Jaroc

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Verkünder (Jaroc))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Bewahrer und dem Verkünder der Jaroc. Für weitere Bedeutungen, siehe: Bewahrer und Verkünder.

Die Jaroc sind ein Volk aus der Galaxie Anthuresta.

Erscheinungsbild

Sie sind in der Regel etwas größer und stämmiger als ein durchschnittlicher Terraner und ähneln von ihrer äußeren Form her stark dem Volk der Jaranoc. Wie Jaranoc besitzen sie einen Schnabel, ein sauroides Äußeres und eine faltige Lederhaut, allerdings sind sie kleiner und schmächtiger als die Jaranoc, besitzen weder Hörner noch einen Rückenschild und wirken alles in allem wie »unfertige« Jaranoc. (PR-Stardust 4)

Jaroc besitzen sechsfingrige Hände. (PR-Stardust 4)

Anmerkung: In Kapitel 3 von PR-Stardust 8 wird ein Jaroc beschrieben, der Widderhörner und Glupschaugen wie ein Gecko hat.

Charakterisierung

Ähnlich wie die Jaranoc waren auch die Jaroc ein ausgesprochen kriegerisches und auf Expansion ausgerichtetes Volk. (PR-Stardust 7)

Herkunft

Die Jaroc entstanden mit großer Wahrscheinlichkeit im Sternhaufen Pahl in der Galaxie Anthuresta. Dort bildeten sie auch das führende Volk der Hegemonie von Pahl und besiedelten unter anderem den Planeten Mon-Tagrim, die Hauptwelt der Hegemonie. (PR-Stardust 7)

Als Perry Rhodan und der Jaranoc Kerat Tinga im Mai 1513 NGZ zum ersten Mal auf Jaroc trafen, fiel ihnen sofort die physiognomische Ähnlichkeit der Jaroc mit den Jaranoc auf. Allerdings gelang es den beiden nicht, zu klären, worin genau die Verwandtschaft der Jaroc zu den Jaranoc bestand. (PR-Stardust 4, PR-Stardust 5)

Kultur und Gesellschaft

Über die Kultur der Jaroc während der Phase der Hegemonie von Pahl ist wenig bekannt.

Die Zeit der Vernichtung der Pahl-Hegemonie und ihrer Völker durch den HMI-Virus etwa 179.900 v. Chr. überlebten nur wenige Jaroc, einige davon auf dem Planeten Jaroca. Die hier überlebenden Jaroc wurden auf eine mittelalterliche, prätechnisierte Evolutionsstufe zurückgeworfen. Die technischen Einrichtungen und Gebäude auf Jaroca verfielen, und die überlebenden Jaroc organisierten sich in Stämmen. Sie kleideten sich in Tierfelle und andere organische Materialien und schmückten sich mit technischen Überbleibseln aus der Phase der Hegemonie von Pahl, etwa mit Platinen, Dioden oder Spulen. Als Waffen verwendeten sie Klingenwaffen, Armbrüste oder Wurfmesser. Obwohl bis ins Jahr 1513 NGZ hinein vereinzelt Maschinen intakt blieben, durch die die Jaroc Einblicke in ihre Vergangenheit gewinnen konnten, vergaßen sie, dass sie dereinst ein raumfahrendes Volk gewesen waren, und begannen an Geister zu glauben. Auch glaubten sie, nach dem Tode in ein mystisches »Land der Götter« einzugehen. Eine wichtige Rolle neben den Stammesführern spielten die Schamanen, die ein politisches Gegengewicht zu den Stammesführern darstellten. Die Schamanen bildeten auch die Mittler zu der Welt der Geister, mit denen sie zum ersten Mal während ihrer Initiierung Kontakt aufnahmen. (PR-Stardust 4)

Eine wichtige Rolle in der Kultur der Jaroc von Jaroca spielte der Bewahrer, eine mythische Gestalt, die die Jaroc von Jaroca einst vor der Gefahr des HMI-Virus gewarnt und ihnen so erst das Überleben gesichert haben sollte. Seither warteten die Jaroc auf die Rückkehr dieses Bewahrers und rechneten damit, dass irgendwann einmal ein Bote des Bewahrers auf Jaroca erscheinen würde, den sie als Verkünder des Bewahrers bezeichneten. Außerdem existierte ein innerstes Heiligtum, in dem zwei Reliquien, »der Käfig« und »die Phiole«, in Schreinen aufbewahrt wurden. (PR-Stardust 4)

Anmerkung: Wahrscheinlich handelte es sich bei dem mythischen Bewahrer um Las Quar, den Generex höchstpersönlich, als dieser nach Jaroca kam, um hier eine Phiole mit dem HMI-Virus zu deponieren.

