Das Wunder von Terra

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2336)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2332 | 2333 | 2334 | 2335 | 2336 | 2337 | 2338 | 2339 | 2340


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2336)
PR2336.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Das Wunder von Terra
Untertitel: Unter den Geschützen der Terminalen Kolonne – Menschen trotzen dem drohenden Untergang
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 26. Mai 2006
Hauptpersonen: Junior Solari, Catalina Tampa, Homer G. Adams, Perry Rhodan
Handlungszeitraum: 4. Januar bis 10. Februar 1345 NGZ
Handlungsort: Terrania, Solsystem
Report:

Ausgabe 389: Die Geschichte der SOL – (Teil 8)

Kommentar: Hilfe durch die Friedensfahrer?
Glossar: (kein Glossar)
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 26. Mai bis 01. Juni
Besonderes:

Ein Werkstattbericht von Robert Feldhoff;
keine Leserkontaktseite;
farbige Innenillustration.
Das Titelbild diente als Grundlage für den Monat Juni des Perry Rhodan-Kalenders 2014.

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Im Spätsommer 1344 NGZ erreicht das Team von Luna Levitator zum ersten Mal seit 40 Jahren eine Endrunde der Ausscheidungskämpfe für die Solare Fußballmeisterschaft. Die Meisterschaft findet im Januar und Februar 1345 NGZ in Terrania statt. Das Team aus Luna-City ist krasser Außenseiter, doch der erfahrene Trainer glaubt an seine Mannschaft. Wichtigste Spieler von Levitator sind der junge »10'er« Junior Solari, sowie die Haudegen Morg D'Accuzu und Toto Ambest. Am 4. Januar trifft das Team in Terrania ein, es herrscht Frauenverbot, was für Solari zunächst kein Problem ist, denn er hat keine Freundin. Doch beim ersten Pressetermin verliebt er sich auf den ersten Blick in Catalina Tampa, eine Journalistin von Albion3D.

Außerhalb des Solsystems steigt die Bedrohung durch TRAITOR, am 6. Januar sind es bereits über 4000 Traitanks, Tendenz steigend. Doch zunächst greifen nur 484 Traitanks an, was der verbesserte Kristallschirm fast mühelos blockt.

Auf Terra geht das Leben weiter. Zwar ist das Trivid voll von der Bedrohung durch die Chaosmächte, doch es drängen sich immer mehr Berichte von der Fußballmeisterschaft in den Vordergrund. Am 9. Januar wird in der Garbus Music Hall ein Bankett gegeben, die Spieler aller zweiunddreißig Mannschaften sind zugegen, ebenso wie die Presse und die VIPs. Dabei kommt es zu einem Scharmützel zwischen D'Accuzu und Solari. Der defensive Mittelfeldspieler, der den 10'er als Weichei sieht, grapscht Catalina Tampa mehrfach gegen deren Willen an den Hintern, was in Junior, der nach einem harmlosen Treffen völlig verliebt ist, Beschützerverhalten auslöst. Es kommt zu einer kleinen Prügelszene, die Junior Solari einen Jochbeinbruch einbringt.

Ihr Trainer ist davon nicht begeistert, doch der alte Haudegen, Major a.D. der LFT-Flotte, nutzt die Dinge aus. Der Presse gibt er das, was sie haben will: die Suspendierung der beiden Spieler. Hinter den Kulissen sieht die Sache anders aus, Alderfarn denkt gar nicht daran, die beiden Spieler heimzuschicken, allerdings verbietet er Junior bis zum Ausscheiden den Kontakt zu Catalina. Dieser kontaktiert sie trotzdem, doch sie weist ihn mit einer einfachen Textnachricht ab. Junior ist verwirrt, doch es bleibt wenig Zeit, die Spiele beginnen.

Mit Mühe übersteht Levitator die Gruppenphase, danach geht es aber leichter, bis zum Halbfinale gegen Nordstern Terrania mit dem Fußballgott Cedric Van Zeldern. Das Spiel findet am 3. Februar statt. Junior hat mittlerweile herausgefunden, dass sein Trainer Catalina unter Druck gesetzt hat und sie sich deshalb nicht bei ihm meldet. Der Trainer ordnet dem Erfolg alles unter. Nordstern, der Favorit des Turniers, macht die Sache dann auch klar. Bis zur 95. Minute steht es 2 : 1 für Nordstern, und die Wetten für Levitator scheinen verloren. Doch dann geschehen zwei Dinge beinahe zeitgleich: Junior Solari wird bitterböse gefoult und das Spiel wird abgebrochen. Die Zivilschutzbeauftragte Alma Ospital erlässt diesen Befehl, als 8712 Traitanks zum Angriff übergehen. Doch wieder gelingt der Durchbruch nicht, allerdings sind Schirm und auch Nukleus am Rande des Zusammenbruchs, Hilfe muss her!

Das Pech des einen ist das Glück des anderen: Es kommt zum Wiederholungsspiel. Am 6. Februar ist Junior Solari nach zwei Kreuzbandrissen, die ihm das Foul eingebracht hatte, wieder genesen. Körperlich ist er zwar fit, aber im Kopf klemmt es, und das merkt auch sein Trainer. Noch vor der Pause ruft dieser Catalina Tampa ins Stadion. Als Junior sie sieht, lebt er auf, doch die Übermacht Nordsterns ist erdrückend. Bis in der 90. Minute der Pfiff ertönt, Elfmeter für Levitator, nach Foul an Solari. D'Accuzu tritt an und trifft. Wenig später ist das Spiel aus und Junior kann endlich seine erste Nacht mit Catalina verbringen.

Außerhalb des Systems verdichtet TRAITOR unermüdlich seine Truppen. Über 17.000 Traitanks sind vor Ort, dazu haben sich auch einige Schiffe der Prophozeuten eingefunden. Doch auf der Erde geht das Leben weiter. Am 10. Februar kommt es zum Showdown im Stadion der Sterne zwischen Levitator und Asia Delhi. Um 20:00 Uhr Terrania Ortszeit beginnt das Spiel. Perry Rhodan gestattet es den Besatzungen der Flotte und PRAETORIAS, das Spiel zu verfolgen. Bis um 20:48 Uhr 17.424 Traitanks das Feuer eröffnen. Wieder gibt es Systemalarm, und wieder schreitet Alma Ospital ein, doch die Spieler und auch die Zuschauer bleiben im Stadion und beginnen mit der zweiten Halbzeit. Es ist egal, was außerhalb des Systems passiert, den Kopf in den Bunker zu stecken, hilft auch nicht weiter. Bei den Energiewerten, die aufeinanderprallen, droht dem System sowieso der Untergang. Auch Rhodan erkennt den psychischen Effekt und den Aufruf der Fans und der Spieler. »Terra feiert« – und lacht über TRAITOR. Der Resident lässt sogar das Trividsignal der Liveübertragung verstärken und durch den Kristallschirm senden. Die Chaosdiener sollen sich den Kopf zerbrechen, was »Abseits« ist. Luna Levitator gewinnt das Spiel 2 : 1 und feiert. Und die geballte Energie der Traitanks reicht wieder nicht aus – noch nicht.

Innenillustration