sotho Tyg Ian Er lässt nach Galbraith Deighton und der BASIS fahnden.
Windaji Der Elfahder jagt Galbraith Deighton und die GOI.
Waylon Javier Kommandant der BASIS.
Deneide Horwikow Cheffunkerin an Bord der BASIS.
Sandra Bougeaklis Stellvertretende Kommandantin der BASIS.
Leo Dürk Waffenmeister der BASIS.
Herth ten Var Bordarzt der BASIS.
Sato Ambush Der Vater der Pararealistik.
Adimu Ein Pterus und Stellvertreter des Elfahders Windaji.
Frank Turre Passagier auf der TOSCA mit Flugziel Durgen.
Hugot Perveillin Passagier auf der TOSCA mit Flugziel Durgen.
Charyb tur Longaan Ein adliger Arkonide, der seinen Ruhestand auf Durgen verbringt.
Dungo Swan Inhaber des Lokals Black Swan in Viin-Taale, Gatas.
Yanna Cen-Ghaad alias Lede Termayn Eine Akonin im Exil auf Gatas.
Qualik Nurr Ein Topsider im Exil auf Gatas.
Soorne Angerstan Ein Springer im Exil auf Gatas.
Mamboi Arik Ein Agent des Großen Bruders auf Gatas.