Die Jaroc von Jaroca verwendeten die Zeiteinheit Trallon, was dem fünftausendsten Teil eines Mondmonats auf Jaroca entsprach. (PR-Stardust 4)

Bekannte Jaroc

Geschichte

Das Volk der Jaroc muss viele Jahrzehntausende vor dem Jahr 180.000 v. Chr. im Sternhaufen Pahl in der Galaxie Anthuresta entstanden sein. (PR-Stardust 7)

In Erscheinung traten die Jaroc erst einige tausend Jahre vor 180.000 v. Chr., als unter ihrer Federführung der Aufstieg der Hegemonie von Pahl begann. Im Laufe der Zeit expandierte die Hegemonie immer weiter und beherrschte bald den gesamten Sternhaufen. Im Streben nach einer weiteren Expansion überlegten die Herrschenden zunächst, die Hegemonie in den Kernbereich von Anthuresta auszudehnen, entschieden sich dann aber dagegen und wandten sich dem Sternhaufen Sarc zu, der später auch Far Away genannt wurde. So gelangten auch die Jaroc nach Sarc/Far Away, wo sie begannen, Planeten zu besiedeln. (PR-Stardust 7)

In Sarc traf die Hegemonie von Pahl auf die Truppen der Enklave von Tau, eines anderen Sternenreiches, das, aus dem Sternhaufen Tau kommend, nach Sarc expandierte. Etwa um 180.000 v. Chr. entbrannte ein langjähriger Krieg zwischen der Pahl-Hegemonie und der Enklave von Tau um den Sternhaufen Sarc. Als dieser Krieg kein Ende zu nehmen schien, brachte Las Quar, der Alleinherrscher und Generex der Pahl-Hegemonie, das sogenannte HMI-Virus zum Einsatz. Dadurch kam es zu einem beispiellosen Massensterben, weil das Virus nicht nur die Völker der Enklave befiel, sondern auch alle anderen Lebewesen in den Sternhaufen Tau, Sarc und Pahl. So wurden die drei Sternhaufen nahezu vollständig entvölkert, was gleichzeitig auch das Ende der Hegemonie von Pahl bedeutete. Auch das Volk der Jaroc wurde nahezu vollständig ausgerottet, lediglich auf dem Planeten Jaroca, damals Delm genannt und im Sternhaufen Sarc/Far Away gelegen, überlebten einige Jaroc. (PR-Stardust 5, PR-Stardust 7)

Anmerkung: Ob außer auf Jaroca noch auf anderen Planeten Jaroc überlebten, ist nicht bekannt.

Die auf Jaroca überlebenden Jaroc wurden in ein vorindustrielles Zeitalter zurückgeworfen. Sie lebten fortan in clanartigen Gemeinschaften und pflegten Kulte, in denen Artefakte aus ihrer Vergangenheit eine zentrale Rolle spielten, ohne dass die Jaroc wussten, worum genau es sich dabei handelte. So überlebten die Jaroc auf Jaroca bis zum Jahre 1513 NGZ. (PR-Stardust 4, PR-Stardust 5)

Irgendwann zwischen 1463 NGZ und 1513 NGZ erwachte Las Quar, der Generex, aus einem einhundertachtzigtausend Jahre währenden Tiefschlaf, in den er sich nach dem Einsatz des HMI-Virus hatte versetzen lassen. Mit dem Ziel, die Hegemonie von Pahl in Far Away wieder auferstehen zu lassen, begann der Generex damit, Jaroc-Klone, sogenannte Pseudo-Jaroc, herzustellen, wobei er sich der genetischen Muster der Jaroc von Jaroca bediente. (PR-Stardust 1, PR-Stardust 10)

Im Mai 1513 NGZ begegneten Perry Rhodan und der Jaranoc Kerat Tinga auf Jaroca zum ersten Mal den Jaroc und lernten deren dortige Kultur kennen. Kurze Zeit später reisten sie mit Hilfe von Timber F. Whistler in die Vergangenheit und erfuhren von dem Jaroc Dar Togas die Geschichte der Jaroc und der Hegemonie von Pahl. Zurück in der Relativgegenwart wurde Rhodan dann Zeuge, wie der Generex mit Hilfe seiner Pseudo-Jaroc Bewohner des Planeten Horatio entführen ließ, und er entdeckte die Fertigungsanlagen auf dem Planeten Tark, mit denen der Generex die Pseudo-Jaroc herstellen ließ. (PR-Stardust 4, PR-Stardust 5, PR-Stardust 7, PR-Stardust 8, PR-Stardust 10)

Am Ende scheiterten die Pläne des Generex am Widerstand der Stardust-Menschheit und Perry Rhodans, und Las Quar starb. (PR-Stardust 12)

Anmerkung: Ob die Zivilisation der Jaroc auf Jaroca die Ereignisse des Jahres 1513 NGZ überstanden hat, ist nicht bekannt.

Quellen

PR-Stardust 1, PR-Stardust 4, PR-Stardust 5, PR-Stardust 7, PR-Stardust 8, PR-Stardust 10, PR-Stardust 12