Die Pounder

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1778)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1778)
PR1778.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Die Pounder
Untertitel: Ein Modul für den DACHHAT – der Haluter wird zum Phasenspringer
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 21. September 1995
Hauptpersonen: Julian Tifflor, Icho Tolot, Ammor-Res, Atlan, Stato-Van
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan, Llongaga, Ballandyne
Computer: Zielbestimmung
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Um den jungen Handelsfürsten Clarven vor dem Tod zu bewahren, wird im Oktogon auf Borrengold im Riffta-System eine Imitation der virtuellen Realität Shourachar geschaffen. Gleichzeitig fordern die Anführer der Corri- und der Manglon-Crypers, Ammor-Res und Daron-Kaimon, die für den Angriff auf Borrengold zugesagte technische Unterstützung von Julian Tifflor ein und unterstreichen ihre Forderungen mit drohenden Manövern ihrer Raumschiffe. Als sie die erhoffte Technik nicht erhalten, fliegen sie zur Containerwelt Briator. Dort wollen sie die 654 im Raum stehenden Einheiten der ehemaligen Imprint-Outlaws aufbringen. Dabei begegnen sie drei Schiffen der Hamamesch, die – von den Fermyyd geschützt – ihrerseits begonnen haben, die Raumer zu zerlegen. Durch die zahlenmäßige Überlegenheit der Crypers mit ihren über 350 Schiffen können die Fermyyd vernichtet und die Hamamesch-Raumer geentert werden.

Tifflor folgt den Crypers mit der PERSEUS über den Umweg über die Gefängniswelt Schingo, wo Perry und Michael Rhodan mit der MONTEGO BAY zu ihm stoßen. Als die Galaktiker Briator erreichen, können die sie im letzten Augenblick verhindern, dass die Crypers die Hamamesch-Besatzungen ohne Schutzanzug aus den Schiffen werfen. Durch die Demonstration der Überlegenheit der galaktischen Technik können sie dazu gebracht werden, ihre Gefangenen freizulassen. Gleichzeitig veranlasst Perry Rhodan, dass die Crypers technische Geräte aus den Beständen der BASIS erhalten.

Die RACHES und die HALUTA erreichen am 3. November 1220 NGZ Schingo. Icho Tolot, der bereits völlig im Bann seines Imprint-Würfels steht, wird in die Nachbarzelle von Atlan gebracht, bevor er zwei Tage später zu oszillieren beginnt. An Bord der SIAMESE GIRL werden auch die Origaner Perro-Lew, Ser-Avan und Nivo-Cel mit Imprint-Würfeln ausgestattet. Sie entmaterialisieren einen Tag nach dem Haluter. Während Tolot auf Level 10 bei den Ertrusern um Arlo Rutan in Endreddes Bezirk erscheint, rematerialisieren die Origaner auf Level 3. Als sie gemeinsam mit dem Kommando Gonozal die Evolutionsebene erreichen, verlassen insgesamt 47 Pounder das Vario-Metall. Der Pounder Kharum-Theh schildert anschließend die Geschichte der Origaner:

Die Origaner sind für Jahrhunderttausende die höchstentwickelte Lebensform der Galaxie Llongaga, die die anderen Intelligenzen in allen Belangen unterstützt. Um »den Pfad der Glückseligkeit« zu erreichen, verlassen sie eines Tages die Welt Oregolen und siedeln sich in zwölf verschiedenen Ein-Planeten-Systemen im Kugelsternhaufen Ballandyne an. Die zwölf Welten – auch Gavalan-Planeten genannt – sind durch ein Transportsystem, die so genannten Sicheln, verbunden, was eine interstellare Raumfahrt überflüssig macht.
Einige Zeit später erscheinen die Hamamesch und wollen mit den Origanern Handel treiben. Da diese jedoch kein Interesse an technischen Gerätschaften oder sonstigen Gütern haben, überlassen sie den Hamamesch einige Alt-Geräte, und die Händler ziehen sich daraufhin zurück. Als die Hamamesch zurückkehren, errichten sie über den Origaner-Welten Basare, verteilen Imprint-Waren und fordern die nun süchtigen Origaner auf, nach Hirdobaan zu kommen, um sich weitere Waren zu beschaffen. Millionen Origaner fliegen nach Hirdobaan. Eines der Schiffe wird während des Fluges von Crypers aufgebracht, und seine Besatzung auf einer Welt in der Galaxie Queeneroch abgesetzt. Trotz der Auswirkungen der Imprint-Sucht zeugen diese Schiffbrüchigen Nachkommen, die später Kolonien in Queeneroch gründen und mit den Crypers wieder Kontakt aufnehmen.
Der Rest der Origaner-Flotte erreicht Hirdobaan und wird mit Imprint-Würfeln versorgt. Nach der anschließenden Versetzung in Endreddes Bezirk sterben die Origaner an Erschöpfung bei dem Versuch, dem Reparatur-Zwang zu folgen. Eine Gruppe von 52 Forschern kann sich jedoch aufgrund ihrer geistigen Fähigkeiten in das Vario-Metall auf der Evolutionsebene von Level 3 integrieren, da dieses den Sicheln ihres Transportsystems in Ballandyne ähnelt. Es stellt sich heraus, dass das Metall vor dem allgegenwärtigen Suggestiveinfluss schützt und die Origaner innerhalb des Metalls nicht altern. Lediglich fünf der Forscher kehren zur Oberfläche zurück, wo sie von Opera-Robotern getötet werden.

Abschließend berichtet Kharum-Theh, dass Homer G. Adams von ihnen getestet worden sei und sich als verträglich zu dem Vario-Metall herausgestellt habe, wobei er sich momentan nicht mehr darin befinde. Den Poundern ist Gomasch Endredde ebenfalls nicht bekannt, allerdings können sie von dem obersten Gesetz der Opera-Roboter berichten, das auch über Endreddes Gesetz stehen soll: »Tréogen darf nicht berührt werden.«. Unmittelbar darauf verschwinden die Phasenspringer wieder aus Endreddes Bezirk.

Kurz vor dem erneuten Verschwinden der Phasenspringer erwacht Icho Tolot in seiner Zelle auf Schingo.

Innenillustration