System der tausend Fallen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR490)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
486 | 487 | 488 | 489 | 490 | 491 | 492 | 493 | 494


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 490)
PR0490.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: System der tausend Fallen
Untertitel: Vorstoß zu den drei Sonnen – der Weg führt durch die Wolke der Asteroiden
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1970
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Ovaron, Lord Zwiebus, Gucky, Patulli Lokoshan, Lullog, Kolaschka, Vairosum, Nurezco
Handlungszeitraum: Mai 3438
Handlungsort: Gruelfin, Bythalon-System
Lexikon: Hyperinmestron
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 53

Handlung

Patulli Lokoshan und Lord Zwiebus erkunden mit einer Lightning-Jet die Flottenaufgebote der Takerer und der Ganjasen kurz vor deren Zusammentreffen im Leerraum vor Morschaztas. Perry Rhodan und Ovaron besprechen bald darauf die Situation: Perry Rhodan plant einen Angriff auf das Greytonor-System, will aber noch die Ergebnisse der kommenden Schlacht vor Morschaztas abwarten. Die Urmutter informiert die Gesprächsteilnehmer mittels Florymonth über die Möglichkeit eines Sondereinsatzes, die Takerer im Greytonor-System entscheidend zu schwächen, ohne mit einem Raumschiff dort zu operieren: Im Bythalon-System existiert ein Transmitter nach Takera, der von den Wesakenos kontrolliert wird. Rhodan fasst den Entschluss, diese Möglichkeit zu nutzen.

Nach der Schlacht vor Morschaztas, die zugunsten der Ganjasen endet, begibt sich die MARCO POLO zum Bythalon-System, welches von einer Asteroidenwolke umgeben ist. Der Kontakt zu den Wesakenos ist äußerst schwierig, da diese äußerst misstrauisch sind und zahllose Fallen aufgebaut haben. Viele Asteroiden sind getarnte Raumschiffe, Sammler oder beherbergen Forts, Ortungsanlagen und Stützpunkte. Die CMP-22 wird schwer beschädigt, doch anschließend wird der erste Funkkontakt zu den Wesakenos hergestellt. Die MARCO POLO wird aufgefordert, in die Asteroidenwolke einzufliegen und dadurch ihren guten Willen zu demonstrieren.

Nach einer Besprechung fügt sich Rhodan der Forderung, belässt aber fast alle Beiboote außerhalb der Wolke. Zwei Lotsen der Wesakenos kommen an Bord und überprüfen die guten Absichten der Terraner. Aus Neugier lässt Rhodan ein Einsatzkommando einen defekten Sammler der Wesakenos untersuchen, der sich als Falle entpuppt. Gucky, Ras Tschubai, Patulli Lokoshan und der Paladin entkommen problemlos, doch die Wesakenos auf Mayntoho reagieren gereizt. Auch die unzähligen, pararealen, daumengroßen Roboterkopien des Erbgotts Lullog, der in einer Raumfalte gefangen wird und erst nach mehreren Experimenten Geoffry Abel Waringers und Lokoshans befreit werden kann, tragen nicht zur besten Verständigungsatmosphäre bei.

Die Verständigung mit den Wesakenos gelingt trotz der Widrigkeiten, und die Wesakenos erläutern die Umstände, unter denen der Transmitter nach Takera gelangte. Rhodan informiert Ovaron, der aus Morschaztas anreist und den Transmitter aktiviert.

Innenillustrationen