Rückkehr der Sydorrier

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1796)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1796)
PR1796.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Rückkehr der Sydorrier
Untertitel: Die Öffnung des Zentrums – und eine neue Zukunft für ein Volk
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Donnerstag, 25. Januar 1996
Hauptpersonen: Michael Rhodan, Kamhele, Ron-Er-Kan, Perry Rhodan, Aachthor
Handlungszeitraum: Dezember 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan
Report:

Ausgabe 261: Galaktische Verhältnisse im Sinziger HOT, Datenblatt: Stabroboter

Computer: Das Ende einer Ära
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 17. Dezember 1220 NGZ finden an Bord der MONTEGO BAY im Riffta-System über Borrengold Friedensverhandlungen zwischen Jeschdean von Jondoron als Vertreter der Handelsfürsten, Kamhele als Vertreterin der Sydorrier und Ron-Er-Kan, dem neuen Oberkommandierenden der Fermyyd, statt. Ziel ist die Festlegung der weiteren politischen Struktur in Hirdobaan. Am Rande der Gespräche sucht Jeschdean den persönlichen Dialog mit seiner ehemaligen Beraterin. Dabei stellt Kamhele fest, dass der Hamamesch durch die jüngsten Ereignisse selbstbewusster und entschlossener geworden ist. Sie offenbart ihm, dass sie bereits als Kind in die Geheimloge der Sydorrier eingeführt worden sei, jedoch niemals gegen seine Interessen gehandelt habe. Ziel der Geheimloge sei vielmehr gewesen, das Wissen um die Herkunft und Bestimmung der Sydorrier zu erlangen, das ihnen von den Maschtaren genommen wurde.

Als die Nachricht eintrifft, dass der Transitionsschirm um Endreddes Bezirk erloschen ist, werden die Verhandlungen unterbrochen. Während der Sydorrier Calizo, Jeschdean und der Fermyyd zur Fortsetzung der Gespräche zur Grenzländerstation SCHERMOTT fliegen, um auch über eine Amnestie und freien Abzug der Crypers zu verhandeln, begeben sich Michael Rhodan und Kamhele mit der MONTEGO BAY und den 8000 Raumschiffen der Blues in die Zentrumsregion, um sich mit der BASIS zu treffen. Sie erfahren von der Zerstörung der Levels und der erfolgreichen Evakuierung der ehemaligen Imprint-Outlaws. Die Schiffe der Blues brechen zu den MINE-Planeten auf, während Michael Rhodan mit Kamhele Iquama anfliegen, die Ursprungswelt der Sydorrier.

Kurz darauf erreicht die MONTEGO BAY Iquama, deren gelbe Sonne Kamhele den Namen Sydor gibt. In den folgenden Tagen nimmt sie Kontakt zu den Steinzeit-Sydorriern auf, denen schon Homer G. Adams begegnete, und entdeckt die im Wasser lebenden Vorfahren ihrer Art. In ausgedehnten Regenwäldern finden Rhodan und Kamhele Städte, die von einer hochentwickelten geistigen Kultur zeugen und in denen die Sydorrier lebten, bevor sie von RobRepair fortgebracht wurden. Die wenigen zurückgebliebenen modernen Sydorrier sind mittlerweile degeneriert. Kamhele beschließt, ihr in Hirdobaan verstreutes Volk auf Iquama zu sammeln und mit den dort lebenden Artgenossen ihre Kultur neu aufzubauen.

Währenddessen verweigert Aachthor an Bord der AACHTHOM jegliche Preisgabe von Informationen zur Rettung der 30 Millionen Galaktiker von den Levels. Erst nach einem vertraulichen Gespräch mit Voltago erklärt sich der neue Mächtige bereit, die BASIS anzufliegen. Gleichzeitig verlangt er allerdings, dass dort die Vandemar-Zwillinge an Bord geholt werden, um bei der Bergung der Biophore behilflich zu sein. Als das neue Sporenschiff den Standort der BASIS erreicht hat, verharrt es an der Grenze zwischen den Dimensionen. Da Aachthor auf die Funkanrufe des Trägerschiffes nicht reagiert, versucht Gucky, das Schiff per Teleportation zu erreichen, was ihm jedoch nicht gelingt.

Um einer angedrohten Gedächtnislöschung zu entgehen, versprechen die Zellaktivatorträger, auch unter Berufung auf die Würde der beiden Ritter der Tiefe, nichts über die weitere Mission des Sporenschiffes zu berichten. Als sie anschließend zur BASIS versetzt werden, haben nur die beiden Nicht-Zellaktivatorträger Fherll Checkert und Dino Gonkers keine Erinnerungen mehr an die vergangenen Ereignisse seit Betreten von Zeytter (Level 14). Rhodans Gruppe hält sich an sein Versprechen und kann gleichzeitig die Vandemar-Zwillinge zur Mitarbeit gewinnen. Lediglich Icho Tolot gibt Ronald Tekener den versteckten Hinweis, dass die Mission mit dem bei Syssod beobachteten Hyperphänomen zusammenhinge. Als Rhodan mit Myles Kantor über das Problem der Milliarden nach wie vor imprintsüchtigen Galaktiker in der Milchstraße spricht, erkennen die beiden Zellaktivatorträger, dass die Sucht bei den ehemaligen Imprint-Outlaws mit Passieren des Transitionsschirms erloschen ist. Rhodan beabsichtigt daher, von Aachthor als Lohn für ihre Mithilfe bei der Bergung der Biophore einen solchen Schirmfeldgenerator zu fordern.

Am 20. Dezember 1220 NGZ kehrt die MONTEGO BAY von Iquama zurück zur BASIS, gerade in dem Moment, in dem Aachthor Rhodan, Atlan, Reginald Bull, Homer G. Adams, Tolot und die Vandemar-Zwillinge mit einer Art Fiktivtransmitter in das Sporenschiff holt und abfliegt. Michael Rhodan, Tekener und Gucky sind sich einig darin, der AACHTHOM zu ihrem voraussichtlichen Ziel Syssod zu folgen.